Sex bei Erkältung
Susanne Falleram 15.09.2016

Husten, Schnupfen, Heiserkeit… und Sex. Klingt irgendwie nicht ganz so prickelnd, oder? Tatsächlich soll Sex bei Erkältungen aber gar nicht so schlecht sein. Im Gegenteil: Wenn man sich an ein paar Regeln hält, wirkt das Liebesspiel sogar gesundheitsfördernd. Warum Du also statt auf viele Medikamente auch mal auf diese sexy Heilmethode setzen solltest, das erklären wir Dir hier.

Du fühlst Dich angeschlagen, hustest den lieben langen Tag und Taschentuch-Hersteller haben dank Dir Hochkonjunktur? Zeit, Deinen Liebsten zu heißen Bettspielchen zu verführen! Okay, das könnte in Deinem jetzigen Zustand schwierig werden. Wer nur noch näselt und röchelt, ist einfach nicht ganz so anziehend. Du könntest es machen wie Courtney Cox alias Monica, die komplett erkältet versucht, ihren Freund Chandler, gespielt von Matthew Perry, zum Sex zu „überreden“:

Du könntest Deinem Schatz aber auch einfach erklären, warum das Ganze eine gute Idee ist und dass er Dir damit sogar helfen würde! Denn Sex ist gesund und kann damit unter anderem bei Erkältungen helfen.

Sex bei Erkältungen = Eine gute Idee!

Sex hat viele positive Wirkungen auf den Körper. Zum einen reduziert er Stress und Anspannung, die einen bei einer Erkältung ja noch mehr belasten. Zudem stärkt der Liebesakt das Immunsystem, genauer gesagt bildet der Körper 150 Prozent mehr Antikörper nach dem Orgasmus, wie Forscher herausgefunden haben. Dadurch kann er Bakterien und Co. besser bekämpfen. Noch eine positive Nebenwirkung von Sex bei Erkältungen: Weil wir währenddessen so viel vom Kuschelhormon Oxytocin ausschütten, werden wir nicht nur tiefenentspannt, sondern richtig müde, wodurch wir länger und besser schlafen können. Genau das braucht der Körper, um sich auszukurieren. Sex bei einer Erkältung ist also durchaus keine schlechte Idee. Ob Sex vor Erkältungen schützt? Ausprobieren kann man es ja mal! Pssst: Für den besonderen Kick solltest Du mal Sex in der Sauna bei einer leichten Erkältung haben. Hier bekommst Du gleich einen doppelten Gesundheitsboost!

Erkältung

Wenn Du Dich fit genug fühlst, ist Sex bei einer Erkältung erlaubt.

3 Regeln für Sex bei Krankheiten

Bevor Du Dich jetzt allerdings sofort mit Deinem Partner im Bett herumwälzt, solltest Du noch diese Punkte beachten, damit Ihr beide auch Spaß am Sex trotz Erkältung habt:

  1. Du bist erkältet, was heißt, dass Dein Körper geschwächt ist und alle verbleibende Kraft braucht, um gegen die Krankheitserreger anzukämpfen. Sport ist in dieser Zeit nicht umsonst tabu! Akrobatische Meisterleistungen und wildes Auf und Ab sind deshalb keine gute Idee. Damit der Sex nicht zu anstrengend für Dich wird, bitte Deinen Freund, die „Arbeit“ zu übernehmen. Wenn Du Dich allerdings komplett fertig, müde und schlapp fühlst, dann solltest Du lieber ganz auf Sex verzichten.
  2. Blowjobs beim Sex mit Erkältung lieber sein lassen! Durch den Flüssigkeitsaustausch haben keine sonst ein zu leichtes Spiel, sich zu verbreiten.
  3. Auch Küssen ist leider verboten. Damit Dein Liebster für den Erkältungssex nicht auch noch durch eine eigene Ansteckung bestraft wird, verzichtet lieber auf sanfte Küsse und wilde Zungenspiele. Das ist zwar etwas gemein und reduziert den Sex wirklich nur auf den Akt per se, aber die Umstände erfordern eben diese kleine Sicherheitsmaßnahme. Die Ansteckungsgefahr sollte beim Sex bei Erkältungen nicht auch noch erhöht werden.

Du siehst: Sex bei Erkältungen ist eingeschränkt durchaus erlaubt. Sex gegen Grippe und Co., wenn die Erkrankung also schlimmer ist, solltest Du allerdings nicht ausprobieren. Was Du bei einer Erkältung und Sport allgemein beachten muss, erfährst Du übrigens hier.

Bildquelle: iStock/AntonioGuillem, iStock/AlexRaths


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?