Paar hat Sex im Bett

Hilfsmittel

Viele Frauen kiffen, um besseren Sex zu haben

Katharina Meyeram 17.05.2017 um 14:39 Uhr

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – das gilt natürlich auch fürs Schlafzimmer. Während man ja schon mit Erfahrung (und vor allem dem richtigen Partner) immer wieder neue Tipps und Tricks erlernt, um sein Sexleben zu verbessern, greifen viele Frauen anscheinend zu einem anderen Hilfsmittel.

Samantha Jones hat es in „Sex and the City“ bereits vorgemacht: die ausgiebige Selbstbefriedigungs-Session wird durch einen Joint noch viel besser. Wenn du Marihuana bisher allerdings als nur etwas für dumme Kiffer abgeschrieben hast (was dieser Studie zufolge mal so gar nicht stimmt!), solltest du bei den Ergebnissen dieser Studie aufhorchen.

Smantha Jones in "Sex and the City"

Die kalifornische Gesundheits-Plattform HelloMD hat in einer Umfrage herausgefunden, dass immer mehr Menschen zu Cannabis greifen, um ihr Sexleben aufzubessern. 14 Prozent aller Befragten gaben an, die in Kalifornien legalisierte Droge zur Steigerung ihrer Libido zu konsumieren. Bei Frauen war die Anzahl darüber hinaus höher als bei Männern. Zwar ist hierbei zu erwähnen, dass die Erhebung unter 1.400 Patienten stattfand, die im Besitz einer Erlaubnis waren, Marihuana aus medizinischen Gründen zu sich zu nehmen, doch viele Experten bestätigen, dass der Konsum positive Effekte auf die Sexualität haben kann.

Video: Selbstbefriedigung – Die 6 besten Orgasmus-Tipps für Frauen

Weniger Erektionsstörungen, bessere Orgasmen

Frau kifft im Bett

Kiffen kann deine Libido steigern.

So beobachtete Sexualtherapeut Dr. Ian Kerner beispielsweise, dass Cannabis es durch seine entspannende Weise vielen Menschen einfacher mache, zum Orgasmus zu kommen. Und: „Ich arbeite mit Männern, die mit Cannabis besseren Erfolg hatten, eine Erektion beizubehalten, als mit Viagra.“ Doch auch wenn viele Menschen auf Marihuana schwören, um im Bett wahre Höhenflüge zu erleben, kann die Droge auch den Gegenteiligen Effekt haben und die Libido sogar senken. In dieser Hinsicht scheint Cannabis ähnlich wie Alkohol zu sein – während manche nach ein paar Gläsern Wein selig schlummernd auf der Couch einschlafen, wollen andere am liebsten die ganze Nacht durchtanzen (oder mehr).

Dass es leichter ist, zum Orgasmus zu kommen, wenn man besonders entspannt ist und alle seine Sorgen hinter sich gelassen hat, können wir uns gut vorstellen. Anscheinend muss aber jeder für sich austesten, ob Marihuana ihm sexuelle Explosionen beschert oder nicht…

Bildquellen: iStock/Vitalii Gubin, iStock/juhy13

*Partner-Links


Kommentare