Make-up
Jessica Tomalaam 02.02.2017

Am Valentinstag freuen wir Frauen uns nicht nur auf ein romantisches Candle-Light-Dinner oder eine dieser alternativen Date-Ideen und gemeinsame Stunden mit dem Liebsten, sondern vor allem auch darüber, eben jenem einmal mehr zu zeigen, wie verführerisch und aufregend wir sein können.

Mithilfe der richtigen Make-up-Produkte, die uns dank wohlriechender Inhaltsstoffe, schimmernder Texturen und intensiver Farben zur sinnlichen Femme Fatale machen, gelingt uns ein perfekter Auftritt, der ihm mit Sicherheit die Sprache verschlägt. Mit welchen Make-up-Essentials am Valentinstag nichts mehr schief gehen kann, verraten wir Dir hier und in der Fotoshow.

Valentinstag: Make-up-Essentials für einen sexy Vamp-Look

Verwandele Dich am Valentinstag zum sexy Vamp und bezirze Deinen Liebsten mit einem aufregenden Beauty-Look. Diese Make-up-Produkte helfen Dir dabei:

Strahlendes Wiedersehen: Foundation für den Teint

Bevor Du Dich an intensive Farben und einen aufregenden Augenaufschlag machst, solltest Du mit einem wahren Make-up-Essential beginnen: Der Foundation. Diese sollte natürlich auf Deinen Hauttyp abgestimmt sein und den Teint ebnen und strahlen lassen, dabei aber nicht wie eine Maske wirken. Denn schließlich sollte, trotz all der Kosmetik-Produkte, die uns in einen Vamp verwandeln, die natürliche Schönheit bewahrt werden. Ob Du lieber eine Flüssig-, Mousse-, Kompakt- oder Puder-Textur bevorzugst, liegt dabei ganz bei Deinen persönlichen Vorzügen. Ein kleiner Tipp jedoch: Flüssige Foundations eignen sich in der Regel bei trockener Haut, Kompaktpuder bei fettiger oder Mischhaut am besten, da sie so den jeweiligen Mangel oder Überschuss an Talg auf der Haut etwas ausgleichen können.

Leichtes Erröten: Frische Rouge-Nuancen

Valentinstag

Etwas Rouge auf den Wangen macht Dein Gesicht gleich viel schmaler.

Nicht nur wir lassen mit einem sexy Auftritt unseren Partner erröten, auch in unserem Gesicht sollte ein rosiges Leuchten für Frische und Lebendigkeit sorgen, denn ein fahler Winter-Teint kann dem Femme-Fatale-Look schnell entgegenwirken. Hilf also ruhig ein bisschen nach und schmink Dir ein paar schöne Apfelbäckchen. Frauen mit besonders hellem Teint greifen am besten zu zarten Rosétönen, etwas dunkleren Hauttönen stehen warme Terrakottatöne.

So geht’s: Trage das Rouge unterhalb des Wangenknochens von außen nach innen auf. So verleihst Du Deinem Gesicht nicht nur eine schöne Farbe, sondern auch eine definierte Kontur, die es optisch schmaler wirken lässt.

Liebe auf den ersten Blick: Intensive Lidschatten, XXL-Wimpern und Co.

„Schau mir in die Augen, Kleines“: Nichts ist schöner, als mit dem Liebsten innige Blicke auszutauschen. Besonders aufregend kann das mit einem dramatischen Augenaufschlag sein, den Du mit einigen Make-up-Essentials schon perfekt vorbereiten kannst. Verwende zum Beispiel zunächst eine Lidschattenbase und danach eine zart schimmernde Lidschatten-Nuance, um Deine Augen dezent farbig zu betonen. Auch hier lautet das Motto: Natürlichkeit siegt. Mit einem schwarzen Eyeliner kannst Du Dir dann noch ein paar sexy Cat-Eyes schminken. Mit schwarzer Mascara sorgst Du dabei für lange, füllige Wimpern, die Deinen Augenaufschlag extra verführerisch machen. Wen Du diesen noch gekonnter in Szene setzen willst, kannst Du als Highlight noch künstliche Wimpern anbringen, die für noch mehr Dichte und Länge sorgen und Deinen Blick einfach unwiderstehlich machen.

So geht’s: Trage zuerst den Lidschatten auf das bewegliche Augenlid auf und blende diesen dann sanft am Rand aus. Wenn Du falsche Wimpern anbringen möchtest, dann sollte Du dies noch vor Verwendung des Eyeliners und der Mascara machen. Trage den Wimpernkleber dafür dünn auf das Ende der künstlichen Wimpern auf. Dann bringst Du diesen mit möglichst ruhiger Hand nah am oberen Wimpernkranz an und lässt sie mit geschlossenen Augen kurz trocknen.

Valentinstags-Make-up

Für den perfekten Lidstrich braucht es nur etwas Übung.

Für einen geschwungenen Lidstrich ziehst Du den Eyeliner vom inneren Augenwinkel etwa bis zur Hälfte des Augenlides. Dann setzt Du mit dem Stift am gewünschten, äußersten Punkt des Lidstriches an und ziehen die Linie von dort aus fertig. Zu guter Letzt tuschst Du Deine Wimpern noch einmal kräftig mit einer Volumen-Mascara. Wenn Du falsche Wimpern verwendest, achte darauf, dass Du diese mit Deinen natürlichen Wimpern tuschst, damit Du den Unterschied zwischen echt und unecht gekonnt verstecken kannst.

Lippen zum Küssen: Verführerischer Lipgloss

Für einen sexy Kussmund darf natürlich auch der passende Lippenstift nicht fehlen. Ein tiefes Rot ist und bleibt der Klassiker unter den aufregenden Nuancen und lässt Deinen Schatz garantiert schnell schwach werden. Auch ein leuchtender Pinkton kann Deinem Make-up eine feminine Note verleihen. Wer schon bei seinem Augen-Make-up auf Dramatik gesetzt hat und deshalb bei den Lippen zumindest farblich etwas dezenter bleiben will, der kann sich zum Beispiel auch für einen Lipgloss entscheiden, der durch den Glanzeffekt für optisch vollere Lippen sorgt, die man(n) sofort küssen möchte.

Sinnliche Verführung: Duftende Schimmer-Lotionen

Verwandele Deinen Beauty-Look am Valentinstag in ein Spiel der Sinne: Mit einer duftenden, schimmernden Bodylotion sorgst Du nicht nur für einen verführerischen Geruch auf der Haut, sondern kannst auch gezielt optische Akzente setzen, die für einen Wow-Effekt sorgen werden. So kannst Du beispielsweise Dein Dekolleté mit einer Glow-Lotion reizvoll in Szene setzen.

So geht’s: Trage die schimmernde Creme entweder großflächig am Dekolleté auf, um einen deckenden, leichten Glanz auf der Haut zu bekommen, oder trage die Lotion in Y-Form auf, um einen plastischen, optisch straffenden Effekt zu erzielen und die Blicke Deines Partners, natürlich ganz unauffällig, in diese Richtung zu lenken.

Bildquellen: Pixabay/kaboompics, Pixabay/chriscarroll071158


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?