Fitness-Trends 2017
Anna Groß am 03.01.2017

Die bunten Weihnachtsteller sowie der Neujahrssekt sind geleert, der Jahreswechsel eingeleutet und Dein Vorsatz – in diesem Jahr mehr für Dich und Deinen Körper zu tun – ist groß. Wenn Du Dir die nötige Motivation beibehältst, soll es keinesfalls an neuen Sportarten zu Deinem Ziel mangeln. Mit dem Bikini-Body im Blick, stellen wir Dir unsere Top 5 Fitness-Trends 2018 vor!

Wie wir alle von Jahr zu Jahr besser wissen: Ehe Du Dich versiehst, ist der Winter rum und der Sommer steht vor der Tür. Klar hält mit den ersten Sonnenstrahlen auch das freudige Dauergrinsen, voller Vorfreude auf heiße Sommertage am Baggersee, bei uns Einzug. Doch sind wir mal ehrlich: Der zweite Gedanke, der wahrscheinlich den meisten Mädels und Frauen dabei in den Sinn kommt, gilt der eigenen Strandtauglichkeit. Dabei ist natürlich nicht die Rede von Seepferdchen oder Nichtschwimmerbereich, sondern vom vorhandenen Bikini-Body – oder eben auch nicht. Du hast Dir auch in diesem Jahr wieder einmal das Ziel gesteckt, im Sommer in körperlicher Bestform das Freibad oder den Strand zu erobern? Wenn Du Deine sportliche Herausforderung endlich anpacken oder Dein Training steigern möchtest, dann bieten Dir die Fitness-Trends 2018 außergewöhnliche Sportarten für Deine Bikinifigur!

Fitness-Trends

Neues Jahr, fitter Körper? An neuen Fitness-Trends soll es auch 2018 nicht mangeln!

Fitness-Trends 2018: Die Top 5 Sportarten im neuen Jahr

Yoga, Pilates & Co. sind in diesem Jahr nicht gleich Schnee von gestern, sondern vielmehr beständige Säulen, die uns fernab eher kurzlebiger Fitness-Hypes auch 2018 weiterhin begleiten werden. Doch zahlreiche neue Sportarten stehen bereits in den Startlöchern, um möglichst viele Sportler-Herzen zu erobern. Denn das Wichtigste beim schweißtreibenden Training ist doch immer noch der Spaß, ohne den Sport zu einer echten Tortur werden kann. Damit es gar nicht erst soweit kommt, haben wir Dir unsere Top 5 Fitness-Trends 2018 zusammengetragen. Ist auch eine Sportart für Dich dabei?

#1 Crunning

Crunning ist eine Kreuzung aus Krabbeln (Englisch: „crawl“) und laufen (Englisch: „run“, „running“). Bei gerade einmal 15 Minuten Crunning soll der Körper etwa 280 Kalorien verbrennen und Deinen Körper so in Topform bringen. Wenn Jogging so gar nicht Dein Sport ist, kann dieser Fitness-Trend 2018 eine mögliche Alternative sein. Wie es aussieht, wenn erwachsene Menschen scheinbar versuchen die ersten Bewegungsversuche von Babys nachzuahmen, siehst Du in diesem amüsanten Trainingsvideo:

#2 PHIIT

Vergiss HIIT, denn das High Intensity Interval Training erhält in diesem Jahr ein Upgrade! Die kurzen, sehr intensiven Übungen werden in 2018 nämlich noch mit Elementen aus Pilates kombiniert. Dieser Sport-Trend hinterlässt schon beim Lesen einen ziemlich taffen Eindruck und ist sicher nichts für Anfänger – aber sieh selbst!

#3 Soulcycling

Für eine gewaltige und vor allem lautstarke Extraportion an Motivation für Dein Workout sorgt das Soulcycling. Der aus New York stammende Fitness-Trend vereint klassisches Spinning mit Elektro-Beats und Disco-Lichtern. Viel Spaß beim Strampeln im Takt!

#4 Barre Concept

Hinter dem Fitness-Trend Barre Concept verbirgt sich eine Trainingsmethode, die sich gleich aus vier verschiedenen Sporarten zusammensetzt: Ballett, Yoga, Pilates und Krafttraining. Ob Bauch, Beine oder Po – bei diesen Übungen und regelmäßigem Training kannst Du Dir sicher sein, dass auch Deine letzte Problemzone verschwindet.

#5 Poolbiking

Du möchtest Dein Workout am liebsten mit etwas Wellness verbinden? Zu schön um wahr zu sein, oder? Nicht ganz! Beim Poolbiking befindest Du Dich zumindest mal im Wasser. So kannst Du auch an wärmeren Sommertagen Deinen Bikini-Body in Form halten, ohne Dich kaputt zu schwitzen. Bis zu 800 Kalorien pro Stunde kannst Du Dir bei diesem Sport-Trend abstrampeln. Da lohnt sich der Tritt in die Pedale doch allemal!

Aquacycling #santestevesesrovires #poolbiking #poolbikingbarcelona #sinergiah2o #barcelona

A post shared by SINERGIAH2O (@sinergiah2o) on

Wer es glaubt oder nicht: Ein Revival erlebt in diesem Jahr vor allem Aerobic. 2018 soll dem Fitness-Trend, der in den 80ern seinen weltweiten Durchbruch erlebte, wieder zu neuem Glanz verhelfen. Also, raus mit den Leggins, Schweißbändern und Bodys! Auch die Sportarten Boxen und Aerial Yoga sollen mit dem Jahreswechsel noch einmal einen Aufschwung in den Fitness-Studios erfahren und sich zu Sport-Trends 2018 mausern.

Die neuen Fitness-Trends sind nichts für Dich? Hier findest Du effektive Übungen für Beine und Po, die Du ganz einfach Zuhause nachmachen kannst!

Ob sich die Fitness-Trends 2018 langfristig etablieren, wird sich frühestens zum Jahresende zeigen. Bis dahin heißt es aber erstmal Sporteln zum eigenen Wohlbefinden oder bis das Spiegelbild dem Wunsch der eigenen Bikini-Figur standhält. Wie immer gilt aber auch hier: Bitte nicht übertreiben, Ladys – in einen Körperkult wie Fitspo sollte das Ganze nicht ausarten! Eine gesunde, ausgewogene Ernährung solltest Du natürlich ebenso pflegen, um Deine Trainings-Erfolge maximal zu unterstützen. Zur Stärkung Deiner Muskulatur kannst Du zum Beispiel Lebensmittel zum Muskelaufbau zu Dir nehmen. Welchen Fitness-Trend willst Du als nächstes ausprobieren? Verrate es uns in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/UberImages, iStock/oneinchpunch

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?