Fit im Job

Bürogymnastik: 5 Übungen für Körper und Geist

Judith Heineam 07.10.2016 um 09:18 Uhr

Dein vierter Kaffee, fünf Minuten frische Luft oder ein kurzer Plausch auf dem Büroflur sorgen noch lange nicht dafür, Deine Konzentration über Deinen ganzen Arbeitstag hinweg aufrechtzuerhalten. Spätestens wenn Dich das Mittagstief erreicht hat, solltest Du der stark abfallenden Leistungskurve mit etwas Bürogymnastik entgegenwirken. Mit den folgenden Übungen hältst Du Dich am Arbeitsplatz körperlich und geistig fit.

Besonders Schreibtisch-Jobs am Computer sind mit stundenlangem Sitzen in ein und derselben Körperhaltung verbunden. Unangenehme Verspannungen der Muskulatur sind in diesen Berufen keine Seltenheit. Neben Sport im Alltag kann eine weitere vorbeugende Maßnahme die regelmäßige Bürogymnastik sein, welche Du direkt an Deinem Arbeitsplatz ausführen kannst.

#1 Einmal strecken bitte

Nimm eine aufrechte Sitzhaltung ein und strecke beide Arme nach vorne aus. Während Du tief einatmest, hebst Du Deine Arme senkrecht in Richtung Zimmerdecke. Strecke Dich weiter nach hinten und verharre für zwei bis drei Atemzüge in dieser Position.

#2 Lass Dich hängen

Lass Deine Arme aus der aufrechten Sitzhaltung heraus seitlich hängen. Beuge Dich nun so weit nach vorne, bis Dein Oberkörper auf Deinen Oberschenkeln ruht. Deinen Kopf lässt Du dabei zur Entspannung etwa 30 Sekunden zwischen Deinen Knien hängen.

Fit im Büro

Mangelnder Bewegung am Arbeitsplatz lässt sich mit Bürogymnastik leicht entgegenwirken.

#3 Zurück ins Gleichgewicht

Begib Deine Beine aus dem aufrechten Stand in eine leicht gespreizte Position. Atme nun mehrere Male tief ein und aus. Jetzt vesuche abwechselnd für jeweils zehn Sekunden einen Deiner Füße zu heben und dabei das Gleichgewicht zu halten.

#4 Auf die Zehenspitzen

Suche Dir an einem Tisch oder Stuhl Halt und stelle Dich auf Deine Zehenspitzen. Deine Fersen hältst Du dabei fest zusammen. Wenn Du diese Übung problemlos für etwa zehn Sekunden ausführen kannst, versuche es einmal ohne Stütze!

#5 An Ort und Stelle

Wenn es an manchen Tagen nicht mal mehr für einen kleinen Spaziergang reicht, dann solltest Du Deinen Füßen etwas Gutes tun und mindestens eine Minute auf der Stelle gehen. Hebe Deine Fersen dabei wechselseitig und ohne Zwischenpause an und stelle sie wieder ab.

Wie Du siehst, bedarf es keines großen Aufwands Deinem Körper und Geist einen kleinen Frische-Kick während der Arbeitszeit zu verleihen. Bevor Du Deinen Kollegen also das nächste Mal vor lauter Gähnen Deine Mandeln präsentierst, solltest Du Dir lieber eine unserer Übungen zu Nutze machen. Und wer weiß – vielleicht ziehen Deine Kollegen bei der nächsten Runde Bürogymnastik ja auch direkt mit!

Bildquelle: iStock/endopack, iStock/fizkes

Kommentare


Fit & gesund: Mehr Artikel