Side view of attractive young couple in jacuzzi expressing emotions

Underwater Love

Sex im Whirlpool: Prickelndes Erlebnis

Katja Gajekam 12.01.2017 um 18:04 Uhr

Viele Paare mögen ihr Liebesspiel gerne mal feuchtfröhlich. Sex unter der Dusche oder in der Wanne kann dabei besonders reizvoll sein. Doch wie wäre es mal mit einem netten Schäferstündchen im Whirlpool, wenn sich die Gelegenheit bietet? Wir erklären Euch, worauf Ihr achten solltet, damit der Sex im Whirlpool zum Erlebnis wird.

Natürlich hat nicht jeder einen Whirlpool zu Hause, doch gerade im Urlaub oder bei einem netten Wochenendtrip gönnt man sich manchmal einen im Zimmer oder ist vielleicht unbeobachtet im Spa-Bereich. Das prickelnde Blubbern des Wassers und die Entspannung tun ihr Übriges und man bekommt schnell Lust, mit dem Partner intim zu werden.

Paar im Whirlpool

Sex im Whirlpool kann ein aufregendes Erlebnis sein.

Sex im Whirlpool: Darauf solltet Ihr achten

Das generelle Problem bei Sex im Wasser ist, dass das meiste Gleitmittel quasi weggespült wird, sei es die natürlich entstehende Feuchtigkeit Deiner Vagina oder künstliches. Die Lust kann dabei schon mal wortwörtlich ausgebremst werden. Kondome sind unter Wasser eher hinderlich, Whirlpool-Sex eignet sich also eher, wenn Ihr ohnehin anders verhütet. Dennoch ist Sex nicht total unmöglich und bietet außerdem eine Art Schwerelosigkeit für tolle Stellungen. Mit einem Glas Sekt oder Champagner und schöner Musik kann es besonders romantisch werden, wenn Ihr denn diese Möglichkeiten habt.

Pikant: Wohin mit dem Sperma?

Doch was passiert eigentlich, wenn Dein Liebster zum Höhepunkt gekommen ist? Im „Trockenen“ kann man sich mit Kleenex oder dem schnellen Sprint zur Toilette behelfen, im Whirlpool muss man sich etwas anderes einfallen lassen. Doch eines vorweg: Spermien, die ins Chlorwasser ausgetreten sind, können NICHT schwanger machen. Das Chlor tötet sie sofort ab, außerdem ist die Konzentration des Spermas im Wasser des Pools viel zu gering. Dennoch ist es vor allem in öffentlichen Whirlpools aus hygienischen Gründen ein absolutes No-Go, ins Wasser zu ejakulieren. Habt Ihr einen in Eurem Apartment, kann man das im Eifer des Gefechts schon eher durchgehen lassen, gegenüber dem Hotelpersonal oder Euren Nachmietern, die eventuell nur den leicht gefilterten Pool so übernehmen müssen, ist es aber schon etwas respektlos. Stattdessen ist es besser, Ihr macht im Trockenen weiter, bevor die Lust herausbricht, oder stellt Euch doch eine Packung Kosmetiktücher neben den Pool, worin das Sperma dann aufgefangen wird. Habt Ihr zu Hause Euren eigenen Whirlpool, könnt Ihr das Ganze natürlich nach Eurem Ermessen gestalten.

Küsse im Whirlpool

Zweisamkeit im Whirlpool ist sexy, erfordert aber auch etwas Achtung.

Sex im Whirlpool mit diesen Stellungen

Wenn Ihr im Whirlpool zur Sache kommen wollt, solltet Ihr zunächst darauf achten, dass das Wasser nicht kurz vorm Überschwappen ist. Zu große Bewegungen können in dem Fall nämlich eine kleine Überschwemmung auslösen. Mit diesen Stellungen ist Spaß garantiert:

#1: Im Sitzen: Im Whirlpool befinden sich meist mehrere Sitzflächen, auf denen Ihr bequem zur Sache kommen könnt. Am besten sitzt Dein Partner auf einer dieser Flächen, während Du Dich auf ihn setzt. Das kann mit dem Gesicht zu ihm oder abgewandt sein.

#2: Von hinten: Knie Dich mit dem Rücken zu Deinem Schatz auf eine der Sitzflächen und lehne Dich auf den Rand des Whirlpools. Nun kann Dich Dein Partner an den Hüften packen und von hinten in Dich eindringen.

#3: Floating: Dein Partner setzt sich ganz normal hin. Du setzt Dich wie bei der ersten Stellung mit dem Gesicht zu ihm auf seinen Penis, doch bleibst nicht aufrecht sitzen. Stattdessen lehnst Du Dich langsam nach hinten, so dass Du auf seinen Oberschenkeln liegst und sich Dein Gesicht über Wasser befindet. Diese Stellung ist besonders schön, wenn Du dabei in den Sternenhimmel über Dir blicken kannst!

Wenn Ihr nicht zu viel Aufmerksamkeit erregen wollt, könnt Ihr den Whirlpool auch für ein sexy Vorspiel nutzen. Dabei könnt Ihr Euch unauffällig unter Wasser anfassen, streicheln und befriedigen, um anschließend an einem anderen Ort zum Wesentlichen zu kommen. Neben dem Whirlpool gibt es noch viele weitere interessante Orte, an denen Ihr zur Sachen kommen könnt. Wir wünschen Euch viel Spaß!

Bildquellen: iStock/technotr, iStock/oneinchpunch, iStock/photosassy


Kommentare