Zu viel gefeiert?

Die besten Tipps gegen Kater

Cindy Boehmeam 17.05.2016 um 17:46 Uhr

Der Geburtstag Deiner besten Freundin war ein feucht fröhliches Fest und Du hast Dich erst in den frühen Morgenstunden auf den Heimweg gemacht? Alles in allem also ein gelungener Abend – könnte man meinen. Wäre da nur nicht der Morgen danach. Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel sind die Folgen von übermäßigem Alkohol-Konsum. Wir wissen, welche Tipps gegen Kater die besten sind, damit Du schnell wieder fit wirst.

Jeder hatte bestimmt schon einmal diesen Morgen nach einer durchfeierten Nacht, an dem er gedacht hat: „Mist, auf das letzte Gläschen Wein hätte ich gestern Abend verzichten sollen. Und überhaupt, wann hört mein Kopf auf, zu brummen?“ Herzlichen Glückwunsch, hier haben wir es mit einem ausgewachsenen Kater zu tun. Die Liste der Symptome, die man am Tag nach übermäßigem Alkoholkonsum entdecken kann, ist lang:

  • Kopfschmerzen
  • Kreislaufprobleme
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Konzentrationsschwäche
  • Niedergeschlagenheit und depressive Verstimmung
tipps gegen kater

Die Nacht war lang und nun hast Du einen Kater? Wir haben Tipps für Dich.

Einfache Tipps gegen Kater und für Dein Wohlbefinden

Die meisten dieser Beschwerden sind aber gar nicht auf den Alkohol an sich zurück zu führen, sondern auf Gifte, die der Körper freisetzt, wenn er beginnt, den Alkohol abzubauen. Außerdem dehydriert der Körper durch den Alkoholkosum, nicht zuletzt weil so die Ausscheidung von Urin verstärkt erfolgt. Die Folgen bleiben aber unterm Strich dieselben: Der Körper versucht darauf aufmerksam zu machen, dass der Umtrunk ihn zu sehr strapaziert hat. Ein Kater ist die Folge. Nun ließe sich der Kater am besten vermeiden, indem man ihn von vornherein verhindert. Doch was tust Du, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und es für solche Maßnahmen zu spät ist?

Mit diesen fünf Tipps gegen Kater, geht es Dir bald besser:

Trink viel

Ein Konterbier am Morgen danach? Auf gar keinen Fall. Wenn Du einen Kater hast, solltest Du unbedingt viel trinken. Allerdings sind alle Getränke tabu, die Deinem Körper Flüssigkeit entziehen. Dazu zählt neben alkoholischen Getränken auch Kaffee. Auch säurehaltige Getränke wie Orangensaft solltest Du lieber meiden, weil sie Deinen empfindlichen Magen zusätzlich reizen. Trinke stattdessen Saftschorlen, Tee oder Wasser, damit Dein Körper wieder in Schwung kommt.

Iss etwas

tipps gegen kater

Saure Gurken helfen gegen Kater.

Auch wenn Du gerade vermutlich alles lieber tun würdest, als etwas zu essen: Du solltest Dich darum kümmern, dass Dein Körper wieder die Nährstoffe erhält, die er braucht. Am besten greifst Du zu salzhaltigem Essen wie Fisch, einer Boulloin oder eingelegten Gurken. So bekommt Dein Körper wieder Salz und Nährstoffe, die ihm durch Deinen Alkoholkonsum abhanden gekommen sind. Wenn Dir dieses Essen auf leeren Magen zu deftig ist, kannst Du auch Vollkornbrot oder frisches Müsli essen, um Deinen Nährstoffhaushalt wieder auf Trab zu bringen.

Trink Ingwertee

Dir ist übel und Du wirst dieses elendige Gefühl einfach nicht los? Da musst Du nicht gleich in den Medikamentenschrank greifen. Gegen Übelkeit kann Dir Ingwertee helfen. Der Tee sorgt dafür, dass Dein Körper mehr Magensäure produziert und hat außerdem eine beruhigende Wirkung für Dein Nervensystem. Am besten brühst Du einige Scheiben frischen Ingwer mit heißem Wasser auf.

Bewege Dich an der frischen Luft

Mutti hat es schon immer gesagt – frische Luft tut gut. Auch wenn Du am liebsten den ganzen Tag die Bettdecke über Deine Kopf ziehen möchtest, solltest Du lieber vor die Tür gehen und Dich bewegen. Schon ein kleiner Spaziergang um den Block genügt, um Deinem Kreislauf einen kleinen Schubs zu geben und dem Kater den Kampf anzusagen.

Bekämpfe den Kopfschmerz mit Kälte und Pfefferminz

tipps gegen kater

Der Kopf ist schwer?

Du musst nicht sofort zu Aspirin und Co. greifen, wenn Dein Schädel brummt. Es gibt noch zahlreiche Alternativen, gegen Kopfschmerzen vorzugehen. Bei einem Kater ist es ein guter Tipp, einen kalten Waschlappen auf den Kopf zu legen. Durch die Kälte ziehen sich die Gefäße zusammen und der Schmerz nimtm ab. Auch das Einmassieren von Pfefferminzöl oder Tigerbalsam kann wohltuend wirken.

Selbst wenn das letzte Wochenende mal wieder zu einem schweren Kopf geführt hat, musst Du noch lange nicht verzweifeln. Es gibt jede Menge Tipps gegen den Kater. Am besten ist natürlich ein Besuch in der Anti-Kater-Bar in Amsterdam. Und beim nächsten Mal erinnerst Du Dich vielleicht rechtzeitig daran, wie schlimm der Morgen danach sein kann, und trinkst etwas weniger.

Bildquelle: iStock/princigalli, iStock/ GooDween123, iStock/gpointstudio

Kommentare


Fit & gesund: Mehr Artikel