Galläpfel als Vaginalverschönerung
Katharina Meyeram 02.06.2017

Letztens haben wir uns bereits gefragt, was unsere Vagina uns wohl sagen würde, wenn sie sprechen könnte. Bei diesem neuen, sehr fragwürdigen Beauty-Trend, würde sie aber vermutlich am liebsten einfach schreiend davonlaufen…

Es gibt inzwischen eine ganze Menge von verrückten Beauty-Trends, die sich mit dem Aussehen unserer Vagina beschäftigen – von Vajazzling bis hin zu Vaginalstraffungen scheinen sich viele Frauen wirklich sorgen zu machen, dass ihre Mumu zu alt aussieht. Das ist im Prinzip auch der Grund, weshalb sich manche Frauen nun tatsächlich Wespennester unten reinschieben.

Wespen in einem Wespennest

Würdest du dir das in die Vagina stecken?

Na gut, immerhin kommen die Nester nicht im Ganzen – oder gefüllt mit Wespenlarven – in die Vaginas. Vielmehr wird das Ganze als neues Trendprodukt aus gemahlenen Galläpfeln vermarktet. Dabei handelt es sich jedoch tatsächlich um eine Geschwulst an der Unterseite von Eichenblättern, die durch abgelegte, befruchtete Eier der Gemeinen Eichengallwespe entsteht.

Das soll es bringen

Wie unter anderem „Daily Mail“ berichtet, ist der Zweck hinter dieser fragwürdigen Praxis, dass die Eichgalle die Vagina reinigen und enger machen soll. Das versprechen zum Beispiel einige Verkäufer der „Oak Galls“ auf Etsy. Darüber hinaus heißt es dort, die Eichgalle würde entzündungshemmend wirken und Vaginalausflüsse reduzieren, unerwünschten Geruch beseitigen und gegen Juckreiz helfen.

Das Wundermittel, auf das wir alle gewartet haben?

Eichgalle an einem Baum

Sieht aus wie ein Apfel – verbirgt aber Wespenlarven!

Klingt ja nicht schlecht! Doch auch wenn dieser Trend weiter um sich zu greifen scheint, warnen Ärzte davor, Eichgalle in die Scheide einzuführen. Dr. Christine Greves, Frauenärztin am Winnie Palmer Krankenhaus in Orlando, bezeichnet diese Praxis im Gespräch mit „Women‘s Health“ sogar als „gefährlich“. Nicht nur, dass es keinerlei Studien zu den möglichen Folgen davon gibt, Eichgalle in der Vagina anzuwenden, das Pulver kann deine Geschlechtsteile sogar austrocknen und begünstigt so die Infektion mit Geschlechtskrankheiten. Da eine trockene Vagina generell anfälliger für Bakterien und andere Krankheitserreger ist, kann die Eichgalle auch für unangenehmen Geruch in deiner Scheide führen – was das Pulver ja eigentlich sogar bekämpfen soll.

Das Problem, auf das die Verbreitung solch gefährlicher Trends rund um das Aussehen der Vagina eigentlich hinweist, hat in der Regel weder etwas mit Juckreiz oder verstärkten Ausflüssen zu tun (denn in so einem Fall kannst und solltest du zuerst immer mit deinem Frauenarzt über die möglichen Ursachen sprechen). Wieso haben Frauen überhaupt den Wunsch, ihre Vagina zu verändern? Sie ist gut so wie sie ist! Es wird Zeit, unser zwiespältiges Verhältnis zum weiblichen Intimbereich ein für allemal hinter uns zu lassen. Sei es die Angst, die viele Männer scheinbar vor unseren Ladyparts haben, oder das emotionale Verhältnis, das Frauen beim Betrachten ihrer Vagina in Großaufnahme sogar zum Weinen bringt.

Ich sage jetzt nicht, dass es verkehrt ist, seinen Intimbereich ansehnlich und gepflegt halten zu wollen. Zu viel Pflege ist schlecht, das wissen wir inzwischen, aber vernachlässigen wollen wir unsere Vagina doch auch nicht.

Wenn du etwas für sie tun möchtest, sind Beckenboden-Übungen eine prima Idee. Diese halten deine Vagina völlig ohne irgendwelche dubiosen Substanzen straff und bescheren dir intensivere Orgasmen. Was will man also mehr?

Bildquellen: iStock/coopder1, iStock/luismigueljj, iStock/siur


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?