Pille statt Sport? Wissenschaftler arbeiten dran!

US-Forschung

Macht diese Pille Sport bald überflüssig?

Juliane Timmam 02.05.2017 um 18:08 Uhr

Wird dein innerer Schweinehund jetzt endgültig den Kampf gewinnen? Amerikanische Wissenschaftler sind dabei, eine Pille zu produzieren, die deinem Körper vormacht, dass er beim Sport war. Selbstverarschung mit Erfolg auf Rezept, gibt es das bald wirklich?

Die Forscher der Augusta Universität in den USA haben entdeckt, dass Übergewichtige einen zu hohen Myostatin-Spiegel haben. Myostatin ist ein Eiweiß im Körper, das es Menschen erschwert, Muskelmasse aufzubauen. Damit übergewichtige Menschen endlich diesem Teufelskreis entfliehen können, wollen die amerikanischen Wissenschaftler nun die Protein-Produktion durch eine Pille hemmen, die es ihnen ermöglicht, mehr Muskelmasse aufzubauen. Die Tablette soll zudem sogar gut für die Herz- und Nierenfunktion sein.

Pille soll gegen Krebs, AIDS und Muskelschwund helfen

„Es muss zwar noch weiter geforscht werden, zu diesem Zeitpunkt scheint Myostatin jedoch ein vielversprechender Weg zu sein, um übergewichtsbedingten kardiometabolischen Dysfunktionen vorzubeugen“, verriet Joshua Butcher, der leitende Autor der Studie. „Am Ende ist es unser Ziel, eine Pille zu entwickeln, die die Effekte von körperlicher Anstrengung imitiert und vor Übergewicht schützt. Eine Pille, die die Myostatin-Produktion hemmt, könnte auch bei Krankheiten angewendet werden, die zu Muskelabbau führen, wie Krebs, Muskelschwund und AIDS.“

Durch einen Test an Mäusen konnten die Forscher bestätigen, dass die Pille nicht direkt für den Gewichtsverlust verantwortlich ist, aber die Muskeln der Mäuse so aufbaute, als hätten sie sich körperlich betätigt, was dazu führte, dass sie mehr trainieren konnten.

Ja, das sind wirklich großartige Neuigkeiten, aber dein Abo für das Fitnessstudio solltest du deshalb noch nicht gleich kündigen. Bis die Pille auf den Markt kommt, wird es sicherlich noch ein paar Jahre dauern.

Bildquelle: iStock/ nd3000


Kommentare