Frau kann nicht einschlafen
Jessica Tomalaam 25.01.2017

Gehörst Du auch zu den rund 47 Prozent der Frauen, die laut einer Statista-Umfrage von 2016 Probleme beim Einschlafen haben? Willkommen im Club! Was die Gründe für Schlafprobleme sein können, kannst Du bei uns nachlesen. Doch was kannst Du dagegen tun? Ich möchte Dir einen Podcast empfehlen, der mich sofort ins Land der Träume verfrachtet hat.

Vielleicht kennst Du das: Du liegst im Bett, bist hundemüde, kannst aber einfach nicht einschlafen. Egal, wie Du Dich hinlegst. Egal, wie viel heiße Milch Du getrunken hast. Egal, wie gut Du Dein Zimmer vor dem Schlafengehen durchgelüftet hast. Du kannst nicht einschlafen. Schon als Kind hatte ich Probleme beim Einschlafen. Ich kann Dir nicht sagen warum, aber dieses Gefühl, im Dunkeln zu liegen, nicht zu wissen, was um mich herum passiert, hat etwas Beängstigendes. Manchmal hab ich auch das Gefühl, mein Kopf will einfach nicht abschalten und meine Gedanken drehen sich im Kreis. Je älter ich geworden bin, desto leichter fällt es mir zwar einzuschlafen, aber problemlos war es nie. Bis ich vor Kurzem auf den „Einschlafen-Podcast“ von Tobias Baier gestoßen bin.

Einschlaftipps: Der erste Weg führt ins Internet

Einschlafen Podcast

Manchmal können uns beruhigende Klänge oder ein Podcast beim Einschlafen helfen.

Denn was tut man, wenn alle Einschlaftipps nicht helfen? Man sucht nach Lösungen im Internet. Entspannende Musik, White-Noise-Klänge und Geräusche aus Wald-, See- oder Meernähe. Um ehrlich zu sein, entspannt mich das aber nicht, sondern macht mich ziemlich nervös. Vogelgezwitscher finde ich alles anderes als beruhigend und wenn ich See- und Meergeräusche höre, könnte ich trotz perfekter Liegeposition immer mal das Bad aufsuchen. Auf den „Einschlafen-Podcast“ von Tobias Baier bin ich über den Musik-Streamingdienst Deezer gestoßen. Dort kann man sich den Podcast nämlich anhören. Ein Deezer-Abo ist aber nicht zwingend notwendig, denn Du kannst Dir die Folgen auch über die Podcast-App vom Iphone besorgen oder einfach seine Website aufrufen, bei Youtube reinhören, in der mobilen Version von Spotify schnuppern oder Dir die App im Google Play Store herunterladen.

Der „Einschlafen-Podcast“ setzt auf simple Erzählungen

Die Idee, die hinter dem „Einschlafen-Podcast“ steht, ist eigentlich ziemlich simpel. Tobias Baier erzählt Belanglosigkeiten aus seinem Alltag: Wo er Urlaub gemacht hat, dass er schon in der neu eröffneten Elbphilharmonie war, wie er eigentlich Kroketten zubereitet, seine Erfahrungen zu Pokémon Go und und und.. Über 387 Episoden gibt es bereits, die alle zwischen 30 Minuten und 1,5 Stunden dauern. Denn den „Einschlafen-Podcast“ gibt es schon seit 2010. Stellt sich die Frage, warum ich den leider nicht schon früher entdeckt habe? In den Beschreibungen der einzelnen Folgen steht, dass er nach den Alltagserzählungen angeblich noch etwas vorliest, mal Kant, mal Rilke, mal Elfenmärchen. Dazu kann ich nichts sagen, denn ich hab absolut noch nie etwas davon mitbekommen. Ich schlafe dann nämlich bereits tief und fest.

Die ruhige Stimme von Tobias Baier

Die Gründe dafür, dass man bei beim „Einschlafen-Podcast“ so schön abdriften kann, sind einerseits die harmlosen Erzählungen, die dazu dienen, dass wir abschalten, unser Gehirn nicht mehr anstrengen müssen und uns einfach etwas erzählen lassen. Dazu kommt, dass Tobias Baier eine sehr angenehme, ruhige, sanfte Stimme hat, die einen schnell ins Träumeland wiegt. Was ich über ihn weiß: Er hat zwei Töchter, wohnt in der Nähe von Hamburg und ist eigentlich Programmmanager bei Adobe – also eigentlich kein Beruf, bei dem man sich so eine zarte Stimme züchtet. Die Idee, anderen Leuten beim Einschlafen zu helfen, kam ihm übrigens, als er seinen Töchtern abends aus Kinderbüchern vorlas. Was der „Einschlafen-Podcast“ eigentlich ist und wie er entsteht, lassen wir den Einschlaf-Meister aber am besten einmal selbst im Video erzählen:

Haben schlaflose Nächte jetzt endlich ein Ende? Versprechen kann ich Dir das natürlich nicht, aber bei so vielen positiven Erfahrungen, auch von anderen Hörern, muss ja etwas dran sein. Jede Folge wird rund 40.000 Mal runtergeladen. Probier’s doch einfach mal aus und lass uns gerne an Deinen Erfahrungen teilhaben.

Bildquellen: iStock/KatarzynaBialasiewicz, iStock/dima_sidelnikov


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?