2017
Jessica Tomalaam 28.12.2016

Jedes Jahr aufs Neue haben wir bestimmte Vorsätze, die wir dieses Mal aber wirklich erreichen wollen. Wenn es dann aber doch nicht klappt und wir unsere Vorsätze nach den ersten paar Wochen des neuen Jahres vergessen, sind wir traurig, wütend oder einfach nur noch genervt. Deshalb solltest Du im neuen Jahr vielleicht einfach mal etwas an Deinen Vorsätzen ändern. Wir sagen Dir, welche Vorsätze Du Dir 2017 auf jeden Fall nicht nehmen solltest.

# 1 Komplett auf Süßigkeiten verzichten

Wir wollen Dir ja nicht die Hoffnung nehmen, aber das funktioniert doch einfach nicht! Ab und zu braucht unser Körper und manchmal eben auch unsere Seele einfach etwas Süßes! Wenn Du Dir schon zu Beginn des Jahres vorschreibst, dass Du auf keinen Fall etwas Süßes essen willst, dann wird Dein Verlangen danach nur noch größer werden. Versuch lieber einfach generell Deine Ernährung umzustellen, wenn Du Dich gesünder ernähren möchtest, und versuche Deinen Süßigkeitenkonsum einfach nur etwas herunterzufahren.

Neujahrsvorsatz

Sich Süßigkeiten komplett zu verbieten, ist für einen Neujahrsvorsatz nicht sehr effektiv.

# 2 In diesem Jahr werde ich mich verlieben

Liebe ist nun mal nichts, was wir erzwingen können. Deshalb ist es nicht sehr klug, wenn Du Dir gleich fest vornimmst, Dich zu verlieben. Denn damit setzt Du Dich selbst nur unter Druck und bist wahrscheinlich auch schneller enttäuscht, wenn sich bei einer neuen Bekanntschaft nicht gleich das hoffnungsvolle, romantische Kribbeln in Deinem Bauch einstellt, das Dir sagt, dass aus Euch vielleicht wirklich etwas werden könnte. Plane stattdessen vielleicht lieber ein, mehr auszugehen oder versuche, Dich anderen gegenüber etwas mehr zu öffnen. Dann lernst Du gleich mehr Leute kennen und wer weiß, vielleicht ist Dein Traumprinz ja dabei.

# 3 Jeder Tag ist bei mir Fitnesstag

Dieser Vorsatz rührt meist daher, dass wir uns an Weihnachten oft einfach überfressen und die Hose vielleicht plötzlich nicht mehr ganz so gut sitzt wie vorher. Natürlich kann man so etwas mit etwas Sport auf jeden Fall wieder hinbekommen, allerdings solltest Du dafür nicht jeden Tag ins Fitnessstudio laufen. Erstens ist es erwiesenermaßen nicht so gut, jeden Tag Sport exzessiv Sport zu treiben, da unser Körper zwischendurch auch einfach mal Ruhepausen braucht und zweitens wirst Du Dir damit absolut keinen Gefallen tun. Wenn Du nämlich mal nicht zum Sport gehen kannst, weil der Alltag und Dein soziales Leben Dir in den Weg kommen, wird Dich das aufregen und unglücklich machen. Und soweit kommt es ja noch, dass wir unser Leben komplett nach dem Sport richten.

Fitnessstudio

Natürlich ist es super, wenn Du Dir im neuen Jahr vornimmst, mehr Sport zu treiben. Aber jeden Tag Sport zu treiben, ist auch nicht gesund.

# 4 Ab dem 1. Januar fang ich an

Egal, was Du Dir im kommenden Jahr vorgenommen hast: Damit unbedingt am 1. Januar zu beginnen, nur weil es eben der Beginn des neuen Jahres ist und man das halt so macht, ist Blödsinn. Was hindert Dich daran, Deine Neujahrsvorsätze schon nach Weihnachten umzusetzen oder erst etwas später im Jahr? Nichts! Vielleicht setzt Du Deine Vorhaben einfach um, wenn Du mal gerade daran denkst. Du wirst merken, wenn Du das Zwanghafte aus Deinen Vorhaben herausnimmst, fällt es Dir gleich viel leichter, Deine Ziele zu erreichen.

# 5 Ich hab keinen Vorsatz, deshalb nehme ich Deinen

Vielleicht hast Du keine Lust, Dir selbst Gedanken zu Deinen Vorsätzen zu machen und greifst deshalb lieber darauf zurück, was andere so für das neue Jahr geplant haben? Das solltest Du schleunigst wieder vergessen. Wenn man sich schon für das neue Jahr etwas vornimmt, dann sollten Deine Vorsätze auch schon Dich und Dein Leben widerspiegeln. Sich etwas vorzunehmen bedeutet nämlich einfach auch, dass man schon mal etwas für die Zukunft planen muss und sich einfach ein paar Gedanken zu seinem Leben macht. Und das ist sicherlich nie verkehrt.

Bildquelle: iStock/Oko_SwanOmurphy, iStock/MarkgrafAve, iStock/gpointstudio

* Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?