Young girl showing sporty belly against the sea on the beach
Diana Heuschkelam 20.06.2017

Die Problemzone Bauch treibt uns Frauen manchmal in den Wahnsinn. Wie kommt es, fragt man sich nicht zu selten, dass man sich immer besonders ins Zeug legen muss, nur um wenigstens eine kleine Veränderung am Bauch zu bemerken? Die Wissenschaft hat nun genau auf diese Körperpartie ihr Augenmerk gelegt, um herauszufinden, welches Fitnesstraining am schnellsten Erfolge zeigt.

Für die Studie, die im „Journal of Sports Medicine and Physical Fitness“ erschien, mussten 39 gesunde Erwachsene acht Wochen lang vier Sporteinheiten pro Woche absolvieren. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt: Die eine Gruppe sollte die vier Trainings im Fitnessstudio absolvieren, die andere Gruppe sollte zwei dieser Trainings durch HIIT-Workouts (HochIntensives Intervall-Training) ersetzen.

Normales Fitnessstudio-Training alleine reicht nicht

Das Ergebnis nach acht Wochen: Beide Gruppen konnten Erfolge aufweisen und den Fettanteil an ihrer Bauchregion vermindern. Die zweite Gruppe, die zweimal pro Woche ein HIIT-Programm absolviert hatte, war mit ihrem Training jedoch erfolgreicher. Sie wiesen „eine bedeutend größere Reduktion sowohl des Bauchumfangs als auch des Fettanteils am Bauch auf“, heißt es in der Studie. HIIT-Workouts sind besonders intensiv, dafür aber kurz. Die kurzen Intervalle führen dazu, dass man seinen Körper eher an die Grenzen der Belastbarkeit bringt, weil ein Ende der Anstrengung bereits in Sicht ist.

Kurz, aber schmerzhaft – so lautet scheinbar das Geheimrezept für einen flachen Bauch. Eine Reduktion der Pölsterchen am Bauch ist übrigens nicht nur aus ästhetischen Gründen wichtig. Bauchfett umschließt die Organe und kann dadurch zu vielen gesundheitlichen Problemen – darunter Herzinfarkte, Diabetes, Schlaganfälle und Arteriosklerose – führen.

Bildquelle: iStock.com/iprogressman


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?