Erkältung loswerden
Katja Nauckam 04.10.2017

Die Nase läuft, der Hals kratzt, du fühlst dich fiebrig: Eine Erkältung hat dich im Griff. Du hältst nichts von Antibiotika und möchtest sie natürlich behandeln? Wir verraten dir, mit welchen Hausmitteln und sanften Tricks du deine Erkältung loswerden kannst.

Der Unterschied zwischen Erkältung und Grippe

Viele verwechseln einen grippalen Infekt mit einer Grippe. Das ist auch nicht ungewöhnlich, da sich bei beiden Krankheiten die Symptome sehr ähneln. Eine gewöhnliche Erkältung bezeichnet der Arzt als grippalen Infekt.

Bei einem grippalen Infekt treten folgende Symptome auf:

  • Niesreiz und verschleimte, laufende Nase
  • Halsschmerzen und trockener Husten, der sich zu schleimigem Husten entwickelt
  • Druck auf den Ohren
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Frösteln und Fieber

Bei einer richtigen Grippe kommt zu diesen Symptomen oft gleich am ersten Tag hohes Fieber hinzu, das nicht von allein verschwindet. Zudem zeigen sich starke Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und Abgeschlagenheit. Der Auslöser einer Grippe sind Influenzaviren. Eine Grippeschutzimpfung beugt einer Grippe vor, nicht aber einer Erkältung.

Achtung: Sobald du die ersten Erkältungssymptome feststellst, solltest du ihnen entgegenwirken und Maßnahmen einleiten. Zusätzlich empfehlen wir dir immer, Fieber zu messen. Sobald das Thermometer sagt, dass du eine erhöhte Temperatur von 38 Grad hast, solltest du den Arzt aufsuchen. Nur ein Arzt kann dich krankschreiben und dir zusätzlich wichtige Medikamente verordnen. Vor allem, wenn dein Baby eine Influenza hat, solltest du sofort den Arzt besuchen.

Erkältung loswerden Tipps

Mit viel Ruhe und den richtigen Hausmitteln kannst du deine Erkältung loswerden.

Erkältung loswerden: Das hilft

Es gibt viele natürliche Wege, wie du deine Erkältung loswerden kannst. Unsere Tipps basieren auf Omas Hausapotheke, die immer noch die beste Medizin ist und uns natürlich heilt.

#1 Nasenspülung

Wenn die Nase zu ist und die Schleimhäute angeschwollen, hilft eine Nasenspülung wahre Wunder. Am einfachsten kannst du den Schleim mit einer Nasendusche* loswerden. Das ist ein kleines Gerät, dass du mit einem Gemisch aus Wasser und speziellem Nasenspülsalz füllst. Du hälst das Gerät schräg an die eine Nasenöffnung, öffnest den Mund und neigst den Kopf über das Waschbecken. Dadurch fließt das Wasser zum einen Nasenloch hinein, umspült die Nase und fließt zum anderen Nasenloch wieder heraus. Das ist anfangs noch ein wenig merkwürdig, man gewöhnt sich aber schnell daran. Bei einer akuten Erkältung sollte man 3 mal täglich spülen. In der Erkältungssaison stärkst du deine Nasenschleimhäute und beugst Erkältungen vor, indem du täglich deine Nase spülst.

#2 Salbei – das Wunderkraut bei Halsschmerzen

Die meisten Erkältungen beginnen mit einem unangenehmen Kratzen im Hals, das sich zu starken Schluckbeschwerden auswächst. Das beste Mittel die Halsbakterien loszuwerden, ist die Salbei-Pflanze. Sie lindert Entzündungen im Mund- und Rachenraum und wirkt antiseptisch, adstringierend (zusammen ziehend) und antibiotisch. Trinke am besten täglich mehrere Tassen Salbeitee* und gurgele zusätzlich mit frischem, heißem Salbeiaufguss.

So gurgelst du richtig:

  • Nimm ein wenig Flüssigkeit in den Mund und lege den Kopf in den Nacken.
  • Atme langsam durch die Nase ein und aus.
  • Nun öffne deinen Mund leicht und ahme den Laut „Aah“ nach. Dabei sollte das Wasser im Hals bleiben und deinen Rachen umspülen.
  • Versuche dies einige Sekunden auszuhalten und wiederhole das bis du ein Glas Tee geleert hast.
Erkältung loswerden Dampfbad

Ein Bad mit ätherischen Ölen hilft dir nicht nur zu entspannen, sondern fördert auch die Durchblutung und löst die Atemwege.

#3 Heiße Bäder

Ein heißes dampfendes Bad mit ätherischen Ölen befreit deine Atemwege, wirkt entspannend auf deine Bronchien und lindert ebenso Gliederschmerzen. Nutze dazu einen Badezusatz aus Kampfer-, Eukalyptus-, Thymian-, Rosmarin- oder Kiefernnadelöl oder gern eine Mischung aus den genannten Heilpflanzen. Lege dich ca. 20 Minuten in das heiße Bad. Schwitzen regt deine Durchblutung an und fördert gleichzeitig die Heilung der Erkältungssymptome. Bei hohem Fieber solltest du allerdings auf heiße Bäder verzichten.

#4 Inhalieren

Eine weitere Möglichkeit die Viren auszuschwitzen, ist das Inhalieren über einem Wasserdampfbad. Warmer Wasserdampf löst die Verschleimung in deinen Atemwegen und regt ebenfalls die Durchblutung an. Besonders Wasserdampf mit Kamille, Pfefferminz, Teebaumöl, Fenchel und Salbei tötet Keime ab und lässt die Schleimhäute abschwellen. Nimm dazu einfach eine Schlüssel, die du mit frischem kochendem Wasser füllst. Gib die genannten Zusätze in Tropfenform, getrocknet oder im Teebeutel dazu und lasse sie kurz ziehen. Dann beugst du dich mit einem Handtuch über dem Kopf über das heiße Wasser und atmest ruhig ein und aus. Versuche den heißen Dampf ca. zehn Minuten auszuhalten.

Erkältung loswerden Hausmittel

Zwiebelsirup ist nicht sehr lecker, wirkt aber Wunder gegen Bronchitis.

#5 Zwiebelsirup

Als Kind habe ich Zwiebelsirup gehasst, weil er leider etwas bitter schmeckt. Aber nicht nur wer schön sein will, muss ein wenig leiden, sondern auch wer gesund werden will. Gerade bei hartnäckigem Husten und Bronchitis hilft Zwiebelsirup äußerst effektiv und kann auch Kindern verabreicht werden. Schneide dazu ein bis zwei Zwiebeln in kleine Würfel und gib sie mit einigen Löffeln Zucker in ein verschließbares Glas. Diese Mischung sollte mindestens zwei Stunden, besser aber über Nacht, ruhen. Dann siebst du den Sirup ab und nimmst täglich ein bis zwei Esslöffel zu dir. Dein Husten sollte damit gelindert werden.

#6 Vitamin C

Du kannst auch mit einer vitaminreichen Ernährung deine Erkältung loswerden. Vitamin C wirkt antioxidativ, d.h. es schützt deinen Körper vor negativen Einflüssen. Du kannst Vitamine in Form von Direkt- und Fruchtsäften aufnehmen, noch besser sind jedoch Früchte und Gemüse: Vor allem Paprika, Brokkoli, Zitrusfrüchte, Beeren und Kiwis sind reich an Vitamin C und damit regelrechte Vitaminbomben. Kreiere dir doch einen leckeren Vitamincocktail als Smoothie!

Grüne Smoothies: 7 leckere Rezepte

Artikel lesen

#7 Erkältungssalbe

Wenn du über Nacht auch etwas tun willst, um die Erkältung loszuwerden, kannst du deine Brust mit einer ätherischen Salbe einreiben. Während der Nacht atmest du die ätherischen Düfte ein und löst dabei Krämpfe, förderst das Abhusten und verminderst das Bakterienwachstum. Erkältungssalben wie Pulmotin* oder Wick VapoRub* enthalten meist Anis, Eukalyptus, Kampher und Thymian und können auch für Kinder ab 2 Jahren angewendet werden.

Erkältung loswerden ohne Medizin

Kräutertees wirken schleimlösend und wirken Entzündungen entgegen.

#8 Kräutertee trinken

Um deine Atemwege frei zu spülen, musst du jetzt viel trinken. Neben Wasser solltest du vor allem Kräutertee trinken, der dir hilft, abzuhusten und den festsitzenden Schleim loszuwerden. Besonders schleimlösend wirken Eukalyptusblätter, Holunderblüten, Ingwer, Kamille, Thymian, Spitzwegerich und Malvenblüten. Brühe den Tee am besten immer mit frischem kochenden Wasser auf und trinke ihn so heiß wie möglich in kleinen Schlucken.

#9 Hühnersuppe

Es ist nicht nur eine Mär, dass Hühnersuppe eine Wohltat bei Erkältungen ist. Schon unsere Großmutter wusste, das eine gute Brühe einfach alles heilen kann. Warum? Der heiße Dampf befeuchtet die Atemwege und ermöglicht einen besseren Abfluss der Sekrete. Außerdem enthält eine Hühnersuppe viel Eiweiß, wichtige Fette und Vitamine, die das Immunsystem unterstützen. Neben dem Suppenhuhn, sollte deine Brühe auf jeden Fall frischen Sellerie, Karotten, Zwiebeln und Kartoffeln enthalten. Außerdem kannst du sie mit Petersilie garnieren und ihr ein wenig gesunde Schärfe aus Chili und Ingwer verleihen.

Tipp: Sollten sich deine Beschwerden nach diesen Mitteln nicht innerhalb von drei bis fünf Tagen bessern, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen. Ähnlich musst du natürlich auch verfahren, wenn andere Beschwerden hinzukommen. Höre auf deinen Körper und nimm seine Zeichen ernst. Auch Sport solltest du bei einer Erkältung reduzieren. Mit einer verschleppten Erkältung ist keinem geholfen und du schädigst dadurch dein Immunsystem auch dauerhaft.

Kuriere eine starke Erkältung am besten gleich aus, dann sollte sie auch in dieser Saison nicht so schnell wiederkommen. Achte auch darauf, regelmäßig dein Immunsystem zu stärken, vor allem, wenn die Erkältungsviren im Büro herumgehen oder dein Kind mit Bazillen nach Hause kommt. Du kennst weitere natürliche Geheimtipps, mit denen man eine Erkältung loswerden kann? Verrate sie uns in den Kommentaren.

Bildquelle:

iStock/cyano66, vladans, Goodluz, borzywoj, elfgradost

* Partner-Links


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?