Gesunde Vagina
Susanne Falleram 11.04.2017

Deine Vagina verdient ein bisschen Aufmerksamkeit! Nein, nicht nur dann, wenn sie im Bett zum Einsatz kommt. Willst Du sie nämlich dauerhaft gesund halten, dann solltest Du ihr zu Liebe auf ein paar Dinge im Alltag achten.

Gerade dann, wenn Du eh öfter unter gesundheitlichen Problemen down under leidest und zum Beispiel Scheidenpilz vorbeugen willst, solltest Du Dich der Hygiene und Pflege Deiner Vagina aufmerksam widmen.

Gesunde Vagina: So unterstützt Du die Flora im Intimbereich

Keine Sorge – Für eine ausbalancierte Scheidenflora musst Du keine großen Geschütze auffahren. Ganz im Gegenteil: So etwas wie ein Vaginal-Dampfbad ist völlig unnötig, denn die Scheide reinigt sich ganz von selbst. Trotzdem kannst Du sie dabei unterstützen, ihre Flora aufrecht zu erhalten, indem Du zum Beispiel folgendes machst:

1. Trage Baumwoll-Unterwäsche

Baumwolle ist atmungsaktiv, sodass sich weder Schweiß noch Keime ansammeln können. Zudem saugt sie Flüssigkeit auf. Synthetikfasern können all das nicht, wodurch Slips aus Synthetikfasern Keim- und Bakterienbildung auch noch begünstigen.

2. Iss probiotischen Joghurt

Apropos Bakterien: Es gibt ja auch eine gute Art von ihnen. Probiotische Kulturen sind beispielsweise in griechischem Joghurt enthalten. Sie fördern Deine natürliche Scheidenflora, indem sie die „guten“ Bakterien stärken.

3. Benutze Gleitgel bei Scheidentrockenheit

Wenn Du unter einer trockenen Scheide leidest, solltest Du beim Sex niemals auf Gleitgel verzichten. Das sollte Dir auf keinen Fall unangenehm sein, denn viel schlimmer ist es, wenn Deine Vagina durch Reibung wund wird. Damit aus der Lust also kein Frust wird, solltest Du für den Fall der Fälle immer Gleitgel parat haben.

4. Verwende keine herkömmliche Seife beim Waschen

Vorsicht gilt beim Duschen: Verwende für Deine Intimzone auf keinen Fall herkömmliche Seife. Diese reizt die empfindliche Haut und trocknet sie aus. Besser ist es, Du verwendest ein spezielles Intimduschgel oder noch viel besser: Einfach warmes Wasser.

5. Geh regelmäßig zum Frauenarzt!

Erstaunlicherweise vernachlässigen viele Frauen diesen Punkt am meisten. Vielleicht aus Faulheit, vielleicht aus Scham und Angst vor dem Frauenarzt. Doch so oder so: Die regelmäßige Untersuchung beim Gynäkologen ist ein absolutes Muss. Nur so kannst Du sicher gehen, dass mit Deiner Vagina alles in Ordnung ist!

Und, machst Du bereits alles dafür, dass Deine Vagina gesund bleibt?

Bildquelle: iStock/Di_Studio


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?