BMI war gestern: Forscher entwickeln App für den Body Volume Indicator

BMI war gestern

Idealgewicht misst man jetzt mit dem BVI

Juliane Timm am 12.05.2017 um 14:49 Uhr

Bisher konnte man sein Idealgewicht mit dem Body-Mass-Index, kurz BMI, berechnen. Er misst anhand deines Körpergewichts in Relation zu deiner Körpergröße, ob du Untergewicht, dein Idealgewicht gefunden hast oder aber auch übergewichtig bist. Bisher. US-Forscher haben nun eine bessere Methode entwickelt.

Der BMI hat ausgedient, denn er hatte immer einen Haken: Bei der Rechnung wurden weder deine Körperform, dein Geschlecht, noch dein Fett- oder Muskelgewebe im Körper berücksichtigt. Bisher galt jeder, dessen BMI 25 oder drüber war, als übergewichtig. Da Muskelmasse aber schwerer als Fett ist, konnte man den BMI bisher nur als groben Richtwert sehen.

BVI: Body-Volume-Indicator

Eine Gruppe von Forschern aus den USA hat nun eine neue Methode entdeckt, die diese Fehler beheben soll. Sie nennen es den Body-Volume-Indicator, kurz BVI. Studien von 2012 fanden bereits heraus, dass zu viel Bauchfett das Risiko für Herzkrankheiten und Diabetes erhöhen kann, deshalb ist es wichtig, diese Daten und dein Gesamtkörpervolumen bei neuen Messungen miteinzubeziehen.

BMI war gestern! So funktioniert die BVI-App

Die Forscher haben eine App entwickelt, mit der man den BVI simpel berechnen lassen kann. Dafür muss der Nutzer in der App zwei Fotos von sich machen, ein Foto von vorne, ein Foto von der Seite. Die Fotos und weitere Informationen schickt man dann an BVI-Experten, die deine Daten analysieren und für dich auswerten.

Würdest du dir diese App runterladen, sobald sie in Deutschland erhältlich ist? Erzähl uns davon in den Kommentaren unter diesem Artikel oder bei Facebook.

Bildquelle: iStock/iofoto


Kommentare

Fitness: Mehr Artikel