Budapester Beinschere

Scissoring

Budapester Beinschere: So geht die Sexstellung!

Susanne Falleram 09.05.2017 um 12:05 Uhr

Okay, mal ehrlich: Die Sexstellung namens Budapester Beinschere hört sich alles andere als sexy an. Trotzdem soll sie es in sich haben und ein ziemlich aufregendes Erlebnis im Bett sein. Und das nicht nur für heterosexuelle, sondern auch für homosexuelle Paare! Wir geben dir eine kleine Anleitung zur Budapester Beinschere und verraten dir, warum diese Position so reizvoll ist.

Ja, nicht nur die Stellung Wiener Auster bringt uns zum Kichern; auch die Budapester Beinschere gehört zu den Sexstellungen mit seltsamen Namen, die jedoch besonders reizvoll sein sollen. Woher der Bezug zu Ungarn kommt? Wer weiß. Dafür wird bei der Beschreibung der Stellung sehr deutlich, was es mit der ominösen Beinschere auf sich hat. Kamasutra für Anfänger: Los geht’s mit der Sex-Akrobatik!

Sex Lesben

Die Budapester Beinschere eignet sich für jedes Paar, das beim Sex mal etwas anderes ausprobieren möchte.

So funktioniert die Budapester Beinschere

Keine Sorge, ganz so kompliziert, wie sie klingt, ist die Budapester Beinschere gar nicht. Da sind die gelenkigen Positionen beim Partyspiel Twister nicht selten schwieriger! Schnapp dir also deinen Partner und versucht einfach mal, diese lustvolle Stellung nach folgender Anleitung einzunehmen:

  • Sex Position

    Die Budapester Beinschere erfordert etwas Übung.

    Dein Partner und du liegt euch gegenüber, sodass eure Genitalien in der Mitte beieinander sind.

  • Hebe dein oberes Bein an, während du das untere ausstreckst.
  • Nun schlingt er sein oberes Bein angewinkelt um dein oberes Bein und rückt mit seiner Hüfte noch näher an dich, sodass er mit seinem Penis tief eindringen kann.
  • In dieser Beinschere könnt ihr euch nun gemeinsam rhythmisch bewegen.

Eine weitere Variante der Budapester Beinschere ist, dass er sich auf den Rücken legt und die Beine locker ausstreckt. Du näherst dich dann zielsicher gegenüber von ihm, indem du eines deiner Beine über seins und eines unter das andere schiebst, sodass es wirklich nach Scissoring, also zweier ineinander verhakter Scheren aussieht. Nun kann er in dich eindringen und du lehnst dich langsam zurück, sodass auch du entspannt auf dem Rücken liegen kannst. Experimentiert einfach mal, wie die Beinschere für euch am bequemsten ist und wie sie sich am besten anfühlt.

Und nicht vergessen: Seid vorsichtig, um Sexverletzungen zu vermeiden und nehmt es mit Humor, wenn etwas nicht so ganz hinhauen will, wie ihr euch das vorgestellt habt! Die Budapester Beinschere sollte mit mindestens so viel Witz ausprobiert werden, wie sie klingt.

Warum ist die Budapester Beinschere so reizvoll?

Wenn ihr die Stellung erst mal ausprobiert, werdet ihr schnell merken, warum sie ein so heißer Geheimtipp ist. Durch die intensive Reibung aneinander und das tiefe Eindringen des Penis steigert ihr eure Lust nicht nur ins Unermessliche, auch ein Orgasmus ist für beide nahezu garantiert. Dazu könnt ihr auch beitragen, indem ihr euch noch gegenseitig mit den Fingern stimuliert.

Die Budapester Beinschere ist für Anfänger und Fortgeschrittene bei außergewöhnlichen Sexstellung durchaus machbar. Wenn dich diese aufregende Position also reizt, dann schnapp dir deinen Freund und los geht’s! Wir wetten: Sie wird zu einer seiner Lieblingssexstellungen und garantiert auch ein Favorit von dir!

Bildquelle: iStock/grinvalds, iStock/sakkmesterke, iStock/vadimguzhva

* Partner-Link


Kommentare