Emotional

10 Filme zum Weinen und Mitfühlen

Susanne Falleram 15.09.2016 um 16:07 Uhr

Manchmal müssen es das ganz große Drama, die ganz großen Gefühle und dicke Krokodilstränen sein – zumindest auf der Leinwand, dem heimischen Fernseher oder dem Laptop. Filme zum Weinen bleiben uns immer in Erinnerung, weil sie so richtig ans Herz gehen. Eine emotionale Achterbahn, mit der wir aber immer wieder gerne fahren, weil solche Filme meist wunderschöne Geschichten beinhalten, mit denen wir uns identifizieren oder bei denen wir zumindest richtig mitfühlen können. Zehn Filme zum Weinen, die uns richtig nah gegangen sind, siehst Du hier.

Taschentücher zücken, Ladys! Bei diesen wirklich sehr traurigen Streifen kann man einfach nicht anders als die eine oder andere Träne zu verdrücken. Und das ist auch gar nicht schlimm. Es kann sogar richtig gut tun, wenn man einfach mal wieder das Bedürfnis danach hat, emotionalen Druck abzubauen.

Filme zum Weinen

Manche Filme sind absolute Heul-Garanten.

Diese traurigen Filme bringen uns zum Weinen

Vielleicht kennst Du den einen oder anderen dieser extrem traurigen Filme schon, was aber nicht heißt, dass man sich ihn nicht nochmal anschauen kann. Erstaunlicherweise muss man bei manchen ja trotz erwartetem Ende wie ein Schlosshund heulen. Und das immer wieder… ich spreche aus eigener Erfahrung (und von Dir, Film Nummer 10!).

1. Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft

In diesem Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht, geht es um die tiefe Freundschaft zwischen Mensch und Tier. Universitätsprofessor Parker Wilson (gespielt von Richard Gere) findet an einem Tag nach der Arbeit einen herrenlosen Welpen auf einem Bahnsteig. Das kleine Fellknäuel tut ihm so leid, dass er beschließt, den Hund mitzunehmen und nach seinem Besitzer zu suchen. Dieser findet sich allerdings nicht und so wird der kleine Hachi kurzerhand von Wilson adoptiert. Die Liebe zwischen dem kleinen Hund und seinem Herrchen wächst schließlich sogar so sehr, dass der Vierbeiner jeden Nachmittag genau um 17 Uhr am Bahnhof wartet, um Wilson abzuholen. Doch dann erfährt die Geschichte eine dramatische Wendung… Eine herzerwärmende Geschichte, die garantiert zu Tränen rührt!

Sieh Dir hier den Trailer an:

2. P.S. Ich liebe Dich

Ein Klassiker unter den Filmen zum Weinen. Die Verfilmung des Romans von Cecelia Ahern (den Du Dir hier kaufen kannst) erzählt von der Liebe zwischen Holly (gespielt von Hilary Swank) und Jerry (gespielt von Gerard Butler), die ein tragisches Ende findet: Jerry stirbt an einem Gehirmtumor. Holly bricht komplett zusammen und kapselt sich von der Welt ab – bis sie eines Tages einen Brief mit der Handschrift von Jerry bekommt.

Sieh Dir hier den Trailer an:

3. Wie ein einziger Tag

Die Romanverfilmung von Nicholas Sparks (den es hier zu kaufen gibt) rührt uns ebenfalls jedes Mal zu Tränen. Die reiche Allie (gespielt von Rachel McAdams) lernt im Teenager-Alter den armen, aber charmanten Noah (gespielt von Ryan Gosling) kennen und verliebt sich in ihn. Sie verbringen eine kurze, wunderbare Zeit miteinander, bis sich die Eltern zwischen die beiden stellen. Während Noah als Soldat in den Zweiten Weltkrieg ziehen muss, lernt Allie einen anderen Mann kennen. Doch dann kehrt Noah zurück…

Sieh Dir hier den Trailer an:

4. Cap und Capper

Na gut, jetzt machen wir einen ganz schönen Zeitsprung zurück in die Kindheit. Aber wenn es einen Film (neben König der Löwen!) gab, der uns so richtig zum Weinen gebracht hat, dann dieser. Cap, ein junger Fuchs und Capper, ein Jagdhundwelpe sind die besten Freunde und tollen miteinander herum. Doch beide werden erwachsen und erkennen plötzlich, dass sie von Natur aus keine Freunde sein können…

Sieh Dir hier den Trailer an:

5. My Girl – Meine erste Liebe

Hach, Macaulay Culkin. Nicht nur als Kevin fanden wir ihn zuckersüß, auch in diesem Film begeistert und rührt er uns als kleiner Junge Thomas J. bis heute. Das hypochondrisch veranlagte, 11-jährige Mädchen Vada (gespielt von Anna Chlumsky) und ihr dauerkränklicher, bester Freund Thomas J. verbringen beinahe jede Minute miteinander. Heimlich ist sie jedoch in ihren Lehrer verliebt, während ihr bester Freund wahre Gefühle für sie hat…

Sieh Dir hier den Trailer an:

6. The Green Mile

Oberaufseher Paul Edgecomb (gespielt von Tom Hanks) leitet in den 1930ern den Todestrakt eines Gefängnisses. In seinem Job zeigt er keine Emotionen, bis der extrem große und muskulöse, aber ebenso gutmütige schwarze Häftling John Coffey (gespielt vom leider bereits verstorbenen Michael Clarke Duncan) in seinen Trakt kommt. Seine Herzenswärme lässt Edgecomb zum ersten Mal an seinem Job zweifeln und an der Tatsache, dass jemand vielleicht zu Unrecht auf den Tod wartet.

Sieh Dir hier den Trailer an:

7. Beim Leben meiner Schwester

Als das Ehepaar Sara und Brian Fitzgerald (gespielt von Cameron Diaz und Jason Patric) erfährt, dass ihre zweijährige Tochter Kate an Leukämie leidet, steht für sie fest: Wir müssen noch ein Kind bekommen, das Kates Leben rettet. Doch nicht auf natürlichem Wege, sondern durch künstliche Befruchtung, sodass das Kind auf die Gene von Kate abgestimmt ist und als Spender garantiert in Frage kommt. So hängt Kates Leben irgendwann von ihrer kleinen Schwester Anna ab…

Sieh Dir hier den Trailer an:

8. Marley & ich

Und noch eine Geschichte um einen Hund, die unser Herz berührt. Das frisch verheiratete Paar John und Jenny Grogan (gespielt von Owen Wilson und Jennifer Aniston) kann sich nicht einigen, ob es schon Kinder will oder nicht. Der Kompromiss: Sie holen sich einen kleinen Labrador-Welpen namens Marley. Dieser bringt jedoch ordentlich Chaos mit sich und stellt ihr Leben auf den Kopf… auch hier konnten wir uns am Ende einfach nicht zusammenreißen.

Sieh Dir hier den Trailer an:

9. Schindlers Liste

Der Industrielle Oskar Schindler (gespielt von Liam Neeson) lebt zur Zeit des Zweiten Weltkrieges in Krakau. Aus Spargründen stellt der Nationalsozialist in seiner Emaillefabrik nur Juden ein und leiht sich von ihnen auch Geld. Als er jedoch direkt mit der Brutalität und dem Grauen des Holocaust konfrontiert wird, beschließt er, seine Mitarbeiter retten zu wollen. Auch dieser Film beruht auf einer wahren Begebenheit, was die Emotionalität noch verschärft.

Sieh Dir hier den Trailer an:

10. Titanic

Keine Liste über Filme zum Weinen ohne diesen. Er ist sicherlich nicht nur mein persönlicher Heulfilm Nummer Eins. Die dramatische Liebesgeschichte um die wohlhabende Rose (gespielt von Kate Winslet) und den armen, charmanten Jack (gespielt von Leonardo DiCaprio), die auf der Titanic einen rührenden Anfang und ein tragisches Ende findet, ist jedes Mal aufs Neue eine emotionale Herausforderung. Ohne Taschentücher geht hier einfach nichts.

Sieh Dir hier den Trailer an:

Wir hoffen, Dir ein paar schöne Anregungen für den nächsten Filmabend gegeben zu haben. Sicher hast Du noch einige Ergänzungen zu unserer Liste. Bei welchen traurigen Filmen musst Du noch weinen? Wenn Du Dir lieber etwas Emotionales anhören statt ansehen willst, haben wir hier noch die traurigsten, deutschsprachigen Lieder für Dich.

Bildquelle: iStock/ViktorCap, iStock/rbv

Kommentare