Mehr Pepp im Bett?

Tantra, Kamasutra & Co.

MillyMuffinam 11.07.2012 um 15:00 Uhr

Wo ist sie bloß hin, die Leidenschaft? Hatte man nicht noch vor ein paar Monaten ganze Wochenenden im Bett verbracht, verschiedene Sexstellungen und diverses Sexspielzeug gemeinsam ausprobiert und von nichts Anderem als Luft und Liebe leben können? Was ist bloß los, soll diese Beziehung etwa schon wieder vorbei sein?

Kama-Sutra: Neue Leidenschaft

Kama-Sutra: Die Liebe & den Sex neu genießen!

Am Anfang einer Liebe sieht es doch so aus: Alles ist neu, man erobert und will erobert werden und kann den Partner jeden Tag aufs Neue entdecken. Nach ein paar Monaten sieht die Sache dann schon anders aus: Der Alltag bringt seine Pflichten mit sich, Routine macht sich breit und bietet den perfekten Nährboden für Langeweile. Es muss aber nicht immer gleich ein Seitensprung sein, der das vermeintlich eingeschlafene Sexleben wieder auf Vordermann bringt. Warum sich überhaupt nach Anderen umsehen? Schließlich hat man mit dem Kerl, den man zu Hause sitzen hat, doch auch schon sehr heiße Nächte verbracht. Was zu tun ist? Zum Beispiel einen Blick ins Kamasutra werfen. Schon mal was „vom gespaltenem Bambus“ oder dem „eingeschlagenen Nagel“ gehört? Was zunächst einmal an das Sortiment eines Baumarktes erinnert, sind nichts anderes als Sexstellungen aus dem berühmt-berüchtigtem Kamasutra, einer Sammlung der ältesten und einflussreichsten Texte zur erotischen Liebe.

Kamasutra – die indische Liebeskunst

Das Kamasutra stammt ursprünglich aus dem indischen Kulturraum und ist als Anleitung für die erotische sowie sexuelle Liebes- und Lebensart zu verstehen. Es bietet sehr detailierte und „anwenderfreundliche“ Angaben über mögliche Stellungen beim Sex. Das Kamasutra ist allerdings nicht als rein technische Gebrauchsanweisung zu verstehen. Neben der Körperlichkeit, steht das sinnliche Erleben von Sex im Kamasutra besonders im Vordergrund. Die vielen verschiedenen Stellungen des Kamasutras basieren auf der tantrischen Lehre, das heißt es geht vor Allem darum, die Phantasie zu beflügeln und sich vor, während und nach dem Sex fallen zu lassen. Hierzulande wird das Kamasutra oftmals als “schlüpfriges Sexhandbuch” missverstanden, dabei ist es viel mehr als das! Die tantrischen Liebespraktiken, die im Kama-Sutra mehr als detailliert beschrieben werden, haben das Erleben einer ganzheitlichen Sexualität zum Ziel.

Kamasutra und Tantra

Das Kama-Sutra bringt neuen Pepp

Beim Kama-Sutra ist Vertrauen wichtig!

Das Kamasutra basiert auf verschiedenen tantrischen Sexualpraktiken. Der Anfang des Wortes Tantra – also „Tan“ – bedeutet ‚Ausdehnung‘, und beschreibt damit ziemlich treffend, worum es geht – nämlich die Ausdehnung des Sex mit dem Ziel, höchste Befriedigung zu erfahren und eins mit dem Partner zu werden. Oftmals wird Tantra auch als „Yoga der Liebe“ bezeichnet. Im Gegensatz zum Yoga, soll aber nicht nur die Wahrnehmung für den eigenen Körper, sondern auch die Sensibilität für den Partner geschärft werden. Sexuelle Energien zu steigern und im Einklang mit Körper, Geist und Seele zu sein, ist Ziel der vielen verschiedenen Stellungen im Kamasutra. Wichtigste Voraussetzung für tantrischen Sex ist absolutes Vertrauen zum Partner.

Um den Sex und die Stellungen, die im Kamsutra zu finden sind, voll auskosten zu können ist es notwendig sich komplett fallen zu lassen und sich dem Partner hinzugeben.

Kamasutra und die erogenen Zonen

Kamasutra, Tantra und nun auch noch Chakren? Wer jetzt nur noch Bahnhof versteht und sein komplettes, bisheriges Sexleben in Frage stellt, sei beruhigt. Chakren sind im Prinzip nichts Anderes als sinnlich-spirituelle erogene Zonen.
Folgt man der tantrischen Lehre, versteht man unter Chakren die entlang der Wirbelsäule angeordneten Bewusstseinszentren des Menschen. Das Stimulieren dieser Chakren soll die persönliche Entwicklung sowie sexuelle Energien fördern. Das Kamasutra und das Tantra unterscheiden verschiedene Arten der Chakren, wobei jedem eine besondere Bedeutung für das spirituelle Empfinden zugesprochen wird.

Kamasutra und der Stellungswechsel

Lust auf Elefanten, Affen oder doch lieber die Antilopen? Nein, jetzt geht es nicht in den Zoo, sondern endlich ins Bett! Denn im Kamasutra gibt es sie Alle: Die Elefantenstellung kommt ebenso vor, wie auch die Krabben- oder Kuhstellung. Es sind aber nicht nur Tierbezeichnungen, die den Stellungen im Kamasutra ihren Namen geben. Ferner finden sich im Kamasutra auch Zangen-, Kreisel- oder auch die Bogenstellung. Was sich erstmal lustig bzw. merkwürdig anhört, soll zu höchster sexuellen Befriedigung führen; das Allein ist ja eigentlich schon Grund genug, es einfach mal auszuprobieren. Sicher, für die Ein oder Andere Stellung des Kamasutras braucht man möglicherweise etwas Übung, daher ist es für den Anfang ratsam, locker an die Sache ranzugehen. Und auch wenn es nicht auf Anhieb klappt, ist der Spaß im Bett vorprogrammiert. Und Spaß ist neben der Liebe ja eine wichtige Voraussetzung um eine bestehende Beziehung vor dem Liebes-Aus zu retten.

Also Mädels, bringt Pepp in Euer Bett. Schnell das Kamasutra besorgen und dann kann`s los gehen!

Kommentare (9)

  • Syri am 27.08.2012 um 13:47 Uhr

    Im Kama-Sutra hab ich auch schon geblättert, da findet man so einiges, das ganz interessant aussieht. Manche Einträge im Kama-Sutra sind aber glaub ich eher für Turner gemacht, die schaff ich einfach nicht :D

  • machmaplatz am 21.05.2012 um 12:25 Uhr

    Das Kama-Sutra ist bestimmt toll, aber das ist mir irgendwie alles viel zu anstrengend :D

  • katze112 am 08.05.2012 um 13:03 Uhr

    Ich hab auch Lust bekommen! Ich finde das Kama-Sutra schon sehr lange, ziemlich interessant!

  • papaya89 am 27.04.2012 um 11:50 Uhr

    Jetzt hab ich richtig Lust, das mal auszuprobieren. Hol mir gleich mal ein Buch übers Kamasutra

  • kackimacki am 26.04.2012 um 12:59 Uhr

    Ich finde das Kama-Sutra hört sich sehr interessant an!!!

  • wexyhexy am 25.04.2012 um 05:51 Uhr

    Das Kama-Sutra ist nicht nur interessant, um neues im Bett auszuprobieren. Auch, um einfach mal zu lesen, wie die indische Liebeskunst so funktioniert, was es mit Tantra auf sich hat und so weiter - interessant!

  • pinklady101 am 24.04.2012 um 13:30 Uhr

    Ich habe es schon mal mit dem Kama-Sutra probiert... Muss ehrlich sagen: das ist alles ein Schnick Schnack ;) Normale Sexstellungen machens auch!

  • wave123 am 24.04.2012 um 12:37 Uhr

    Was man hier so alles über Kama-Sutra, Tantra & Co liest, macht einen ja schon neugierig darauf es mal auszuprobieren ;)

  • nightowl am 24.04.2012 um 12:21 Uhr

    Kama-Sutra, Tantra & Co.? Ja, dass hätte ich auch mal ausprobieren sollen... Naja, beim nächsten Mal ;)


Sex: Mehr Artikel