Reise-Tipps

Diese 10 Urlaubs-Hacks sind SO genial!

Susanne Falleram 10.08.2016 um 15:27 Uhr

Urlaub machen wäre so schön, wenn diese unendliche Planung nicht nötig wäre. Und selbst dann, wenn man vermeintlich an alles gedacht hat, gibt es immer noch ein paar Kleinigkeiten, die man optimieren kann. Wir verraten Dir zehn Urlaubs-Hacks, die selbst die kleinsten Problemchen auf Reisen mit einem genialen Clou lösen.

Buchen, Packen, in den Flieger steigen und ab geht’s in den Urlaub! So zumindest die Theorie. Doch um im Urlaub möglichst viel Stress zu vermeiden, ist eine gute Planung unumgänglich. Und diese sollte bis ins letzte Detail gehen! An dieser Stelle ist es gut, wenn man ein paar einfache Tipps und Tricks kennt, die einem helfen, ein paar typische Probleme auf Reisen zu umgehen. Welche Urlaubs-Hacks Du für Deinen nächsten Trip unbedingt kennen solltest? Diese hier!

Urlaubs-Hacks

Mit diesen Urlaubs-Hacks wird Deine Reise noch perfekter!

Zehn Urlaubs-Hacks, die Dich zum Travel-Profi machen

Urlaubs-Hacks sind in der Regel relativ simple Ideen, die das Verreisen aber um einiges erleichtern. Sei es zur besseren Organisation, zum Sichern von Wertgegenständen oder anderen Problemchen, die sich im Urlaub auftun: Hier kommen ein paar tolle Tricks, die Du für Deine nächste Reise kennen musst.

1. Urlaubsgepäck fotografieren

Fragst Du Dich auch vor jedem Urlaub aufs Neue, ob Du auch wirklich alles hast? Dann mach es Dir doch das nächste Mal einfacher. Statt immer wieder eine neue Packliste zu schreiben, fotografierst Du einfach Dein Gepäck, zum Beispiel schön ausgebreitet auf dem Bett, um alles im Überblick zu haben. Falls Du im Nachhinein feststellst, dass etwas gefehlt hat, notierst Du es Dir einfach noch an den Rand oder die Rückseite des Fotos oder schreibst Dir eine Notiz in Dein Handy. So vergisst Du beim nächsten Trip garantiert nichts.

2. Nach dem Herd ausschalten jubeln

Wie bitte?! Ganz genau. Wer kennt es schließlich nicht: Man fährt zum Flughafen und plötzlich überkommt einen die Panik, das man vergessen haben könnte, den Herd auszumachen. Wer zu Hause beim Ausschalten jedoch jubelt oder einfach mal laut ausspricht, dass er gerade den Herd ausgemacht hat, der wird sich im Nachhinein viel besser an den Moment erinnern und beruhigt in den Flieger steigen.

3. Landkarten und Wege abspeichern

Roaming-Gebühren oder gänzlich fehlendes Netz gehören zum Urlaub leider dazu. Dabei sind Google Maps und andere Routen-Apps für viele ein Muss, um sich zurecht zu finden. Das Problem kann man ganz einfach mit diesem Urlaubs-Hack umgehen: Man macht einfach ein paar Screenshots zu Hause von den Kartenausschnitten, bestimmten Wegen und Straßen, die man braucht. So erspart man es sich auch, dicke, schwere Reiseführer mitzunehmen.

Urlaub Route

Den Weg findet man dank Stadtplan und Screenshots auch offline.

4. Beauty-Pröbchen sammeln

In Parfümerien, bei Online-Bestellungen oder auf Events bekommt man immer mal wieder Pröbchen geschenkt, die dann zu Hause in irgendeiner Schublade landen. Zeit, genau diese im Urlaub aufzubrauchen! So muss man bei Duschgel und Co. auch nicht auf teure Reisegrößen zurückgreifen. Extra-Tipp: Wenn es an Pröbchen mangelt, kannst Du Dir auch einmalig kleine, wiederverwendbare Plastikfläschchen kaufen, die Du nach Bedarf mit Shampoo, Conditioner und anderen Flüssigkeiten auffüllst.

5. Pflaster und Tabletten ins Portemonnaie

Eine Reiseapotheke darf natürlich nicht fehlen. Aber diese willst Du vor Ort ja nicht den ganzen Tag mit Dir herumschleppen. Packe Dir deshalb ein paar Pflaster und Tabletten gegen Kopfschmerzen oder Magenprobleme in ein Fach in Deinem Geldbeutel. So hast Du das Wichtigste gleich griffbereit, wenn Dich unterwegs Blasen und andere Wehwehchen plagen.

6. Leere Sonnencreme-Flasche als Versteck nutzen

Im Meer mal so richtig abtauchen, ohne ständig besorgt zur Tasche am Strand zu schauen? Keine Angst vor Dieben musst Du haben, wenn Du Deine Wertgegenstände clever versteckst. Hierfür eignet sich zum Beispiel eine leere Sonnencreme, bei der Du den Boden ein Stück aufschneidest, um alles reinpacken zu können. Alternativ kannst Du das fertige Gadget auch einfach kaufen.

Strandtasche

In einer Sonnencreme-Flasche fallen Wertgegenstände nicht gleich ins Auge.

7. Handy mit einer Plastiktüte schützen

Sand und Meerwasser vertragen sich mit Smartphones nicht so gut. Um Dein Handy zu schützen, kannst Du es einfach in einen Gefrierbeutel mit Zip-Verschluss packen. So bleibt es garantiert schmutzfrei und von Nässe verschont. Apropos Handy!

8. Smartphone am Hotel-Fernseher aufladen

Falls Du vergessen hast, ein Aufladegerät mit richtigem Adapter einzupacken, dann kann dieser Urlaubs-Hack helfen: Nutze einfach den USB-Ausgang des Fernsehers auf Deinem Zimmer. Dort kannst Du Dein Handy einstecken und aufladen.

9. Kleidung ohne Bügeleisen entknittern

Gerade ausgepackt, schon zerknittert. Wenn Deine Klamotten auch schon mal besser aussahen, dann häng sie ins Badezimmer und nimm erst mal eine ausgiebige Dusche. Der warme Wasserdampf wirkt glättend und macht Knitterteile wieder ansehnlich.

10. Schuhe in Duschhauben packen

Nach Strandspaziergängen, durchtanzten Nächten und Wandertouren sind irgendwann alle eingepackten Schuhe schmutzig. Damit die Kleidung darunter nicht leidet, kannst Du die Schuhe entweder in Plastiktüten packen oder sie in Duschhauben stecken. So sind sie leichter entpackt und Du kannst nachträglich noch einfacher Socken in sie hineinstopfen, um Platz im Koffer zu sparen.

Kennst Du noch weitere, nützliche Urlaubs-Hacks, die auf Reisen Gold wert sind? Wir sind auf Deine Tipps und Ideen gespannt! Neben den Urlaubs-Hacks haben wir für Dich übrigens noch andere, tolle Lifehacks auf Lager: Kannst Du zum Beispiel schon diese Instagram-Hacks, diese spannenden Haarspray-Hacks (die sich übrigens auch prima im Urlaub anwenden lassen!) oder diese genialen Tipps zum Geldsparen?

Bildquellen: iStock/humonia, iStock/AntonioGuillem, iStock/Nadezhda1906, iStock/littlehenrabi

Kommentare