Pornostar

„The Sex Factor“: Porno-Castingshow

Christina Cascinoam 02.06.2016 um 17:21 Uhr

Sex sells! Doch sind wir wirklich schon so weit gesunken, dass es jetzt auch eine eigene Castingshow geben muss, die Pornostars sucht? In „The Sex Factor“ treten acht Frauen und Männer gegeneinander an: Ihr Ziel: Pornostar werden!

Es klingt zunächst wie ein schlechter Scherz, ist aber leider die bittere Wahrheit: In den USA gibt es jetzt eine Castingshow für Nachwuchs-Pornostars: „The Sex Factor“ nennt sich die Show, bei der acht Frauen und Männer gegeneinander antreten und um den Titel „Bester Nachwuchspornostar“ und sage und schreibe eine Million US-Dollar kämpfen.

In der Castingshow „The Sex Factor“, die von dem Amerikaner Buddy Ruben entwickelt wurde, treten 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen gegeneinander an. Einzige Voraussetzung ist, dass alle Kandidaten noch keinerlei Erfahrungen im Pornobusiness haben, aber bereit sind, vor laufender Kamera, Sex mit anderen Menschen zu haben. Schon allein für die Bewerbung mussten die Teilnehmer eine Showeinlage vor der Kamera zum Besten geben.

„The Sex Factor“: Von Blowjob über Analsex zum Gruppensex

Gesucht wird in der Castingshow, die dem weltweit bekannten Musik-Casting-Format von „The X Factor“ nacheifert, die Frau und der Mann mit den besten Porno-Skills und dem meisten Sexappeal. Um eine Runde weiter zu kommen, müssen die Kandidaten Aufgaben bestehen. Diese fallen natürlich bei einer Porno-Reality-Show sehr viel freizügiger aus als bei üblichen Castingshows und siedeln sich irgendwo zwischen witzig bis geschmacklos an.

So fiel die Entscheidung in der ersten Folge von „The Sex Factor“ beim „Blow Off“. Hier versuchten die acht Frauen, die männlichen Kandidaten in einem Oralsex-Battle zum Orgasmus zu bringen. Auch vor anderen Szenen schreckt die Castingshow nicht zurück: Ob Analsex oder Gangbang-Orgien – zu sehen ist bei „The Sex Factor“ das, was sich Erwachsene auch in herkömmlichen Pornofilmchen anschauen können. Schließlich müssen die Kandidaten das Handwerk ja auch erst einmal lernen. Ahja!

Wer eine Runde weiterkommt, entscheidet dann das Publikum über soziale Netzwerke. Auch eine Jury gibt es: Diese besteht aus den vier erfolgreichen Pornodarstellern Tori Black, Lexi Belle, Remy LaCroix und Keiran Lee. Am Ende wird eine Frau und ein Mann zu den Gewinnern gekürt, die sich nicht nur über das hohe Preisgeld, sondern auch einen Filmdreh mit der berühmten Porno-Studentin Belle Knox freuen dürfen, die ihre Karriere begann, um sich das teure Studium an einer Privatuni leisten zu können.

Ernsthaft Buddy Ruben?! Wir können es immer noch nicht fassen, dass es tatsächlich eine derartige Castingshow wie „The Sex Factor“ gibt. Erfolg wird die äußerst fragwürdige Show mit Sicherheit haben. Wir hoffen allerdings, dass jugendschutzrechtliche Bestimmungen eingehalten werden und die Inhalte wirklich nur für Erwachsene zugänglich ist.

Bildquelle: iStock/VladimirFLoyd

Kommentare


Sex: Mehr Artikel