Tampon in hand of blonde woman

So ein Quatsch!

6 Tampon-Mythen, die einfach nicht stimmen

Diana Heuschkel am 06.04.2017 um 15:28 Uhr

Tampons bekommen mittlerweile einen immer schlechteren Ruf. Während manche Kritikpunkte sicherlich berechtigt sind, ist an den folgenden Mythen über Tampons einfach nichts dran. Wir klären Dich auf!

#1 Bei der ersten Periode sollte man keine Tampons benutzen

Da ist nichts dran. Junge Mädchen sollten bei der ersten Periode erst einmal die kleineren Tampongrößen ausprobieren, um zu testen, was ihrer Mestruationsstärke und Tragekomfort am besten entgegenkommt.

#2 Tampons darf man nur drei Stunden drin lassen

Das ist falsch. An starken Tagen kann es zwar durchaus nötig sein, den Tampon alle drei Stunden zu wechseln, aber an schwächeren Tagen ist es vollkommen in Ordnung, einen Tampon sogar bis zu acht Stunden – also auch über Nacht – drin zu lassen. Um Risiken wie das Toxische Schocksyndrom zu vermeiden, sollte man den Tampon allerdings nicht darüber hinaus tragen und sich vor und nach dem Wechseln gründlich die Hände waschen.

#3 Man sollte nicht mit Tampon schwimmen

Stimmt nicht. Führe vor dem Besuch im Schwimmbad einen neuen Tampon ein, dann kann nichts auslaufen oder verrutschen.

#4 Durch Tampons kann man seine Jungfräulichkeit verlieren

Das Jungfernhäutchen kann tatsächlich durch die Benutzung von Tampons verletzt werden, das stimmt. Allerdings sollte man Jungfräulichkeit nicht an der Intaktheit eines Hautfetzens festmachen. Schließlich hat man keinen Sex mit dem Tampon. Nur, weil Du vor dem ersten Mal ein Tampon einführst, heißt das nicht, dass Du Dich entjungfert hast.

#5 Tampons können im Körper verschwinden

Da ist ebenfalls nichts dran. Selbst wenn das Rückholbändchen einmal abreißt: Die Öfnnung der Gebärmutter ist zu klein für einen Tampon. Sobald er vollgesaugt ist, wird er sich von alleine seinen Weg nach draußen bahnen. Wenn Du merkst, dass er noch ein wenig Hilfe dabei braucht, hocke Dich hin und presse ein wenig.

#6 Tampons hemmen den Blutfluss

Not true. Tampons hemmen nicht, sondern saugen nur auf, was sich ohnehin schon vom Körper gelöst hat. Sobald der Tampon vollgesogen ist, wirst Du merken, dass er überläuft.

Wie man sieht, sind viele negative Dinge, die über Tampons gesagt werden, gar nicht wahr. Dennoch gibt es natürlich genug Gründe, von Tampons auf Menstruationstassen oder andere Hygienemittel umzusteigen. Umweltschonender ist so eine Tasse allemal.

Bildquelle: iStock.com/gpointstudio


Kommentare