Sex
Jessica Tomalaam 26.10.2016

Die Frage danach, wie viel Sex in einer Beziehung eigentlich normal ist, taucht unter Paaren spätestens dann auf, wenn mal Flaute im Bett herrscht. Woran es liegen kann, wenn der Sex in einer Beziehung plötzlich nur zur Nebensache geworden ist, kannst Du hier nachlesen. Eine neue repräsentative Umfrage von mafo.de im Auftrag des Online-Shops mein.kondom.de hat nun herausgefunden, wie viel Sex wir Deutschen pro Woche eigentlich haben. Die Ergebnisse der Studie stellen wir Dir hier vor.

Was würdest Du schätzen: Wie oft haben wir Deutschen Sex pro Woche? Fünf bis sechs Mal? Weniger? Oder mehr? Wir müssen sagen, die Ergebnisse der Umfrage haben uns etwas überrascht, vor allem, wenn man sich anschaut, in welchen Bundesländern es am meisten im Bett zur Sache geht.

Jüngere sind besonders aktiv

Umfrage Sex Deutschland

Durchschnittlich haben wir Deutschen ein- bis dreimal pro Woche Sex.

Mehr als die Hälfte der Deutschen soll den Umfrageergebnissen zufolge durchschnittlich nur ein- bis dreimal pro Woche Sex haben. Das scheint uns etwas wenig zu sein, oder? Festgestellt hat die Umfrage auf jeden Fall, dass gerade jüngere Menschen besonders aktiv im Schlafzimmer (oder wo auch immer) sind. Unter den Befragten im Alter von 18 bis 30 Jahren gab jeder Zehnte an rund vier bis fünfmal pro Woche seiner Lust nachzugehen. Bei den 31- bis 45-Jährigen (7,3 Prozent) und den über 46-Jährigen (6,3 Prozent) geht es deutlich weniger oft zur Sache.

Vermutung bestätigt: Männer haben häufiger Sex

Wir haben es uns ja schon irgendwie gedacht, nun bestätigen es auch die Umfrageergebnisse: Männer sind sexuell deutlich aktiver als wir Frauen. So gab jeder zehnte Mann an, mehr als fünfmal pro Woche Sex zu haben. Bei den Frauen sagt das nur jede Zwanzigste. Ein besonders überraschendes Ergebnis war auch, dass anscheinend jeder Dritte in Deutschland sexuell abstinent lebt. Dabei gab bei den Männern nur jeder vierte Mann an, auf Sex zu verzichten, bei den Frauen war es fast jede Dritte.

In diesen Bundesländern sind wir am aktivsten

Nicht nur von Männlein zu Weiblein, sondern auch von Bundesland zu Bundesland gibt es Unterschiede in der Libido: Wer hätte gedacht, dass in Schleswig-Holstein (12,2 Prozent), Niedersachsen (10,8 Prozent) und Brandenburg (10,3 Prozent) die höchste sexuelle Lust herrscht? Hier haben die Menschen durchschnittlich mehr als fünfmal pro Woche Sex. Etwas prüder wird es in Baden-Württemberg: Hier wälzen sich nur rund 4,7 Prozent mehr als fünfmal in der Woche in den Laken. Richtige Flaute im Bett herrscht in Rheinland-Pfalz und in Bremen: Hier sind rund 37,9 bzw. 33,3 Prozent sexuell gar nicht aktiv.

Bildquelle: iStock/gpointstudio


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?