Gin Tonic hilft bei Allergie und Asthma
Juliane Timmam 23.06.2017

Wir lieben Gin Tonic! Zum Feierabend mit einem coolen Drink anstoßen, wenn es draußen noch heiß ist, erheitert die Stimmung. Das ist bestimmt schon wissenschaftlich erwiesen worden. Forscher aus England haben nun herausgefunden, dass sogar Menschen mit Heuschnupfen und Asthma besonders von diesem Drink profitieren können. Wie, erfährst du hier.

Allergiker hatten es bisher nicht einfach, sobald draußen alles grünt und blüht, läuft bei ihnen nonstop die Nase, die Augen jucken schrecklich und der Hals kratzt. Während andere mit Bier und Wein unbeschwert im Park ihren Feierabend feiern können, müssen Allergiker regelmäßig Pillen schlucken, um das Haus verlassen zu können.

Allergiker vertragen alkoholische Getränke oft schlecht

Außerdem sind Bier und Wein für sie oft tabu, weil in den Getränken böse Histamine und Sulfite stecken. Diese sorgen bei einer allergischen Reaktion dafür, dass die Schleimhäute anschwellen und die Atemwege verstopfen. Deswegen schlucken Allergiker auch Antihistamine zur Linderung der Symptome.

Wir lieben Gin Tonic!

Die Initiative Asthma UK hat nun die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die zeigen, dass in manchen Fällen ein Schluck Alkohol auch wahre Wunder wirken kann. Klarer Alkohol, wie es Wodka und Gin sind, kann Pollen-geplagten Menschen durchaus eine Hilfe sein.

Gin Tonic hilft auch gegen Mücken

Gin und Tonic sind außerdem gegen fiese Blutsauger einsetzbar. Im Tonic ist der Stoff Chinin enthalten, der Schmerzen lindert und betäubend wirkt. Gin wird aus Wacholder gewonnen. Dessen ätherische Öle sollen wunderbar Mücken vergraulen. Wenn man dann die bitteren Stoffe ausschwitzt, lassen die bissigen Viecher einen in Ruhe.

Es könnte alles so schön sein, aber natürlich hat auch dieses Trink-Vergnügen wieder einen Haken! Von einem Gin Tonic oder Wodka Tonic konnte bisher (leider) noch kein Allergiker geheilt werden, aber etwas Linderung für die rote Allergie-Nase ist doch auch schon einiges Wert.

Der zweite Spielverderber-Punkt: Um die Mücken abzuwehren, muss man den Gin Tonic leider literweise herunterschütten und das wäre sicherlich nicht gut für die Leber, denn in den Drinks versteckt sich natürlich hochprozentiger Alkohol.

Zu guter Letzt: Allergiemittel sollten auch nie, nie, niemals in Kombination mit Alkohol konsumiert werden! Bist du Gin-Liebhaber? Hast du Allergien? Wie schützt du dich im Frühling vor Pollen und Co.? Verrate es uns in den Kommentaren oder auf Facebook.

Bildquelle: iStock/Photodjo iStock/voloshin311


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?