Personal Training im Park

Ab nach draußen

Personal Training im Park: Das brauchst Du!

Nina Rölleram 03.04.2017 um 16:37 Uhr

Wenn es draußen endlich wärmer wird, bekommen die meisten von uns nicht nur mehr Bewegungsdrang, sondern wollen auch mehr Zeit an der frischen Luft verbringen. Warum also nicht das Workout vom Fitnessstudio an die frische Luft verlagern? Öffentliche Parks und andere Grünflächen eignen sich hervorragend, um sich mit seinen Trainingspartnern zum gemeinsamen Sport zu verabreden. Egal, ob Du eher auf Joggen, Crossfit oder Yoga stehst, wir haben fünf Dinge für Dich aufgelistet, die Dein Personal Training im Park dieses Jahr noch effektiver machen!

Seilspringen fordert den ganzen Körper.

Seilspringen fordert den ganzen Körper und eignet sich wunderbar für das Outdoor-Training.

#1 Ein Springseil für ein effektives Cardio-Workout

Hüpfseile sind nicht nur was für Kinder! Vor allem Boxer verwenden das effektive Trainings-Hilfsmittel schon lange zum gezielten Aufwärmen, da das Seilspringen sowohl den Muskelaufbau fördert, als auch die Ausdauer trainiert. Auch aus Crossfit-Workouts ist das einfache Sportgerät nicht mehr wegzudenken. Draußen lässt sich das Springseil-Training ganz einfach gestalten, denn Du hast hier viel mehr Platz und musst Dich nicht sorgen, Deine Nachbarn unter Dir zu verärgern oder Dein gesamtes Inventar umzuschmeißen. Springseile lassen sich außerdem ganz einfach transportieren und sind schon für wenig Geld zu haben.

#2 Dank Bluetooth die Trainingsmusik einfach mitnehmen

Der Dockin D Tube sorgt für musikalische Begleitung wie im Fitnessstudio.

Der Dockin D Tube sorgt für musikalische Begleitung wie im Fitnessstudio.

Für ein Training, das nicht nur effektiv ist, sondern auch Spaß macht, braucht es manchmal nur die richtige, motivierende Musik. Allerdings können Kabel dabei ganz schön im Weg sein. Dafür gibt es aber zum Glück eine ganz einfache Lösung: Bluetooth-Kopfhörer wie der D-Move von Dockin* sorgen dank In-Ear-Konstruktion für einen sicheren Halt und sind noch dazu schweißresistent.

Bei Übungen, die sehr viel Beweglichkeit fordern oder beim gemeinsamen Training mit Freunden sind Kopfhörer leider eher ungeeignet. Solange Du aber auf Deine Sitznachbarn im Park Rücksicht nimmst, spricht nichts gegen einen kleinen, mobilen Lautsprecher. Der Dockin D Tube* eignet sich dabei besonders für das Training im Freien, da ihm auch ein paar Regentropfen nichts anhaben können und er außerdem für einen eindrucksvollen klaren Sound sorgt.

#3 Robuste Yoga-Matten

Yoga macht an der frischen Luft viel mehr Spaß!

Yoga macht an der frischen Luft viel mehr Spaß!

Viele Übungen lassen sich natürlich auch einfach auf einer Wiese vollziehen. Bei einem sehr unebenen oder leicht feuchten Boden sind Yoga-Matten jedoch empfehlenswert, um das Outdoor-Training angenehmer zu gestalten. Dabei solltest Du auf eine dickere Matte zurückgreifen, da zu dünne Yoga-Matten durch kleine Steinchen oder Äste schnell kaputt gehen können. Extradicke Premium-Matten* lassen sich außerdem auch beim Camping als Schlafunterlage verwenden und schlagen somit gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe.

#4 Einen sportlichen Kinderwagen zum Joggen mit Kind

Kleine Kinder können ins Training integriert werden.

Kleine Kinder können ins Training integriert werden.

Wenn Du kleine Kinder zu Hause hast, wirst Du vermutlich gar nicht so viel Zeit für Dein Personal Training im Park haben. Anstatt einen Babysitter zu engagieren, kannst Du Dein Kind auch einfach in Dein Workout integrieren. Das geht zum Beispiel mit speziellen Mutter-Kind-Yogaübungen oder Jogger-Kinderwägen, in denen Dein Kind während Deiner Laufrunde im Park einfach mitfahren kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kinderwägen haben diese eine verstärkte Federung, sodass Dein Kind nicht zu sehr durchgeschüttelt werden kann. Ein festes Vorderrad und eine Handbremse sorgen außerdem für Sicherheit bei höherem Tempo. Joggertaugliche Kinderwägen bekommst Du zum Beispiel bei Amazon*.

#5 Hula Hoops bringen Spaß ins Training

Spielerisch die Taille trainieren!

Spielerisch die Taille trainieren!

Wenn Du beim Training im Freien nicht nur Sit-Ups und Burpees machen willst, können ein paar simple Geräte Abwechslung bringen. Neben dem Springseil können auch Hula Hoops für ein überraschend effektives Training sorgen, das uns an Kindertage erinnert und gleichzeitig eine tänzerische Komponente hat. Für den Kauf eines Hula Hoops solltest Du jedoch nicht in die Kinderabteilung gehen, sondern auf einen ausreichend großen Durchmesser achten. Spezielle Trainings-Hula-Hoops* lassen sich praktischerweise auseinander bauen und somit ganz einfach zum Workout im Park transportieren.

Hast Du Dein Training schon einmal nach draußen verlagert? Dann verrate uns, welche Hilfsmittel Dein Workout angenehmer gestalten oder welche Musik Dich bei gutem Wetter so richtig motivieren würde!

Bildquelle: iStock/Juan_Algar, iStock/jacoblund, DOCKIN, iStock/LuckyBusiness, iStock/julief514, iStock/lolostock

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare