Verborgen

Was uns unsere sexuellen Fantasien verraten

Katharina Lübkeam 08.07.2016 um 14:42 Uhr

Du willst Dich unterwerfen oder andere dominieren, Du willst es mit mehreren Männern gleichzeitig tun, gern auch mit Fremden, Du willst anderen dabei zusehen – in Deiner Fantasie. Du ahnst nicht, was Deine sexuellen Fantasien so alles über Dich aussagen. Sie sind der Schlüssel zu Deinen im Unterbewusstsein verborgenen Bedürfnissen. Wir klären Dich auf.

Durch Fantasien können wir die Grenzen des Lebens sprengen. In vielen Fällen haben sexuelle Fantasien nichts mit Sex zu tun. Stattdessen bringen sie einen tiefen, nicht analysierten und aufgearbeiteten Konflikt zum Ausdruck. Inhalt und Struktur der Fantasien hängen sogar von unseren Erfahrungen in Kindheit und Jugend ab.

Sexuelle Fantasien stehen häufig für nicht erfüllte unbewusste Bedürfnisse.

Sexuelle Fantasien stehen häufig für nicht erfüllte unbewusste Bedürfnisse.

Laut Psychologen helfen sexuelle Fantasien, unser verlorenes Paradies für wenige Augenblicke zurück zu erobern, als es noch keine Wertung, Scham und Grenzen gab. Und wir wollen unsere realen Probleme in unseren sexuellen Obsessionen verarbeiten und umwerten.

Findest Du heraus, was Deine Fantasien tatsächlich bedeuten, kann es Dir gelingen, ein besseres Verhältnis zu Deinem Unterbewusstsein zu entwickeln und Dir Deiner eigentlichen Wünsche, Bedürfnisse und Ängste bewusst zu werden. Denn jede sexuelle Fantasie und jeder Fetisch ist nur eine erotische Lösung zu einem tatsächlichen Problem. Auf Amazon findest Du Sexuelle Fantasien mit mehren Männern sprechen dafür, dass Du bewundert werden willst.[/caption]

Träumst Du von Sex mit mehreren Männern, die sich genüsslich um Dich kümmern, bist Du vermutlich eher exhibitionistisch und hast viel Lust auf Macht. Außerdem willst Du bewundert wie auch umsorgt werden. Du sehnst Dich danach, dass man sich um Dich kümmert.Und Du brauchst Bestätigung.

#2 Sex mit einem Fremden
In Deiner sexuellen Fantasie treibst Du es mit einem Fremden: Du lebst einfach das Abenteuer aus, weil Du vom Alltag gelangweilt bist. Und Du befreist Dich von durch die Gesellschaft vorgebeteten moralischen Grenzen.

#3 Sex mit einer Frau
Fantasierst Du, mit einer Frau ins Bett zu gehen, heißt das nicht, dass Du lesbisch bist – auch wenn Du vermutlich ein bisschen bi in Dir hast. Das spricht einfach dafür, dass Du mit Männern gerade nichts anfangen kannst, einfach weil Du genervt bist und die Nase gestrichen voll hast. Der weibliche Körper symbolisiert für Dich auch ein Stück Vertrautheit, auf das Du gern zurück greifst.

#4 Unterwerfung
Die Vorstellung von Deiner eigenen Unterwerfung bereitet Dir unendliche Lust, Du stellst Dir vor, gefesselt zu sein und einfach alles geschehen zu lassen: ‚Mach mit mir was Du willst‘, hauchst Du Deinem Peiniger entgegen, denn Du bist sein Sexsklave? Du willst einfach mal die Kontrolle abgeben, mehr nicht. Wir übernehmen im Alltag ständig die Verantwortung für uns selbst und für vieles andere und müssen uns unablässig selbst kontrollieren. In der Rolle des Sklaven übernimmt das ein Anderer für uns. Jemand sagt uns, was wir zu tun haben. Wir geben die Verantwortung in Gänze ab, ebenso wie jegliche Kontrolle. Statt selbst aktiv entscheiden zu müssen, geben wir uns der sorglosen Passivität hin. Und während wir im Alltag unser Leid verbergen, können wir hier offen und sichtbar leiden.

#5 Dominanz
Bist Du dagegen diejenige, die beherrscht, hast Du vermutlich den Wunsch, einfach mal bedingungslos zu erzwingen, was Du möchtest, und zwar gegen den Willen eines Anderen. Im Alltag dürfen wir das nämlich nicht. Da muss alles verhandelt und stets müssen Kompromisse gefunden werden. Klappt das nicht, hinterlässt das Unzufriedenheit. Wenn wir uns also in der Fantasie einfach holen, was wir wollen und das dem Unterdrückten auch noch Lust bereitet, also kein Leid verursacht,
ist das schön für uns.

#7 Ungewöhnliche Orte
Nach mehr Kontrolle schreit geradezu die Fantasie, an einem ungewöhnlichen Ort Sex zu haben. Du bist gelangweilt vom Alltag und willst ein paar Kontroll-Fäden in Deiner Hand verbinden. Hast Du etwa Sex im Auto, willst Du das Steuer in die Hand nehmen und endlich selbst bestimmen, wo es hingehen soll. Vielleicht verspürst Du auch den Drang, endlich „anzukommen“.

#8 Sex in der Öffentlichkeit
In der Öffentlichkeit Sex zu haben, ist häufig ein Zeichen dafür, frei sein zu wollen. Im Alltag müssen wir uns im öffentlichen Raum sehr zurückhalten, uns zusammenreißen, uns benehmen und Emotionen für uns behalten. In der Fantasie machen wir uns den Raum zu Eigen, tun in ihm, was uns gefällt und bleiben dabei unversehrt. Träumst Du von Sex in der Wildnis, ist das vielleicht ein Zeichen dafür, dass Du Dich in der Natur zuhause fühlst und Eins sein willst mit der Welt.

#9 Sex mit dem Chef

sexuelle Fantasien

Fantasierst Du vom Sex mit Deinem Chef, sehnst Du Dich vermutlich nach mehr Anerkennung im Beruf.

Fantasierst Du davon, von Deinem Chef flach gelegt zu werden, heißt das nicht zwangsläufig, dass Du Dich zu ihm hingezogen fühlst. Vielmehr steckt vermutlich der Wunsch dahinter, im Beruf endlich erfolgreich und anerkannt zu werden.

#10 Heiß auf Uniformierte
Manchmal spielen auch Uniformen, etwa von Polizisten, Ärzten, Feuerwehrmännern oder Piloten eine Rolle. Das kann sowohl Deine Angst vor Autoritäten zeigen, aber auch Deine Sehnsucht nach Geborgenheit und Aufmerksamkeit. Uniformierte sollen uns vor Willkür und Gewalt schützen. Wir sind ihnen aber auch ausgeliefert und fühlen uns klein. Beim Sex mit Uniformierten nimmt sich eine machtvolle Autorität unserer Bedürfnisse an. Zudem können wir beim Sex den Spieß umdrehen und uns ihre Macht aneignen.

Sexuelle Fantasien bringen häufig Wünsche zum Ausdruck. Die Fantasien müssen nicht realisiert werden, hinter ihnen muss keine Absicht zu handeln stehen. Sie können völlig absurd sein. Fühl Dich nicht bedroht von ihnen, schäme Dich nicht. Sieh Deine sexuellen Fantasien eher als ein Potenzial, dass Du ausschöpfen kannst, um Dir selbst näher zu kommen.

Bildquelle: iStock/Filip Obr, iStock/Andriy Petrenko, iStock/AndreyPopov

Kommentare


Sex: Mehr Artikel