Sex im Kino
Susanne Falleram 10.04.2017

Ein großer Kinosaal mit gemütlichen, samtig-roten Sesseln, schummeriges Licht und alle anderen blicken nach vorne – wer kam da nicht schon einmal auf den Gedanken, seinen Partner zu schnappen und sich vor der Kinoleinwand einem kleinen Quickie hinzugeben? Jedoch ist selbst der abgelegenste Winkel des Kinos immer noch ein öffentlicher Ort, dessen Verhaltensregeln zu befolgen sind. Wie steht es um diese Regeln? Ist Sex im Kino gesetzlich erlaubt und was musst Du beachten, wenn Du zu den Mutigen gehörst, die es wagen wollen? Hier kommen die ultimativen Tipps zu Sex im Kino!

Ein leeres Kino. Der Vorhang schwingt auf, das Licht geht aus. Du sitzt neben Deinem Liebsten auf den besten Plätzen in der letzten Reihe des Kinosaals und plötzlich denkst Du darüber nach, wie aufregend es wäre, ihn hier und jetzt spontan zu verführen… bleibt jedoch eine Frage.

Vorab geklärt: Ist Sex im Kino strafbar?

Sex im Kino: Tipps, damit es klappt

Sex im Kino: So verboten, so aufregend!

Verlockende Vorstellung, dieser Kino-Sex – aber leider gesetzlich verboten. Laut Strafgesetzbuch gehört Sex im Kino zur Erregung öffentlichen Ärgernisses. Der dazugehörige §183a besagt: „Wer öffentlich sexuelle Handlungen vornimmt und dadurch absichtlich oder wissentlich ein Ärgernis erregt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft (…).“

Im Klartext bedeutet das: Wenn Ihr beim Sex im Kino erwischt werdet und dann noch das Pech habt, angezeigt zu werden, dann müsst Ihr mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Überlegt Euch also gut, ob es der kurze Kick zwischen Popcorntüte und Blockbuster Wert ist, dass ihr dafür im Nachhinein womöglich bitter bezahlen müsst. Das Risiko, in flagranti ertappt zu werden, ist einfach extrem hoch und wird mindestens richtig, richtig peinlich.

Aber wie das so ist, machen die Dinge, die verboten sind, erst richtig Spaß. Nicht wahr? Für die Draufgänger unter Euch, die Sex im Kino trotzdem einmal ausprobieren möchten, haben wir hier die drei wichtigsten W’s zusammengestellt. So sollte bei Eurem kleinen Vor-der-Leinwand-Abenteuer nichts mehr schief gehen.

Kino Sex

Kino-Sex kann mit ein bisschen strategischer Planung besser klappen…

Sex im Kino: Die wichtigsten Fragen zum Outdoor-Liebesspiel

1. Wann sollte man Sex im Kino haben?

Damit zumindest schon einmal die Umstände für den Sex im Kino stimmen, ist es wichtig, wann Ihr dort hingeht. Hier ein paar Hinweise, die Euch helfen:

  • Empfehlenswert ist eine Spätvorstellung, um das Risiko, dass sich auch Kinder im Saal befinden, zu minimieren.
  • Um so ungestört wie möglich zu sein, solltet Ihr Euch zudem einen Film aussuchen, der schon länger im Programm ist und bei dessen Vorstellung dementsprechend nur noch wenig bis gar keine Zuschauer anwesend sind.
  • Das Wochenende ist ein ungünstiger Zeitpunkt, um Euren Plan in die Tat umzusetzen, weil dann die meisten Menschen ins Kino gehen. Je weniger Leute vor Ort sind, desto besser könnt ihr Sex im Kino genießen.
  • Wartet außerdem, bis der Eismann weg ist, denn dieser schaut für gewöhnlich von vorne auf alle Sitzreihen und würde es mit Sicherheit nicht so toll finden, Euch beim wilden Liebesakt zu überraschen.

Sex im Kino heizt dem Liebesleben ein! Welche sexy Dinge Ihr noch so probieren könnt, erfährst Du hier im Video:

2. Wie geht man den Sex im Kino am besten an?

Sollte es nicht tiefster Winter sein, ist es von Vorteil, wenn Du einen Rock oder ein Kleid trägst und das Höschen weglässt. Sex im Kino muss oft schnell gehen und so erspart Ihr Euch unnötiges Aus- und wieder Anziehen. Setzt Euch in die letzte Sitzreihe, eher seitlich als mittig, und verhaltet Euch so unauffällig wie möglich. Wenn Ihr vorher schon auf Euch aufmerksam macht, ist es später umso schwerer, Euch zu ignorieren. Für den Akt selber gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Du setzt Dich auf ihn. Falls jemand zufällig nach hinten schaut, könnte es auch sein, dass Ihr nur knutscht.
  2. Er legt sich auf Dich. Komisch nur dann, wenn man Euch vorher schon gesehen hat und plötzlich die beiden aus der letzten Reihe komplett verschwunden sind.
  3. Der Blowjob. Dabei kniest Du zwischen den Beinen Deines Partners und bist durch den Vordersitz nicht zu sehen. Der Beglückte sollte dabei natürlich keinen Mucks von sich geben, sonst war’s das mit dem Kino-Koitus!
  4. Der Popcorntüten-Handjob ist die „dezenteste“ Sex im Kino-Technik.Dazu sitzt ihr ganz entspannt nebeneinander, auf seinem Schoß steht die prall gefüllte XXL-Popcorntüte. Deine Hand befindet sich darin – aber nicht etwa, weil Du so viel Lust auf gepoppten Mais hast, sondern weil Deine Begleitung etwas viel interessanteres darin versteckt hat… (Der Rest erklärt sich wohl von selbst!)

Weitere Stellungen für Quickie-Sex gibt es hier. Insgesamt solltet Ihr unbedingt darauf achten, dass Ihr beim Sex im Kino weder laut seid, noch Flecken auf dem Mobiliar hinterlasst. Es kann allerdings ein besonderer Kick sein, wenn man dazu gezwungen ist, besonders leise zu sein, weil man sonst erwischt werden würde.

3. Warum sollte man überhaupt Sex im Kino haben?

Es gibt jetzt mit Sicherheit empörte Gesichter, die sich fragen: Warum sollte man überhaupt Sex im Kino haben? Diesen Skeptikern entgegnen wir: Weil es Spaß macht und Schwung ins Liebesleben bringt! So kann man definitiv seine Beziehung auffrischen. Und solltet Ihr doch beim Sex im Kino erwischt werden, aber das Glück haben, keine Anzeige zu kassieren, so habt Ihr umso mehr zu erzählen und könnt Euch noch Monate später darüber kaputt lachen, wie verdutzt man in Eure Richtung geguckt hat.

Übrigens ist Sex im Kino nicht die einzige Fantasie, der viele Frauen gerne mal nachgehen würden! Welche erotischen Vorstellungen uns noch so antörnen, siehst Du in unserer Galerie:

Diese 11 Sexfantasien hat jede Frau

Sex im Kino ist gefährlich, weil verboten, aber für viele macht gerade das den Reiz aus. Ob Du nun neugierig geworden bist und bereits zwei Karten für die morgige Spätvorstellung besorgt hast oder aber Sex im Kino für totalen Irrsinn hältst – ganz egal! Das Spiel mit dem Feuer ist eben nicht jederfraus Sache. Pssst: Es gibt übrigens auch spezielle Porno-Kinos, die für Schmuddeleien aller Art gemacht sind. Informiere Dich mal, wo eines bei Dir in der Nähe ist. Hier kannst Du Deiner Lust dann auch etwas ungehemmter nachgehen. Und wenn das nicht klappt, dann gibt es ja auch noch das Auto-Kino…

Bildquelle: Thinkstock/Ingram Publishing, iStock/lolostock, iStock/gemenacom, iStock/Jacob Ammentorp Lund

* Partner-Link


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • schmetterlingi am 19.08.2014 um 11:57 Uhr

    Ich weiß nicht, ob ich mutig genug wäre um Sex im Kino zu haben...

    Antworten
  • muffinlady am 09.07.2014 um 11:02 Uhr

    Sex im Kino zu haben ist echt aufregend, eben weil es verboten ist! Mein Freund und ich haben es einmal zur Spätvorstellung während eines Splatterfilms gemacht und er hat mir den Mund dabei zugehalten! Zum Glück waren während unseres Sex im Kino nur 3 andere Menschen im Saal! Ich kann es nur weiterempfehlen wenn ihr abenteuerlich seid und ab und zu den gewissen Kick sucht.

    Antworten