Plötzlich Mutter

Unbemerkt schwanger: Mythos oder Tatsache?

Christina Cascinoam 13.05.2016 um 10:56 Uhr

Für die meisten Frauen ist die neunmonatige Schwangerschaft eine ganz besondere und aufregende Zeit: Sie überlegen Babynamen und bereiten alles für die Geburt vor, während das Baby in ihrem Bauch munter wächst. Doch kann man eigentlich schwanger sein, ohne es zu bemerken? Wir verraten Dir, was am Mythos „unbemerkt schwanger“ wirklich dran ist.

Übelkeit, die Brüste spannen, die Periode bleibt aus, Heißhunger: Wenn Frauen schwanger sind, haben sie meist mit den typischen Schwangerschaftssymptomen zu kämpfen. Kaum vorstellbar, dass eine Frau da nichts von ihrem Baby im Bauch mitbekommt. Dennoch hört man immer wieder von Fällen einer sogenannten verdrängten Schwangerschaft. Doch ist das wirklich möglich oder handelt es sich dabei nur um erfundene Geschichten?

Kann eine Frau wirklich unbemerkt schwanger sein?

Unbemerkt schwanger: Mythos oder Tatsache?

Immer wieder berichten Frauen, dass sie bis zum Einsetzen der Wehen nicht bemerkten, schwanger zu sein. Kann das sein? Ja, sagen die Mediziner. Einer Studie zufolge kommen auf rund 500 Schwangerschaften in Deutschland eine, bei der die Mutter eine gewisse Zeit lang völlig ahnungslos darüber war, schwanger zu sein.

Von einer sogenannten verdrängten Schwangerschaft spricht man offiziell, sofern sie erst ab der 20. Woche erkannt wird. In einigen Fällen kann es sogar sein, dass eine Frau erst dann bemerkt, schwanger zu sein, wenn die Wehen einsetzen und das Kind plötzlich da ist. So ging es auch zum Beispiel einer 23-jährigen Amerikanerin, denn sie bekam eine Stunde nachdem sie die frohe Botschaft erfahren hat, ihr Baby.

Unbemerkt schwanger: Wie kann das sein?

Die Ursachen für eine unbemerkte Schwangerschaft sind vielfältig. Häufig nehmen die betroffenen Frauen die typischen Symptome einer Schwangerschaft nicht bewusst war, verdrängen sie oder erklären sich diese mit anderen Umständen: Eine ausbleibende Periode wird dann häufig auf Stress, Diäten oder Krankheiten zurückgeführt. Bei anderen setzte die Periode gar nicht richtig aus, denn auch während einer Schwangerschaft sind menstruationsähnliche Blutungen möglich. Andere Frauen gingen davon aus, dass sie gar nicht schwanger werden konnten, etwa weil sie sich schon in den Wechseljahren befanden.

Doch wie sieht es mit einer starken Gewichtszunahme aus? Werden selbst dann die Betroffenen immer noch nicht stutzig? Nein, denn gerade bei korpulenten Frauen fällt der Babybauch gar nicht richtig auf und auch bei schlanken Frauen ist er manchmal kaum sichtbar. Gerade Frauen, die ohnehin auf ihre Ernährung achten, legen während der Schwangerschaft kaum Pfunde zu. Und die typischen Kindesbewegungen im Unterleib? Auch diese bleiben häufig unbemerkt, da die Tritte des Babys ohnehin erst zwischen der 18. und 20. Schwangerschaftswoche auftreten. Zu Beginn werden diese als leichtes Kribbeln im Bauch beschrieben, was von einigen Frauen einfach als zu viel Luft in Bauch gedeutet wird. Andere nehmen die Bewegungen bis zur Geburt kaum wahr.

Unbemerkt schwanger: Tatsache! Kaum vorstellbar, doch es ist möglich, dass Frauen nicht bemerken, schwanger zu sein. Dies kann sehr gefährlich für das heranwachsende Baby sein, da meist weiterhin Alkohol oder Nikotin konsumiert wird. Totgeburten und die Sterberaten von Säuglingen nehmen somit leider auch zu.

Bildquelle: iStock/DeanDrobot

Kommentare


Verhütung: Mehr Artikel