Sex-Unfälle
Katja Gajekam 18.01.2017

Wenn es heiß hergeht, kann man schon mal sein Drumherum völlig vergessen. Gerade an ungewöhnlichen Orten kann es manchmal zu witzigen Missgeschicken und kleinen Sex-Unfällen kommen. Wir verraten Dir ein paar!

Anders als kleinere oder ernsthafte Sex-Verletzungen sind Sex-Unfälle meist eher witzig. Oft ist es simple Situationskomik, manchmal verzweifelt man noch im Moment des Geschehens, kann aber später herzlich darüber lachen und die „Anekdote“ in geselliger Runde zum Besten geben. Und seien wir mal ehrlich: Ein kleiner Sex-Unfall ist doch fast jedem von uns schon mal passiert, sei es nun beim Outdoor-Schäferstündchen oder in heimischen Gefilden.

Inflagranti

Sex-Unfälle können im Nachhinein echt witzig sein.

Die witzigsten Sex-Unfälle

#1 Kopf stoßen

Im Eifer des Gefechts gerät man manchmal ganz unglücklich mit dem Kopf irgendwo dagegen – wer sein Bett unter einer Dachschräge hat, sogar recht oft. Doch auch Lampen, Balken, Autodächer oder Sofalehnen wollen unserem Kopf gerne mal Einhalt gebieten. Nach einem kurzen Schreckmoment ist dann aber meist alles wieder gut und es kann weitergehen!

#2 Instabiler Tisch

Ob auf dem Schreibtisch, dem Esstisch oder dem Couchtisch: Gerne werden diese Unterlagen für eine heiße Nummer zweckentfremdet. Blöd nur, wenn es dann so sehr zur Sache geht, dass entweder die vier Tischbeine nachgeben oder die Platte auseinanderbricht. Dann heißt es, einfach auf dem Boden weitermachen – vorausgesetzt, dass gerade kein Glastisch zu Bruch gegangen ist.

#3 Kerzen

Um beim Liebesspiel eine romantische Stimmung zu schaffen, greifen viele auf Kerzenlicht zurück. Weniger romantisch wird es jedoch, wenn diese plötzlich einen benachbarten Gegenstand zum Schmelzen bringen oder sogar etwas in Flammen setzen. In einer engen Badewanne zu zweit können die Kerzen dann sogar mal die Haarpracht ansenken – da helfen nur schnelles Untertauchen und ein herzlicher Lacher.

#4 Schlüsselverlust

Liebes-Handschellen (oh ja, bitte die mit dem rosa Plüsch) oder Fesselspiele gehören für viele Paare einfach dazu. Den anderen ans Bett oder andere Einrichtungsgegenstände zu ketten kann ziemlich aufregend sein – bis man den Schlüssel nicht mehr findet oder die Fesseln nicht mehr aufbekommt. Bei Letzterem kann eine Schere nützlich sein, bei den Handschellen wohl nur Rose aus Titanic mit einer Axt.

Frau in Handschellen

Wo war noch gleich der Schlüssel…?

#5 Vom Bett fallen

Beim Sex wird das Bett schnell zur Spielwiese. Da wälzt, dreht und kugelt man sich durch die Laken und merkt plötzlich, dass die Bettkante bereits erreicht ist. So landet dann einer oder beide Partner blitzartig auf dem Boden – Lacher garantiert.

#6 Staubsauger

Es mag wie ein Gag aus „Scary Movie“ klingen, doch es kommt durchaus vor, dass manche Männer für ihren Solo-Sex einen Staubsauger benutzen. Natürlich nicht im Turbo-Modus. Dennoch kann es dabei schnell mal passieren, dass die Erregung den Penis so sehr anschwellen lässt, dass er am Ende nicht mehr aus dem Staubsaugerrohr zu bekommen ist.

#7 Eingekrachtes Bett

In der Regel sollten Betten schon einiges aushalten. Wenn es dann aber richtig abgeht, kann der Lattenrost (hihi, Du hast Latte gesagt) irgendwann einfach nachgeben und man liegt plötzlich nicht mehr in der Kiste, sondern im Bettkasten.

#8 Verlorengegangene Gegenstände

Der Klassiker in der Notaufnahme: Gegenstände im Körper, die dort eigentlich gar nicht hingehören. Sei es beim Sex oder der Selbstbefriedigung: Es gibt theoretisch viele Gegenstände, welche die perfekte Form haben, um sie bei Mann oder Frau einzuführen. Obst, Gemüse, Flaschen oder Haushaltsgegenstände kommen nur leider oft nicht von alleine wieder heraus und liefern später eine schöne Anekdote für die behandelnden Sanitäter.

Banane oder Gurke

Lebensmittel verschwinden, doch gegessen wurden sie nicht.

#9 Intimpiercings

Körperschmuck an intimen Stellen kann zwar sehr sexy sein, aber manchmal auch ein wenig gefährlich. So können durch einen blöden Zufall Kleidungsstücke oder als Gegenstück auch Zungenpiercings daran hängen bleiben. Zugegeben, das kann schon mal echt unangenehm werden. Doch wenn man sich aus der „verfangenen“ Situation schnell wieder befreien kann, können beide meist drüber lachen.

#10 Ameisenhaufen

Es mag skurril klingen, doch gerade bei einem kleinen Ausflug in den Wald verliert man schnell den Überblick über den Untergrund. Wenn die Leidenschaft groß ist und beide schnell zu Boden gehen, kann man dabei auf den ungünstigsten Dingen landen – zum Beispiel einem kleinen Ameisenhaufen. Das prickelnde Kribbeln kommt dabei nicht nur vom Sex!

So ungünstig Sex-Unfälle im jeweiligen Moment vielleicht sind, umso witziger sind sie später, wenn man auf sie zurückblickt. Vorausgesetzt, alle sind mehr oder weniger heil aus der Sache herausgekommen!

Bildquellen: iStock/megaflopp, iStock/Wavebreakmedia, iStock/vadimguzhva, iStock/VladimirFLoyd


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?