Antilopenstellung
Katja Gajekam 23.08.2017

Herzlich Willkommen zu einer weiteren Ausgabe von „die verrücktesten Sexstellungen“. Heute wollen wir uns der Rossantilope widmen, einer animalischen Position, für die der Mann regelmäßig ein Fitnesscenter aufsuchen muss, während die Frau nur zehn Gramm wiegen darf. Zudem sind Gelenkigkeit und Durchhaltevermögen von Nöten. Na, neugierig?

Was ist die Antilopenstellung?

Springende Antilope

Für die Antilopenstellung müsst ihr sportlich sein.

Die Antilopenstellung, auch Rossantilope genannt, gehört zum Kamasutra (wie sollte es auch anders sein) und hat an sich wenig mit der tatsächlichen Paarungsstellung der afrikanischen Hornträger zu tun. Diese würde man wohl eher als Doggy-Style bezeichnen. Bei der Antilopenstellung, wie sie unter Menschen praktiziert wird, sind sich beide Partner zugewandt, allerdings muss der Mann hier nicht nur in einem Bereich Stehvermögen beweisen. Die Rossantilope eignet sich besonders gut für Quickies und kann überall und jederzeit, wo genügend Platz zum Stehen ist, ausgeführt werden.

Anleitung für die Antilopenstellung

  1. Dein Partner stellt sich gerade hin, du stehst ihm gegenüber.
  2. Du hältst dich mit den Armen an ihm fest und schwingst deine Beine um seine Hüfte.
  3. Dein Partner stützt dich mit seinen Händen an Po und Rücken ab und hebt dich langsam auf seinen Penis.
  4. Fortsetzung für Fortgeschrittene: Wenn alles sitzt und er dich fest genug hält, lässt du deinen Oberkörper nach hinten fallen und stützt dich dabei wie beim Handstand auf dem Boden mit den Händen ab.
  5. Nun kann der Mann das Tempo der Stöße kontrollieren.
Sex im Stehen

Die Rossantilope gehört zu den Stellungen im Stehen.

Tipps: So gelingt die Rossantilope

Der große Vorteil bei der Antilopenstellung ist, dass der Mann besonders tief eindringen kann. Für die Frau sollen somit eine intensive G-Punkt-Stimulation und ein intensiver Orgasmus möglich sein, was beim nach unten hängen mit dem Kopf sogar noch verstärkt wird. Damit ihr diese ausgefallene Sexposition auch wirklich genießen gönnt, haben wir hier ein paar Tipps.

  • Dein Partner sollte starke und Arme haben, um dich bestmöglich halten zu können. Ist er eher untrainiert, solltest du zumindest leicht wie eine Feder sein. Sonst haltet ihr die Stellung vermutlich nicht lange durch.
  • Falls es schwer für dich wird, dich lediglich an deinem Partner festzuhalten, kannst du dich auch mit den Beinen irgendwo abstützen.
  • Um die Stöße deines Partners intensiver zu machen, kannst du ihnen dein Becken entgegen bewegen.
  • Wenn ihr Angst habt, das Gleichgewicht zu verlieren, kannst du auch mit dem Rücken an einer Wand lehnen.

Zugegeben, die Antilopenstellung ist wahrscheinlich nur was für Geübte und Sportliche. Wenn ihr jedoch ein wenig schummelt und euch irgendwo abstützt, klappt es vielleicht trotzdem. Und falls auch das nicht klappt, könnt ihr immer noch unsere Sexstellungen für Faule ausprobieren!

Bildquellen: iStock/pum_eva/CarGe/g-stockstudio

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?