Tierische Rache

Trennungsschmerzen? Mach den Ex zur Kakerlake!

Susanne Falleram 06.05.2016 um 12:41 Uhr

Die Beziehung ist vorbei und was bei Dir zurückbleibt, sind Wut, Frust und Trennungsschmerzen? Dann solltest Du jetzt nicht mehr in Selbstmitleid baden, sondern Dir das witzige Anti-Liebeskummer-Programm des Bronx Zoos in New York City anschauen. Mit einer tierischen Rache-Aktion kann man dort nämlich Dampf ablassen und seinen Ex kurzerhand zur Kakerlake machen. Allein die Beschreibung des Ganzen regt zum hämischen Grinsen an! Deshalb verraten wir Dir hier mehr dazu.

Es gibt ja viele Möglichkeiten, um eine Trennung und den damit verbundenen Kummer zu überwinden. Die einen hören den ganzen Tag traurige Musik und vergraben sind unter mehreren Decken im Bett, die anderen heulen sich lieber bei der besten Freundin aus oder gehen feiern. Andere vertrauen ganz auf die heilende Kraft von rohen Mengen Schokolade. Was der Bronx Zoo in New York bietet, ist allerdings einzigartig und mal ein ganz neuer Ansatz, um die eigene Laune zu heben und gleichzeitig dem Exfreund einen Denkzettel zu verpassen.

Trennungsschmerzen Kakerlake

Mein Ex, die Kakerlake: Der Bronx Zoo macht es möglich – zumindest im übertragenen Sinne

Eine Kakerlake mit dem Namen des Ex-Freunds

„Schwer fassbar, unverwüstlich und manchmal beängstigend: Die Liebe ist wie eine Kakerlake.“ Mit diesem Motto wirbt der Bronx Zoo in New York City für seinen Service für trauernde, verlassene Menschen, die sich Genugtuung auf eine besondere Art und Weise verschaffen wollen. Für 10 Dollar, also umgerechnet rund 9 Euro, kann man eine der dort in einem hohlen Baumstamm wohnenden Kakerlaken der Gattung „Madagaskar-Fauchschabe“ nach seinem Ex-Freund benennen lassen. Ihren Namen haben sie übrigens von den Zischlauten bekommen, die sie machen, wenn sich ein Feind nähert. Wenn das nicht mal eine tierisch charmante Aktion ist!

Kakerlaken

Aus Ex-Freunden werden Kakerlaken

Natürlich steht einem frei, nach wem die Kakerlake im Endeffekt getauft ist. Die nervige Schwiegermutter, der eigene Chef? Man kann der Kreativität freien Lauf lassen. Da die Aktion aber bisher nur zum Valentinstag angeboten wurde – für nächstes Jahr kann man sich übrigens hier schon vormerken – bietet sich die verflossene Liebe aber besonders gut an. Da die Kakerlaken-Aktion aber einen so durchschlagenden Erfolg hatte, wird die Namensgebung wohl bald öfter stattfinden. An Kakerlaken dürfte es sicher nicht mangeln – genug Platz für all unsere Ex-Freunde also!

Mit im Namenspaket ist natürlich auch ein Zertifikat mit allen wichtigen Daten der tierischen Taufe enthalten, das man sich entweder schmückend in die Wohnung hängt oder gleich an den Ex-Freund und Namenspaten weiterleitet. Mit allerherzlichsten Grüßen! Für 25 Dollar, also rund 22 Euro, bekommt man zum Zertifikat übrigens noch eine Tafel Schokolade dazu. Ein Rundum-Service für Leidende also.

Trennungsschmerzen adé?

Ob man sich nach der Kakerlaken-Aktion wirklich dauerhaft besser fühlt, sei mal dahingestellt. Schließlich ändert es nicht viel an der Trennungssituation. Doch eine solche, kleine Vergeltung und die daraus resultierende Genugtuung können doch schon einiges zum Seelenheil beitragen und immerhin ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Bildquelle: iStock/MR.NATTHAWUT PUNYOSAENG, iStock/castenoid, Anthony Wallace via Giphy

Kommentare


Trennung: Mehr Artikel