Richtig blasen
Katja Nauckam 30.08.2017

Dein Liebster steht unglaublich auf Oralsex? Dann geht es ihm wie den meisten Männern. Doch richtig blasen will gelernt sein. Damit er deinen Blowjob nicht vergessen wird, verraten wir dir 7 Tricks, mit denen du ihn um den Verstand bringst.

Video: Darauf kommt es bei einem Blowjob an

Ein guter Blowjob ist mehr als nur rein- und rausflutschen lassen. In unserem Video erfährst du, was den perfekten Blowjob ausmacht.

Richtig blasen: So geht‘s

Mit einem guten Blowjob bringst du deinen Schatz so richtig in Wallung. Dabei kann man jedoch auch viel falsch machen und nicht jede Frau weiß, wie sie es anstellt, dass er vor Genuss explodiert. Mit unseren Tipps hebst du nicht nur ihn in höhere Sphären, sondern bereitest auch dir ein erotisches Erlebnis. Denn je wohler du dich dabei fühlst, umso besser wird es ihm gefallen. Wir zeigen dir, wie du ihn heiß machst und dich selbst dabei wohlfühlst.

#1 Vorbereitung ist alles

Richtig blasen fängt wie alles andere auch mit einer guten Vorbereitung an. Auch wenn es „Blowjob“ heißt, geht es hier nicht darum eine Arbeit zu verrichten und so solltest du es auf keinen Fall sehen. Wenn du keine Freude daran hast und dich viele Bedenken quälen, solltest du in jedem Fall mit ihm darüber reden. Also ist der erste Schritt, es auch wirklich zu wollen und nicht als anstrengende Pflicht zu sehen. Denn er wird es merken, wenn du hastig agierst und einfach nur daran denkst, es möglichst schnell hinter dich zu bringen.

Vor allem wenn du noch nicht darin geübt bist und ihr erst noch ausprobiert, ist es wichtig, dass du dir Zeit nimmst. Keiner hetzt dich! Such dir eine bequeme Stellung, am besten, setzt er sich aufs Bett oder einen bequemen Sessel und du hockst dich vor ihn. Manche Frauen finden diese unterwürfige Stellung erniedrigend, dann kann sich dein Partner auch aufs Bett legen und du hockst dich über ihn und streckst ihm deinen Po entgegen. Das finden viele Männer erotisch.

Binde dir am besten deine Haare zurück, damit sie dir nicht ins Gesicht hängen und dich oder ihn ablenken. Da auch deine Hände gebraucht werden, solltest du sie dir vorher waschen und darauf achten, dass deine Nägel gefeilt sind, damit du ihm keine Verletzungen zufügst.

Richtig blasen Perfekter Blowjob

Richtig blasen ist reine Übungssache. Hier wirst du zur Meisterin!

#2 Die Saug-Technik

Wenn ihr beide eine bequeme Stellung eingenommen habt, kann es endlich losgehen. Auch wenn die Rede von Blasen ist, hat es rein gar nichts damit zu tun. Das wichtigste Werkzeug ist nun deine Zunge: Schließe behutsam deine Lippen um sein bestes Stück und schiebe ihn so tief in deine Mundhöhle, wie es dir noch angenehm ist. Nun umspielst du sanft mit der Zunge seine Eichel und saugst in Auf- und Abbewegungen deiner Lippen an seinem Penis. Wichtig ist, dass du auf keinen Fall deine Zähne einsetzt oder etwa auf die Idee kommst, die Eichel beknabbern zu wollen. Dann ist alles vorbei!

Beginne ruhig langsam, gefühlvoll und steigere deine Bewegungen. Du wirst anhand seines Stöhnens merken, was ihm gefällt und wie stark er erregt ist. Sehr erregbar sind Männer am Frenulum, das ist das feine Bändchen unter der Eichel. Er wird es lieben, wenn du dieses mit deiner Zunge umspielst. Ebenfalls sehr empfindlich ist die Penisnaht, die entlang des Schafts bis zu Eichel verläuft. Agiere mit Feingefühl und denke nicht, dass du etwas darstellen musst. Du bist keine Pornodarstellerin, sondern seine liebende Partnerin und dies ist euer intimster Moment.

Wenn er kurz vor dem Höhepunkt ist, kannst du deine Zunge noch mal an der Spitze der Eichel in schnellen Bewegungen hin und hergleiten lassen. So bereitest du ihm höchstes Lustempfinden.

Tipp: Hab keine Angst vor zu viel Spucke! Die Saugbewegung wird deinen Speichelfluss anregen, doch ist das überhaupt kein Problem. Dadurch hast du ein natürliches Gleitmittel und alles flutscht viel besser.

Richtig blasen Fellatio

Verwöhne sein bestes Stück immer mit viel Leidenschaft.

#3 Wohin mit den Händen?

Für einen genussvollen Blowjob beziehst du auch deine Hände ein und lässt sie zu seinen erogenen Zonen wandern. Streichle seine Hoden und die Leiste und lass deine Hände auch um seinen Penis gleiten. Du kannst eine sanfte Hodenmassage durchführen oder auch die Vorhaut vor- und zurückschieben. Das turnt ihn noch mehr an! Viele Männer mögen es auch, wenn du seinen Analbereich und den Damm verwöhnst, denn diese Gegend ist ebenfalls hochsensibel. Du solltest allerdings vorher klären, ob er es mag, wenn du seine Prostata verwöhnst. Nicht nur homosexuelle Männer können so stimuliert werden. Allerdings mag das nicht jeder Mann. Rede am besten vorher mit ihm, was er ausprobieren möchte.

#4 Zusätzliche Accessoires

Du fragst dich, ob du zusätzliche Sextoys einsetzen sollst? Hier gibt es kein Muss, aber ein Vibrator oder Penisring kann die Impulse verstärken und die Erregung anheizen. Richtig blasen hängt nicht von Hilfsmitteln ab, sondern eher davon, was ihm gefällt. Wenn er dafür offen ist, dann probier es einmal aus. Wir raten hier zur Experimentierfreude!

#5 Variationen für Experimentierfreudige

Wenn du bereits richtig blasen kannst und einige Übung hast, dann geht es jetzt darum, ihn mit kleinen Extras in Wallung zu bringen. Deine Fellatio soll ja nicht langweilig werden. Probier doch einmal den kalten Blowjob: Dazu lutschst du vorher ein Pfefferminzbonbon und behältst es beim Saugen im Mund. So erreichst du einen kühlenden Effekt und regst die Durchblutung des Penis an, was ihn noch mal empfindlicher macht. Er ist sehr experimentierfreudig? Dann könntest du auch einmal den Grapefruit– oder Korkenzieher-Blowjob austesten.

Variieren kannst du auch in der Stellung: Wenn dir viel daran liegt, ebenfalls in den Orgasmus-Genuss zu kommen, ist die 69er-Stellung das beste Mittel dazu. Dabei liegt er über dir, sodass du seinen Penis in den Mund nehmen kannst und er sich gleichzeitig an deiner Vagina verlustieren darf. Diese Stellung lässt sich in zahlreichen Varianten ausführen, sodass es nie langweilig wird und beide zum Höhepunkt kommen können.

Richtig blasen Deep Throat

Nach einem gelungenen Deep Throat wird er betteln!

#6 Der Deep-Throat

Das i-Tüpfelchen in Sachen richtig blasen ist sicherlich der Deep-Throat. Dabei versuchst du seinen Penis soweit es geht in deinen Mund zu schieben, bis er mit der Wurzel in deinem Rachen ist. Dies erfordert einige Übung und du musst deinen natürlichen Würgereflex unterdrücken können. Probiere aus, ob du das angenehm findest, aber zwinge dich nicht, es zu machen, wenn es dir nicht gefällt. Dann bereitet es auch ihm kein Vergnügen. Du musst nichts machen, das dir missfällt!

#7 Spucken oder Schlucken?

Nun kommen wir endlich zur wichtigsten Frage, die du dir sicherlich schon oft gestellt hast: Wohin mit dem Sperma? Ob du es genüsslich hinunterschluckst oder ausspuckst, liegt ganz an dir. Die Hälfte aller Frauen empfinden es nicht als unangenehm, beim Blowjob das Sperma zu schlucken. Anderen ist es eher zuwider, wenn er direkt in den Mund ejakuliert. Eine Möglichkeit wäre, dass er den Penis kurz vorher herauszieht. Du kannst es aber auch ganz unauffällig wieder herauslaufen lassen. Viele Männer sind hier sehr verständnisvoll, vor allem wenn er dich liebt und ihr eine vertrauensvolle Beziehung habt.

Damit der Blowjob für ihn so angenehm wie möglich wird, kann er natürlich mithelfen: Er sollte sich vorher gut waschen und am besten rasieren, dann fühlt sich deine Zunge auch wohl bei dem, was sie da tut. In einer gesunden erotischen Beziehung ist es ganz normal, darüber zu reden, was einem gefällt und was beide dafür tun können, damit Oralsex ein Genuss wird.

Wenn du deinen Blowjob-Partner allerdings weniger gut kennst und Angst vor Geschlechtskrankheiten hast, solltest du auf jeden Fall ein Kondom benutzen. Besonders bei One-Night-Stands oder spontanen Penis-Züngeleien solltest du vorsichtig sein und im Eifer des Gefechts nicht die Ansteckungsgefahr vergessen.

Bei all den technischen Hinweisen hängt richtig blasen auch davon ab, dass du Spaß daran hast, deinen Schatz auf diese Art zu verwöhnen. Also integriere doch den Blowjob in das Liebesspiel. Lass dich aber nicht zu etwas überreden, dass dir gegen den Strich geht. Wenn du sein Sperma nicht schlucken möchtest, ihm aber eine Fantasie erfüllen möchtest, dann probier es doch mit einem intensiven Handjob, nach dem er sich verzehren wird.
Kennst du weitere Blowjob-Tricks? Wir sind gespannt, wie du ihn heiß machst. Hinterlasse uns doch einen Kommentar!

Bildquellen: iStock/Tverdohlib, nemchinowa, riskms, rdvasilev

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?