Erotic woman on top of man lying on bed. Sensual young couple making love in bedroom.
Juliane Timmam 20.02.2017

Es gibt so viele schöne Sexstellungen, die wir Frauen mögen, eine davon ist die Reiterstellung, dabei können wir die Zügel in der Hand nehmen und bestimmen, wie schnell oder langsam unser Lustspiel verlaufen soll. Auch Männern gefällt die Position wirklich sehr, was ihnen während der Reiterstellung alles durch den Kopf gehen kann – wir haben es uns überlegt.

Wir sind davon überzeugt, dass Männern hin und wieder doch noch einige wichtige Gedanken durch den Kopf schießen, während wir beim Sex oben sitzen. Zum Beispiel:

#1 „Endlich kann ich mich zurücklehnen!“

Während bei der Missionarsstellung die Sorge besteht, dass Dein Partner zu schnell zum Orgasmus kommen kann, ist die Reiterstellung schon eher eine sichere Nummer. Hier kann Dein Partner sich ganz entspannt zurücklehnen und sich auf Euren gemeinsamen Höhepunkt einstellen.

#2 „Brüste!“

Was für eine Aussicht! Wenn Deine Brüste so schön in Bewegung kommen, ist Dein Partner kaum noch ansprechbar. Er sieht nur noch zwei wunderschöne Melonen, die er gerne mal anfassen würde. Na gut, wenn’s sein muss … 😉

boobs

#3 „Soll ich irgendwas mit meinen Händen machen?“

Endlich hat Dein Partner mal beide Hände frei. Was soll er damit nur anfangen? Während Du ihn wild reitest, kann er Deine Brüste massieren, Deinen Po kneten oder zusätzlich Deine Klitoris stimulieren. Die Auswahl ist groß, hauch ihm ins Ohr, was Du Dir gerne von ihm wünschst.

#4 „Ich möchte nie wieder aufstehen!“

Ja, wir hart arbeitenden Frauen kennen das, auch wir sind gerne mal faul beim Sex. Wenn Dein Partner sonst einen wunderbaren Job macht und Dich befriedigt, wann immer Dir danach ist, darf er sich das Vergnügen auch mal gönnen.

#5 „Bitte, bitte, bitte brich mir nicht meinen Penis!“

Liebe Frauen, es ist wahr, dass einige Männer große Angst vor dieser Sexstellung haben. Eine falsche Bewegung, zack, Penisbruch. Das sieht nicht schön aus und soll auch tierisch weh tun, also sei immer behutsam, wenn Du oben liegst.

Broken Penis

#6 „Ob es ihr etwas ausmacht, wenn ich schnell ein Foto mache?“

Ja, tut es. Dein Partner sollte Dich beim Sex nicht mit dem Handy fotografieren oder filmen. Das Material könnte schnell in die falschen Hände gelangen. Solche privaten Fotos sind nicht dafür gedacht, um bei Snapchat- oder Facebook-Freunden damit anzugeben. Einzige Ausnahme: Polaroid-Bilder! Die kannst Du zur Not schnell beseitigen.

Paparazzi

#7 „Jetzt bist Du an der Reihe!“

Nachdem Du Deinen Partner fast bis zur Besinnungslosigkeit geritten hast, vielleicht sogar Pompoir an ihm ausprobiert hast, dürft Ihr beide nun einen Stellungswechsel vornehmen. Wie wäre es denn damit, wenn Dein Sexpartner Dich jetzt voll und ganz mit etwas Oralsex verwöhnen darf?

Viel Vergnügen!

Bildquelle: iStock/Jacob Ammentorp Lund


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?