Susanne Falleram 29.12.2017

Keiner mag es, doch viele haben es: Ein Doppelkinn. Ärgerst du dich auch mit einem herum, obwohl du kein Übergewicht hast? Dann lass dir gesagt sein: Du bist nicht alleine! Tatsächlich haben einige schlanke Menschen dieses unliebsame Merkmal im Gesicht. Wir verraten dir, welche erstaunlichen Ursachen ein Doppelkinn noch haben kann.

1. Hormonstörungen

Fällt dir beispielsweise kurz vor deiner Periode auf, dass dein Gesicht irgendwie verquollen und dein Kinn extra voluminös wirkt? Dann können hormonelle Schwankungen die Ursache deines Doppelkinns sein. Das gilt natürlich auch für Schwangerschaft oder ähnliche Umstände, die sich auf deinen Hormonspiegel auswirken. Sprich das Problem am besten Mal bei deinem Frauenarzt an.

2. Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Hast du eine Laktoseintoleranz oder eine Glutenunverträglichkeit? Dann kann es sein, dass dein Körper auch hierauf mit einem Doppelkinn reagiert. Wie, wo, was? Durch deine veränderte Ernährungsweise kann es sein, dass du unbewusst ganz schön viel Zuckerersatzstoffe zu dir nimmst, die für Fetteinlagerungen sorgen können, unter anderem am Kinn.

3. Wassereinlagerungen

Hast du in letzter Zeit viel Alkohol getrunken oder sehr salzhaltige Speisen gegessen? Dadurch können Wassereinlagerungen in deinem Körper entstanden sein, die sich zum Beispiel in einem Doppelkinn äußern können.

Willst du ein Doppelkinn loswerden, musst du die Ursachen also ganz genau abchecken und dabei viele verschiedene Dinge in Betracht ziehen. Im Notfall kann dir ein Arzt bei der Suche nach der richtigen Lösung weiterhelfen und dir Tipps geben, was du am besten dagegen tun kannst.

Bildquelle:

iStock/Getty Images Plus/yomogi1


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?