Neues Lebenskonzept

Gehören Yoga und vegan zusammen?

Von der Schauspielerin zum Lifestyle-Coach mit Zufriedenheitsgarantie: Laura Schneider erklärt, wie Yoga, Glück und pflanzliche Ernährung zusammenhängen.

Liebe Laura – Es ist ja ein großer Sprung von einer Soap-Karriere zum veganen Lifestyle-Guide. Wie ist es dazu gekommen?

Erdbeerteam_1426762293

Das ganze Leben ist eine Reise. Ich war 19, als ich bei Marienhof angefangen habe. Zwar war ich damals vielleicht noch nicht so bewusst wie heute, doch als Schauspielerin solltest du dich ohnehin gut kennen, also auch immer wieder in dich hineinhorchen. Der Weg war also nicht weit. Der Rest hat sich ergeben. Eine Freundin von mir war gerade Yoga-Lehrerin geworden und hat ständig versucht, mich zu überreden, einmal mitzukommen, aber ich hatte wenig Lust. Dann habe ich an einer englisch-sprachigen Yogastunde teilgenommen und plötzlich konnte ich mich damit anfreunden. Wahrscheinlich musste ich anfangs erst einmal die Hürde überwinden, es nicht albern zu finden “in den Hund” zu gehen. Das klang auf Englisch viel besser. Am allerliebsten ist mir Sanskrit, da heißt es zum Beispiel “Ahdomukhashavasana”. 2012 bin ich dann für ein halbes Jahr nach New York City gegangen und dort hat mich das Yoga-Fieber erst so richtig gepackt.

Wieso gerade in New York?

New York ist Lifestyle pur, kreativ, mutig, lebendig! Jeder auf der Straße hat entweder ein Handy am Ohr oder eine Yoga-Matte unterm Arm und viele Visionen im Kopf. Ich habe in Manhattan East Villiage gelebt und es ist immer noch ein Stück Zuhause. Die Stadt hat mich sehr geprägt, dort bin ich auch zum ersten mal mit der Raw-Food-Bewegung in Kontakt bekommen. Ich war zwar schon Vegetarierin und mehr vegan, als mir bewusst war aber dort hat sich eine neue Welt geöffnet. An einem Abend war ich mit einem Freund essen und hatte meine erste Raw-Food-Lasagne. Ich konnte gar nicht fassen, was alles möglich ist und wie wunderbar das schmeckte! Es waren also viele kleine Schritte, die mich langsam dahin geführt haben, wo ich jetzt bin.

Hier kannst Du das komplette Interview lesen!

powered by

Logo Evidero

Kommentar (1)