Bei Sport im Schnee kannst Du eine Menge Kalorien verbrennen
Jessica Tomalaam 10.01.2017

Über die Weihnachtsfeiertage haben sich ein paar Speckröllchen angesetzt, die Du bisher noch nicht bekämpfen konntest? Kein Problem. Wir sagen Dir, wie Du auch eisiges Schneewetter und Sport miteinander verbinden kannst und damit nicht nur etwas für Deine Gesundheit, sondern auch für Deine Seele und Deine Fitness tun kannst.

Wer im Winter ein paar Kilos verlieren will, muss sich dafür nicht im Fitnessstudio quälen. Schließlich ist Sport an frischer Luft sowieso viel besser, als im stickigen Fitnessstudio, wo man sich gerade nach den Feiertagen gemeinsam mit gefühlt Tausend anderen Fitnessbegeisterten, die versuchen ihre Neujahrsvorsätze umzusetzen, um einen Platz auf dem Cross Trainer prügeln muss. Sport im Schnee kann dabei auch noch richtig Spaß machen, denn der Begriff „Sport“ kann hier ganz weit ausgelegt werden…

Schneebälle werfen

Bei einer Schneeballschlacht verbrennst Du nicht nur ein paar Kalorien, sondern trainierst auch noch Deine Koordination und Deine Zielgenauigkeit.

# 1 Auf in die Schneeballschlacht

Der erste Schnee ist gefallen und bei Deinem Glück auch noch liegen geblieben und nicht sofort geschmolzen? Dann pack Dich warm ein, schnapp Dir Deine Freunde und beginnt mit einer wilden Schneeballschlacht! Dabei könnt Ihr nämlich locker bis zu 300 Kalorien pro Stunde verbrennen. Das gilt natürlich nicht für Schneeballschlachten, bei denen Ihr nur auf einem Platz steht und Euch keinen Zentimeter bewegt. Aber wer macht das schon? Laufen, sich verstecken, das Ziel anpeilen, werfen und hoffentlich auch treffen: Eine Schneeballschlacht ist die perfekte Sportart für kalte Wintertage!

# 2 Schlitten fahren

Eine Schlittenfahrt ist nur etwas für Kinder? Weit gefehlt! Auch als Erwachsener kann man dabei eine Menge Spaß haben und vor allem noch ein paar Kilos verlieren! In einer Stunde kannst Du locker zwischen 300 und 400 Kalorien verbrennen! Je höher der Berg ist, von dem Du runterrodelst (und den Du dann natürlich auch immer wieder hochlaufen musst), desto mehr kommst Du ins Schwitzen und sagst den kleinen Fettpölsterchen damit den Kampf an.

# 3 Schneemann bauen

Wer sich nicht ganz so doll austoben möchte, sollte Möhre, Schal und einen Hut einpacken und im Garten den weltbesten Schneemann bauen, den die Welt je gesehen hat! Mit nur bis zu 100 Kalorien in der Stunde gehört das Schneemannbauen zwar zu den winterlichen Sportarten, die am wenigsten Kalorien verbrauchen, aber auch auf dem Cross Trainer geben wir ja nicht immer Vollgas, oder? Sobald der Schneemann fertig ist, musst Du natürlich noch ein Erinnerungsselfie machen, wie Du das perfekte Selfie hinbekommst, sagen wir Dir hier.

Schneemann

Schneemann bauen ist wie ein leichtes Cardio-workout!

# 4 Schlittschuhlaufen

Ein noch besseres und effektiveres Training für Deine Beine als Schlittschuhlaufen wirst Du nicht finden. Wenn Du auf der Eisfläche eifrig Deine Runden drehst und dabei auch ordentlich Speed aufnimmst, kannst Du bis zu 600 Kalorien in der Stunde verbrennen! Natürlich wollen wir Dir nicht verschweigen, dass das ganz schön in die Beine geht und Du am nächsten Tag mit ordentlich Muskelkater rechnen musst. Aber ohne Fleiß kein Preis, nicht wahr? Beim Schlittschuhfahren trainierst Du außerdem Deine Balance und Deine Koordination. Also schnell die Kufen anschnallen und los geht’s!

# 5 Ausgiebiger Winterspaziergang

Am Sonntag auf der Couch rumgammeln? Nicht, wenn draußen Schnee liegt! Packt Euch warm ein und brecht zu einem ausgedehnten Winterspaziergang auf! Das ist ein super Ganzkörpertraining mit dem Fokus auf den Oberschenkeln, der Pomuskulatur und auch Deinen Armen, wenn Du sie denn beschwingt beim Laufen mitschwingst. Zwischen 400 und 500 Kalorien in der Stunde kannst Du dabei verbrennen. Wenn wirklich viel Schnee gefallen ist, musst Du mehr Kraft aufwenden, um die Füße anzuheben. Und wenn es glatt auf der Straße ist, trainierst Du gleichzeitig noch Deine Balance.

Hättest Du gedacht, dass Du bei diesen winterlichenSportarten“ so viele Kalorien verbrennen kannst? Wir nicht! Da freuen wir uns doch schon fast auf den nächsten Wintereinbruch, der uns neuen, frischen Schnee verschafft!

Bildquellen: iStock/Halfpoint, iStock/AntonioGuillem, iStock/MikeLaptev

* Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?