Tipps

Die große Frage: Was hilft gegen Wespen?

Jessica Tomalaam 03.08.2016 um 11:17 Uhr

Es gibt Menschen, die haben panische Angst vor Wespen. Uns kann man zehn Mal sagen, dass die schon nichts tun, solange man sie nicht reizt. Sobald neben uns das beängstigende, surrende Geräusch auftaucht, springen wir auf und nehmen die Beine in die Hand – egal ob auf dem Balkon, im Garten, in einem Lokal oder beim Eisessen. Dieses Surren lässt die langsamsten von uns zu High-Speed-Marathonläufern werden. Denn es gilt nur die Devise: So schnell wie möglich weg von hier! Um nicht sämtliche Spaziergänge oder Mittagessen zu einem Spießrutenlauf zu machen, beschäftigen wir uns mit der Frage: Was hilft gegen Wespen?

Wozu gibt es eigentlich Wespen? Diese kleinen schwarz-gelben Teufel produzieren keinen Honig und sind auch sonst ziemlich nervig. Dauernd wollen sie von dem süßen und sogar dem herzhaften Essen in unserer Hand oder auf unserem Tisch naschen, fühlen sich von unserer bunten Kleidung angezogen oder werden durch unser Parfum ganz wild. Dabei wollen wir doch eigentlich nichts anderes von ihnen, als sie von uns: in Ruhe gelassen werden! Wie Du Wespen wirkungsvoll vertreiben kannst, liest Du hier.

Wespen bekämpfen

Im Sommer sind sie oft eine Plage: Wespen werden von unterschiedlichen Gerüchen angelockt.

Trotz Wespen ruhig bleiben? Nein danke, ohne mich!

Gerade hast Du es Dir auf dem Balkon mit einem Stück Kuchen, einem leckeren Bier-Cocktail oder mit Deinem Stück Fleisch vom Grill gemütlich gemacht, da kommen sie auch schon angeflogen: Wespen. Bei einem Frühstück in einem Café habe ich mal gesehen, wie eine Wespe sich ein kleines Stück eines wirklich guten Schinkens gegönnt hat. Einfach rausgerissen und damit davongeschwirrt. Das war ein skurriles Bild. Da alle zwei Minuten eine neue Wespe (vielleicht war es auch immer dieselbe) angeflogen kam, war an ein ruhiges Frühstück gar nicht zu denken. Rausgeschmissenes Geld. Und natürlich habe ich auch alles Mögliche versucht: Einen Teller mit ein paar aufgeschnittenen Weintrauben auf den Nebentisch gestellt, eine Kerze angemacht, in der Hoffnung, dass die Wespen davon abgelenkt werden. Der Trick mit der Ablenkfütterung funktionierte zwar im Café, aber wer das zu Hause auf dem Balkon macht, der riskiert natürlich auch, dass die Wespen wissen, dass es in der Nähe Deines Tisches Nahrung gibt, und schwirren dann trotzdem vermehrt um Dich rum.

Was hilft gegen Wespen

Forscher und Biologen empfehlen am besten einfach still sitzen zu bleiben, wenn eine Wespe angeflogen kommt.

Natürlich mache ich auch plötzliche, ausholende Bewegungen, sobald eine Wespe in meiner Nähe auftaucht. Und nein, ich kann dann auch nicht ruhig sitzen bleiben. Und ja, ich weiß, dass die Wespe tausend Mal kleiner ist als ich und bestimmt viel mehr Angst vor mir hat, als ich vor ihr… Guess what? Es ist mir egal! Ich kann trotzdem nicht ruhig sitzen bleiben. Leider ist das die Methode, die Forscher als am effektivsten bezeichnen. Rumfuchteln und hektische Bewegungen sollte man unterlassen. Wenn das nur so einfach wäre!

Wespen töten: Her mit dem Schuh, ich erledige das!

Im Netz kursieren Hunderte Tipps und Tricks, die gegen Wespen helfen sollen. Die effektivste Methode müsste doch eigentlich sein, die olle Wespe einfach platt zu machen. Her mit dem Schuh, ich erledige das! Aber ist Euch schon mal aufgefallen, dass dann oft noch mehr Wespen kommen, die gleich noch aggressiver reagieren? Das haben sogar Biologen und Forscher herausgefunden. Außerdem solltest Du bedenken, dass auch die Wespen anscheinend genauso einen Überlebenswillen haben wie wir, denn manchmal lassen sich die kleinen Biester nicht so einfach erwischen. Die Gefahr, dass Du nach Deinem missglückten Tötungsversuch von ihr gestochen wirst und damit natürlich noch viel mehr leiden musst als sie, ist ziemlich groß. Also lasst uns nicht zu Killern werden und von dieser Methode absehen. Sind ja auch Lebewesen. Wenn ich eine Wespe in der Wohnung habe, die diese partout nicht wieder verlassen möchte, versuche ich sogar, sie mit einem Glas zu fangen. Dann schiebe ich vorsichtig einen Bierdeckel darunter und transportiere sie so auf meinen Balkon. In sicherem Abstand hebe ich dann das Glas schnell ab und die Wespe fliegt raus. Wenn das nicht tierlieb ist. Anders sieht das bei Spinnen aus: Da kenne ich kein Pardon! Die müssen von Papa, meinem Freund oder einem Staubsauger entfernt werden. Igitt!

Wespenfallen? Wir sind ja keine Tierquäler!

Was hilft gegen Wespen?

Ja, wir hassen Wespen. Aber gönnen wir ihnen wirklich einen qualvollen Tod?

Ziemlich grausam ist es laut Forschern wohl auch, Wespenfallen aus Sirup oder süßen Speisen und Getränken zu bauen. Denn letztlich verkleben darin nur ihre Flügel, sie kann nicht davon kommen und stirbt qualvoll. Wir sind ja keine Tierquäler! Außerdem geben sterbende Wespen wohl auch ein Insektenpheromon ab, dass sie zur Kommunikation mit ihren Artgenossen nutzen. Die kommen dann gleich angeschwirrt und lassen uns wahrscheinlich für den Tod ihrer Kameradin büßen. Auch das scheint mir keine gute Idee zu sein.

Kaffeepulver anzünden oder Kupfermünzen auslegen?

Helfen sollen angeblich auch diese Tricks: Kaffeepulver anzünden und Kupfermünzen auslegen. Für den Kaffeepulver-Trick musst Du Kaffeepulver (kannst Du übrigens auch super als Peeling benutzen) in eine feuerfeste Schale geben und mit einem Streichholz anzünden, bis das Pulver leicht anfängt zu glühen. Damit hast Du in wenigen Sekunden nicht nur Du den leckeren Kaffeegeruch in der Nase, sondern auch die Wespen. Angeblich mögen Wespen dieses Röstaroma nicht und verziehen sich deshalb ganz schnell. Ob das tatsächlich funktioniert, davon solltest Du Dich selbst überzeugen. Auch pflanzliche Duftstoffe wie zum Beispiel Nelkenöl oder der Geruch von Tomaten und Basilikum soll Wespen fernhalten. Allerdings musst Du dafür eine ganze Menge dieser Düfte versprühen, damit die Wespe auch tatsächlich von Deinem Kaffeetisch absieht und die Biege macht. Den nächsten Trick hat mir auch eine Dame in einem Café verraten, in dem mich eine richtige Wespenarmee angegriffen hat: Einfach ein paar Kupfermünzen auf den Tisch legen. Es hat mich sehr überrascht, aber diese Methode hat wirklich funktioniert. Die Wespen hatten genug von meinem Tisch und haben sich schnell ein neues Opfer einen Tisch weiter gesucht. (Hihi!)

Unentspannt, aber effektiv: Essen und Getränke immer abdecken

Was hilft gegen Wespen?

Vorsicht: Wespen finden ganz schnell den Weg ins Glas. Deshalb solltest Du Getränke immer abdecken.

Nervig, aber auch sicher, ist diese Methode: Wenn Du beim Essen oder Trinken bist, solltest Du immer einen Deckel auf die Speisen legen und auch Deine Getränke vielleicht mit einem Bierdeckel abdecken. Damit werden die Wespen nicht so sehr von den Gerüchen angelockt und außerdem schützt Du Dich damit selbst, denn so eine Wespe landet schon mal schnell im Glas, und wenn Du das nicht bemerkst und einen Schluck davon nimmst, kann das schlimme Folgen haben. Also, auch wenn es nervig ist, gehört diese Methode zu den effektivsten.

Bildquelle: iStock/Nomadsoul1, iStock/Jari Hindström, iStock/Marina Parshina, iStock/shumskaya

Kommentare


Lifestyle-Forum

Kletter-/ Boulderpartnerin

0

ann_kathriiin am 26.09.2016 um 21:24 Uhr

Hallo

Langweiligstes Leben

3

erdbeerchen33 am 16.09.2016 um 17:38 Uhr

Hey, ich habe manchmal so Tage an denen mir bewusst wird, dass ich wirklich noch nicht viel gemacht habe....

Kleines Badezimmer

1

Baruson am 03.09.2016 um 00:49 Uhr

Mein Bruder ist kürzlich in die erste eigene Wohnung umgezogen. Sein Bad ist leider ziemlich klein und hat...

Lifestyle-Videos