Happy young woman running in winter

Zu kalt, zu nass, zu windig – wenn es draußen stürmt und schneit, liefert das vielen von uns die perfekte Ausrede, die Laufschuhe im Schrank zu lassen und den Abend mit Netflix und Pizza Hawaii auf der Couch zu verbringen. Dabei ist gerade im Winter regelmäßige Bewegung besonders wichtig: Sport kurbelt die Dopamin-Produktion an und gleicht so den Glückshormonspiegel aus, der durch die fehlenden Sonnenstrahlen zur Winterzeit häufig in den Keller rutscht. Also – Turnschuhe an und ab nach draußen! Diese fünf Tipps helfen dir, deinen inneren Schweinehund zu überwinden und dem Winterblues den Kampf anzusagen.

#1: Nicht zu warm und nicht zu kalt – die richtige Kleidung finden

Auch wenn beim Sport das Blut in Wallung kommt und uns leicht die Kälte vergessen lässt – warme, luftdurchlässige Kleidung ist das A und O für das Workout im Winter. Sich zu warm oder zu luftig zu kleiden, kann beides schnell zu einer Erkältung führen und dann ist die Motivation für das Winter-Workout ganz dahin. Am besten geeignet für den Sport im Kalten und Nassen sind eine warme Fleece-Leggings und eine regenabweisende Sportjacke. So bleibst du trocken und warm, schwitzt aber auch nicht übermäßig und verhinderst eine etwaige Unterkühlung.

Ohrwaermer-mit-weichem-Pluesch-Unisex-Ohrenwaermer-Ohrenschuetzer-Earmuffs-Winter

Ohrwärmer mit weichem Plüsch

#2: Keine Mittelohrentzündung riskieren!

Durch pfeifenden Wind und hochgebundene Haare werden beim Joggen im Winter besonders deine Ohren sehr schnell frostig. Wenn du keine Mittelohrentzündung riskieren willst, greifst du deshalb am besten zu einem Ohrenwärmer – der schützt vor Kälte, vermeidet einen Hitzestau am Kopf und ist gleichzeitig dem Pferdeschwanz nicht im Weg.

#3: Es werde Licht…

Wer früh vor der Arbeit oder abends zum Feierabend durch die Dunkelheit joggt, sollte nicht nur warm eingepackt, sondern auch gut zu sehen sein. Perfekt sind hierfür LED Sportarmbänder und Stirnlichter, die deiner Sicherheit dienen. Damit bist du einerseits für jedes Auto gut sichtbar und kannst andererseits die Strecke, die vor dir liegt, problemlos erkennen. Außerdem bietet das Armband eine angenehme Transportmöglichkeit für dein Smartphone und deinen Schlüssel.

#4: Warm und sicher durch den verschneiten Winter radeln

Mit der richtigen Ausrüstung macht Fahrradfahren auch im Winter Spaß.

Wenn du dein Winter-Workout mit dem Fahrrad absolvierst, solltest du nicht auf die richtigen Handschuhe verzichten. Eisige Hände sind nicht nur unangenehm und können das Training ungewollt verkürzen, die kalte Luft ist auch katastrophal für deine Haut. Je nach Schneefall können außerdem Winterreifen fürs Fahrrad hilfreich sein und dein Outdoor-Training erleichtern.

Realtree-Extra-Wasserdicht-Gamaschen-Knieschutz-Mountain-Hiking-Gaiter

Wasserdichte Gamaschen

#5: Keine nassen Füße beim Wandern

Schneebedeckte Landschaften zu durchwandern tut Körper und Seele gut. Damit der Ausflug in den Wald oder die Berge aber nicht zu einer nassen Angelegenheit wird, sind gefütterte und imprägnierte Wanderschuhe ein absolutes Muss. Bei Schnee, der höher als ein paar Zentimeter liegt, können ebenso schützende Gamaschen sehr praktisch sein.

Bildquellen: ebay, iStock/BartekSzewczyk, iStock/Kaca_Studio


Was denkst du?