Hunde am Pranger

Dog-Shaming: Wenn Hunde mal Mist bauen…

Susanne Falleram 30.05.2016 um 15:43 Uhr

Selbst der besterzogenste Hund hat manchmal seine Aussetzer, die sein Frauchen oder Herrchen zur Verzweiflung treiben. Mit einem öffentlichen Dog-Shaming können Hundebesitzer ihre Vierbeiner jetzt online an den Pranger stellen natürlich mit einer ordentlichen Portion Humor. Die besten Bilder zum Social-Media-Trend haben wir hier für dich.

Manchmal sind es nur wenige Minuten, die man seinen Hund alleine zu Hause lässt. Kommt man zurück, sieht man nur noch Zerstörung: Die Sonntagszeitung ist zerfleddert, das neu gekaufte Hundekörbchen angenagt oder irgendetwas aufgegessen, dass gerade doch noch auf dem Tisch lag… kurzum: Hunde können viel Mist bauen – und das kann man mit viel Humor nehmen.

Mit dem sogenannten Dog-Shaming bestraft man seinen Hund auf herrlich amüsante Art und Weise, bei der das gesamte Internet auch noch mitlachen kann. Das Vorgehen: Man schreibe die Schandtat auf einen Zettel, lege diesen vor den mehr oder weniger schuldbewussten Übeltäter und knipse ein Foto. Dieses teilt man dann auf Social-Media-Kanälen et voilà: Der Hund ist an den Pranger gestellt und die schlechte Laune lässt auch gleich nach! Einige der besten Dog-Shaming-Bilder haben wir hier als kleine Verbrecher-Kartei für Dich:

Dog-Shaming: Die witzigsten Bilder

Man muss ja nicht nur andere Hunde anbellen:

#dogshaming #lol

A photo posted by @sean.cahilll on

Wenn man eben mal muss:

😑 #dogshaming #puppyproblems #puppy #bulldog

A photo posted by Arman Nabavian (@armannabavian) on

Umdekorieren auf Hunde-Art:

Selbstliebe funktioniert auch anders:

Es muss nicht immer Hundefutter sein:

From @davikris .. "I ate the last piece of a 1000-piece puzzle"

A photo posted by Dogshaming (@dogshaming) on

From @theodoregriffon .. Meet Theo.. "I compulsively lick the floor.. It's strange.."

A photo posted by Dogshaming (@dogshaming) on

Ist Dein Hund manchmal auch ungezogen? Dann trage Doch Deinen Teil zur Dog-Shaming-Community bei und sieh Deinem Hund die Tat mit einem Augenzwinkern nach. Übrigens: Das Ganze funktioniert natürlich nicht nur mit Hunden, sondern auch mit Katzen, Vögeln, Meerschweinchen, … #petshaming für jedes Haustier eben!

Bildquelle: iStock/Lisa5201

Kommentare