Portrait of a young businessman with finger on his lips
Juliane Timmam 26.01.2017

Der Mensch, dem Du am meisten vertraust, ist Dein Partner. Er ist Dein bester Freund und engster Vertrauter. Ihm darfst Du manchmal sogar die kleinen Geheimnisse Deiner Freundinnen erzählen, wenn Du einen dringenden Rat benötigst. Doch was passiert mit diesem ganzen Wissen, wenn Ihr Euch einmal trennen solltet? Wenn Du mit Deinem Freund Schluss machst und ihr im Bösen auseinandergeht, wie könnte er Deine Geheimnisse gegen Dich benutzen?

Bei seinem Partner lädt man jeden Tag viel emotionalen Ballast ab. Du regst Dich über die Vorgesetzten, Deine Freunde und Familienmitglieder auf. Könntest Du Dir vorstellen, dass Dein Freund nach einer Trennung Deine Mecker-Mails über Deinen fiesen Chef kopiert und sie aus Rache gegen Dich benutzt?

Was passiert mit den Nacktfotos?

Und es sind nicht nur die Arbeitsgeheimnisse, die er jetzt kennt. Da gibt es noch die vielen sexy SMS und die Nackt-Schnappschüsse, die Du ihm zum letzten Geburtstag geschickt hast. Landen diese Daten nach einer schmutzigen Trennung im World Wide Web?

Es gibt für dieses Horror-Szenario einen guten Rat: Stelle Dir die eine wichtige Frage, bevor Du brisante Informationen weitergibst: Wäre es ok, wenn meine Familie oder meine Kollegen das ungefiltert sehen würden? Ist die Antwort darauf Nein? Dann lass es sein.

Alles kann gegen Dich verwendet werden

Bedenke, wenn Du Deinem Ärger an der falschen Stelle kurz Luft machst, dass es Konsequenzen haben kann. Mache Dir bei virtueller Kommunikation eines deutlich: Sei darauf vorbereitet, dass diese Informationen immer geteilt oder weitergeleitet werden können. Geh davon aus, dass genau das auch passieren wird. Nachrichten über Facebook und Twitter, Fotos über Instagram und Snapchat, Skype-Anrufe – es kann alles aufgenommen, gespeichert und gegen Dich verwendet werden.

Stelle Dir jetzt vor, dass alle schlechten Dinge, die Du wütend über Deine Freunde gesagt hast, weitergeleitet oder veröffentlicht werden. Wie würdest Du Dich dabei fühlen? Nicht gut, oder?

Sei vorsichtiger

Wenn Du einen netten Menschen zum Partner hattest und Ihr auch nach der Trennung befreundet bleibt, sind die Sorgen vielleicht nicht so groß. Du bist womöglich auf der sicheren Seite, aber auch hier gibt es einfach keine Garantie, dass nichts passiert. Das Handy Deines Ex-Partners, auf dem Deinen privaten Fotos und Nachrichten gespeichert sind, kann immer irgendwie in die Hände der falschen Leute geraten.

Wenn Bilder von Dir im Netz landen

Intime Fotos, die von Dir auf Facebook, Instagram oder Twitter ohne Deine Zustimmung hochgeladen werden, verstoßen gegen die Richtlinien der Netzwerke und sollten schnell gelöscht werden. Wenn Du Fotos von Dir auf anderen Seiten finden solltest, musst Du schnell reagieren und bei den Website-Betreibern eine Löschung beantragen.

Du kannst auch rechtliche Schritte einleiten. Wenn Bilder weiter von Dir im Netz landen, hast Du einen Anspruch auf Unterlassung. Damit nicht weitere intime Fotos oder Mails von Dir im Netz landen, solltest Du schnell einen Anwalt beauftragen. Er kann eine einstweilige Verfügung oder eine Abmahnung beantragen. Wenn es ein besonders schwerer Eingriff in Deine Privatsphäre war, könntest Du sogar mit Schmerzensgeld entschädigt werden.

Wenn Dein Ex böse Mecker-Mails an Deine Freunde und Verwandten weiterleitet, musst Du das offene Gespräch mit ihnen suchen und die Lage erklären. Wenn Sie dich lieben, werden Sie verstehen, dass Du unüberlegt Sachen gesagt hast, als Du wütend warst. Eine ehrlich gemeinte Entschuldigung von Dir werden sie bestimmt annehmen.

In jeder Partnerschaft wollen wir unserem Gegenüber vertrauen. Du wirst auch schwer eine ernste Beziehung führen können, wenn Du Dich Deinem Partner gegenüber nicht öffnest. Versuche daher gerade am Anfang Deiner frischen Beziehung vorsichtig zu sein, was für Informationen du ungefiltert im Netz weitergibst.

Bildquelle: iStock/kieferpix


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?