Erdbeeren nicht essen, wenn sie dunkle Druckstellen haben

Warnung

Finger weg von Erdbeeren mit dunklen Stellen

Juliane Timm am 12.05.2017 um 12:40 Uhr

Unser Maskottchen, die Erdbeere, ist nicht nur ein leckeres Früchtchen, sondern auch sehr gut für deine Gesundheit. Sie hat einen hohen Gehalt an Vitamin C, Folsäure, Eisen, Kalium und Magnesium. Gerade bei sommerlichen Höchsttemperaturen liegen Erdbeeren nicht schwer im Magen. Damit das so bleibt, gibt es nur eine kleine Sache, die du beim Verzehr unbedingt beachten solltest.

So lecker sie auch sind, nicht alle Erdbeeren überstehen den Transport zum Supermarkt und weiter in dein Heim ohne kleinere Blessuren. Siehst du nach dem Transport kleine Druckstellen an der Beere, kannst du sie nach dem Einkauf abschneiden und ohne Bedenken verzehren.

Das musst du beim Verzehr von Erdbeeren beachten

Haben Erdbeeren jedoch schon dunkle, weiche Stellen, solltest du besser die Finger davon lassen. Diese Stellen auf den kleinen Früchten können schon von Mikroorganismen übersät sein, die Krankheiten verursachen können. Davor warnt die Website „Zu gut für die Tonne“, eine Initiative vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Sind die Erdbeeren erst einmal gekauft, solltest du sie schnell essen. Im Kühlschrank halten sie etwa zwei Tage. Wer sich mit den Früchten überfuttert hat und sie nicht wegwerfen mag, kann aus den Resten auch wunderbar Marmelade herstellen.

Hast du ein leckeres Rezept mit Erdbeeren, das du gerne teilen möchtest? Verrate es uns in den Kommentaren unter diesem Artikel oder bei Facebook.

Bildquelle: iStock/Rohappy


Kommentare

Fit & gesund: Mehr Artikel