Paar
Susanne Falleram 17.10.2017

An einer Freundschaft mit einem Exfreund ist erst mal nichts auszusetzen. Jedoch sollte man in einer solchen Situation genau darauf achten, dass die Voraussetzungen für ein platonisches Miteinander stimmen. Sonst kann die Freundschaft schnell den Bach runtergehen und beiden Beteiligten weh tun.

Versuchst du gerade, mit deinem Ex eine Freundschaft aufzubauen, doch bist dir nicht so recht sicher, ob das hinhaut? Wir verraten dir ein paar sichere Anzeichen, dass die Freundschaft mit deinem Ex (noch) nicht funktioniert und dir im Endeffekt nur Leid zufügen wird:

1. Ihr verfallt schnell in alte Routinen (inklusive Sex)

Eine Freundschaft mit einer ehemaligen Liebe kann grundlegend nur dann funktionieren, wenn sie sich von der vorausgegangenen Beziehung unterscheidet. Gehst du mit deinem Ex allerdings immer noch regelmäßig sonntags spazieren, triffst dich abends mit ihm zum Essen und habt ihr vielleicht auch noch ab und zu Sex, weil ihr diesen Ablauf einfach noch so gewöhnt seid, dann wird eure Freundschaft auf Dauer nicht funktionieren. Pssst: Nur so kann Sex mit dem Ex funktionieren.

Paar fröhlich

Freunde, aber irgendwie auch nicht… so ein Mittelding kann auf Dauer nicht funktionieren.

2. Ihr führt die Freundschaft aus falschen Gründen

Seid ihr nur befreundet, weil ihr euch schuldig dem anderen gegenüber fühlt und das vertraute Verhältnis nicht einfach so beenden könnt? Eine solch erzwungene Verbindung kann auf Dauer nicht gut gehen. Wenn ihr noch nicht loslassen könnt von dem, was war, um etwas Neues aufzubauen, dann solltet ihr euch genau für noch etwas Zeit nehmen.

3. Gespräche über neue Partner verletzen euch

Eine Freundschaft mit dem Ex zu pflegen heißt auch, dass man miteinander ganz offen über neue Partner im Leben des anderen reden kann. Das ist wohl einer der schwierigsten Parts an einer solchen Freundschaft. Wenn ihr diesen nicht meistern könnt, weil es dich, ihn oder euch beide einfach zu sehr verletzt, dann solltet ihr das mit der Freundschaft vielleicht erst mal auf Eis legen.

4. Ihr haltet euch davon ab, neue Beziehungen einzugehen

Dieses Anzeichen geht mit dem letzten einher: Erzählt dir dein Ex von einer neuen Frau in seinem Leben und du kannst gar nicht anders, als ihre Macken zu suchen und sie ihm mies zu reden? Vielleicht versuchst du auch instinktiv, ihm noch mehr Verabredungen mit dir aufzuschwatzen, damit er sie nicht treffen kann? Dann bist du eindeutig noch nicht für eine Freundschaft mit dem Ex zu haben.

Paar Jacken

Ihr schirmt euch gegenseitig regelrecht von neuen Bekanntschaften ab? Kein gutes Zeichen!

5. Euch liegt nicht gleich viel an der Freundschaft

„Lass uns Freunde bleiben“ – wenn einer von euch das ernst gemeint hat und der andere nur aus Höflichkeit zugestimmt hat, dann steht das Ganze unter keinem guten Stern.

6. Es sind noch Gefühle im Spiel

Der Grund Nummer Eins, der im Endeffekt in alle anderen mit einfließt: Ihr beide oder einer von euch hat noch Gefühle für den anderen. In einem solchen Fall können die freundschaftlichen Bemühungen noch so gut gemeint sein, es wird zu 99 Prozent nicht gutgehen. Spätestens dann, wenn sich einfach von euch anderen Liebschaften zuwendet, zerreißt das freundschaftliche Band schnell.

Willst du mit deinem Ex befreundet sein? Dann überprüfe ganz genau, dass ihr die genannten Punkte beide klar verneinen könnt. Nur dann, wenn ihr euch endgültig voneinander gelöst habt und eigene Leben führen könnt, ohne vom anderen beeinflusst zu werden, könnt ihr euch auf platonischer Ebene wieder annähern. Stimmst du dem zu oder hast du bereits andere Erfahrungen gemacht? Erzähle uns davon in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/nensuria, Pixabay


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?