Rückenübungen Büro
Katja Gajekam 24.11.2016

Den ganzen Tag nur am Schreibtisch sitzen und sich kaum bewegen: Jeder mit Bürojob kennt das. Am Ende des Tages hängen die Schultern nach unten, Verspannungen und im schlimmsten Fall Rückenschmerzen treten auf. Nicht jeder schafft es zeitlich, die mangelnde Bewegung des Tages auch noch mit Sport auszugleichen. Warum also nicht schon während der Arbeit (am besten in den Pausen) ein paar Rückenübungen im Büro machen?

Es gibt viele Übungen, die Du auf Arbeit durchführen kannst, um deine Rückenmuskulatur zu stärken und nicht dauerhaft in eine hängende Haltung vorm PC zu verfallen. Um Dir nicht allzu komisch dabei vorzukommen, musst Du Dich nicht auf’s stille Örtchen verkrümeln und die Übungen dort heimlich durchführen. Schnapp Dir einfach Deine Kollegen und mache die Rückenübungen im Büro zum täglichen Ritual. Eine nette Playlist dazu – und los geht’s!

5 Rückenübungen im Büro – so einfach geht’s:

1. Nacken dehnen

Bleibe bei dieser Rückengymnastik gerade sitzen und senke Deine Schultern. Hebe Dein Kinn an und schaue geradeaus. Nun neigst Du langsam den Kopf nach links, dabei fasst Du Dir mit der linken Hand über den Kopf und drückst ihn leicht zur Seite. Auf diese Weise dehnst Du den Nacken. Den anderen Arm lässt Du nach unten sinken, somit sinkt auch die Schulter. Nach zehn Sekunden ist die andere Seite dran.

Rückenübungen Büro - Nacken dehnen

Rückenübungen für’s Büro: Den Nacken dehnen entspannt.

2. Den Rücken entspannen

Setze Dich auf Deinen Bürostuhl. Beuge Dich nach vorne und lege Deinen Oberkörper auf Deinen Oberschenkeln ab. Den Kopf und die Arme lässt Du ganz locker hängen. Verharre in dieser Position etwa 30 Minuten und richte Dich dann ganz langsam wieder auf (sonst kann Dir schnell schwindlig werden).

3. Arme strecken

Bei dieser Rückenübung für’s Büro setzt Du Dich gerade hin, mit dem Rücken an der Lehne. Stecke deine Hände ineinander und strecke die Arme weit nach vorne. Nach einem tiefen Atemzug hebst Du die Arme nun gerade nach oben. Strecke Dich immer weiter nach hinten, bis Oberkörper und Arme quasi eine schräge Linie bilden. Bleibe für ein paar Sekunden in dieser Position. Danach nimmst Du die Arme langsam wieder runter.

Rückenübungen Büro - Arme strecken

Diese Übung dehnt Deine Arme und ist gut für die Schultermuskulatur.

4. Oberkörper drehen

Stehe auf und suche Dir eine Stelle im Büro, auf der Du genügend Platz hast. Stelle Dich locker hin, Deine Arme hängen neben dem Körper. Fange nun an, Deinen Oberkörper leicht von einer Seite zur anderen zu drehen, die Arme schwingen dabei mit. Führe die Bewegungen immer schneller durch und werde zum Ende hin wieder langsamer.

5. Gegen Verspannungen

Bei dieser Rückenübung im Büro setzt Du Dich erneut hin und faltest die Hände hinter dem Kopf ineinander. Die Ellenbogen befinden sich auf der Höhe Deiner Ohren. Atme tief ein und drücke Deine Ellenbogen dabei nach hinten. Für ein paar Sekunden hältst Du diese Stellung, dann entspannst Du Deinen Oberkörper wieder.

Rückenübungen Büro - Verspannungen

Die Ellenbogen zu strecken ist gut für den Rücken.

Bereits wenige Minuten unserer Rückenübungen für’s Büro können helfen, Beschwerden zu verhindern oder zu lindern. Wenn genügend Zeit dafür ist, kannst Du in der Mittagspause auch einen ausgedehnten Spaziergang unternehmen. Dich zwischendurch während der Arbeit immer mal wieder zu strecken solltest Du auch nicht vergessen. Hier bekommst Du Tipps für den Alltag im Büro und weitere Übungen für die Bürogymnastik.

Bildquellen: iStock/SebastianGauert, iStock/endopack, iStock/fizkes


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?