Verhütungsmittel

Neue Nebenwirkungen der Pille

Christina Cascinoam 19.08.2016 um 10:47 Uhr

Die Pille ist das beliebteste Verhütungsmittel in Deutschland, sechs bis sieben Millionen Frauen nehmen täglich eine Antibabypille ein. Und das häufig schon seit ihren Teenagertagen. Doch gerade in letzter Zeit tauchten immer mehr negative Aspekte dieser Hormon-Zufuhr ans Licht. Neben Gewichtszunahme, Übelkeit, Stimmungsschwankungen und ein erhöhtes Thrombose-Risiko haben nun Wissenschaftler aus Aachen eine weitere Nebenwirkung der Pille entdeckt. Wir verraten Dir mehr.  

Die Pille ist ein beliebtes und einfaches Mittel zur Vermeidung einer Schwangerschaft. Zudem ist die Verhütung sehr sicher: Von 100 Frauen, die die Pille über eine Dauer von einem Jahr lang ohne Fehler einnehmen, wird weniger als eine Frau tatsächlich schwanger. Dennoch birgt die Antibabypille so einige Risiken. Die tägliche Tablettenzufuhr kann nicht nur zu Depressionen und einer veränderten Libido führen, sondern erhöht auch das Thrombose-Risiko. Insbesondere die Pillen der dritten und vierten Generation erhöhen diese Gefahr enorm.

Die Pille birgt viele Nebenwirkungen

Die Neurowissenschaftlerin und Studienleiterin Sina Radke und ihr Team aus Aachen haben nun herausgefunden, dass die emotionalen Nebenwirkungen noch gravierender sind als bisher angenommen. In einer Studie, die im Fachmagazin „European Neuropsychopharmacology“ veröffentlicht wurde, wurden drei verschiedene Gruppen von Frauen untersucht. Die erste Gruppe beinhaltete Frauen, die die Pille genau zu diesem Zeitpunkt nahmen. Die zweite Gruppe jene, die in der einwöchigen Pillenpause waren und in der dritten Gruppe waren Frauen, die überhaupt nicht hormonell verhüteten. Anschließend wurden die Teilnehmerinnen Situationen ausgesetzt, in denen ihre Reaktionen, ihre Empathie und ihr Gefühlsleben beobachtet wurden.

Pille vermindert die Empathie

Das Ergebnis: Frauen, die die Pille nahmen, zeigten sich insgesamt weniger empathisch und hatten größere Schwierigkeiten, ihre Gefühle zu zeigen und zu verarbeiten. Die Wissenschaftlerinnen warnen zunehmend davor, dass es bei einer Einnahme der Pille zu einer verminderten Empathie kommen kann und somit in einer Beziehung große Probleme entstehen können.

Neben den Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme, Thrombose-Risiko und Stimmungsschwankungen macht uns die Pille nun offenbar auch noch zu gefühlskalten Menschen. Das Thema Pille absetzen oder nicht, stellen sich wohl derzeit schon genug Frauen. Alternative Verhütungsmittel gibt es genug, wie zum Beispiel die Kupferkette oder der Kupferball, der derzeit in Österreich neu auf den Markt gekommen ist. Welche Nebenwirkungen entstehen, sobald Du mit der hormonellen Verhütung aufhörst, erfährst Du hier.

Bildquelle: iStock/Hamiza Bakirci

Kommentar (1)

  • ohs4eejai7Z am 19.08.2016 um 17:18 Uhr

    Organische Gründe doch so häufig ? Und ich dachte mir immer das ich einer von wenigen bin der keine Probleme mit der Psyche hat. Also bei mir ist es ein Problem das ich nicht mit einem Seelen Doc in den griff bekommen könnte. Um anderen zu Helfen Poste ich hier mal was mir geholfen hat die Erektionsstörungen Dauerhaft in den Griff zu bekommen und Herr meiner Sinne zu sein. Bei mir hat die Pflanzliche Mittel Erozon Max geholfen die mein Testosteronspiegel nachweislich und von meinem Hausarzt bestätigt gehoben hat, und so mit auch die Durchblutung meines Körpers.


Verhütung: Mehr Artikel