Studie: Kohlensäure kann dick machen!

Studie

Kohlensäure: Sprudelwasser macht dick

Juliane Timm am 17.05.2017 um 16:00 Uhr

Da glaubt man sein ganzes Leben lang, man tut sich was Gutes und dann das: Sprudelwasser, das nach nichts schmeckt und bisher die einzige kalorien- und fettfreie Alternative zur leckeren Limo oder einem kühlen Bier zum Durstlöschen war, ist ungesund! Wissenschaftler haben bei Tests herausgefunden, dass Wasser mit Kohlensäure dick machen kann. Warum das so ist, erklären wir dir hier.

Dass zu viel Soft-Drinks oder Alkohol dick machen, kann man ja noch nachvollziehen. Jetzt soll auch noch der gesunde Durstlöscher schlecht für die schlanke Linie sein?

Ratten, die nur kohlensäurehaltiges Wasser bekamen, nahmen zu

Wissenschaftler der Universität Bir Zait im Westjordanland gaben ein Jahr lang zwei Gruppen von Ratten das gleiche Essen. Eine Gruppe bekam dabei aber nur Leitungswasser zum Trinken, die andere Gruppe trank Mineralwasser mit Kohlensäure. Die Tiere aus der Sprudelwasser-Gruppe nahmen deutlich an Gewicht zu. Die Ratten aus der Leitungswasser-Gruppe nicht.

Dann folgte der Test mit Menschen. Auch hier waren die Ergebnisse ähnlich: Personen, die kohlensäurehaltiges Wasser zum Frühstück tranken, nahmen auf den Tag verteilt mehr Kalorien zu sich.

Finger weg von Sprudelwasser!

Finger weg von Sprudelwasser!

Woran liegt das?

Wie die Forscher herausfanden, sorgt die Kohlensäure im Wasser dafür, dass in deinem Körper das Hormon Ghrelin vermehrt ausgeschüttet wird. Ghrelin ist ein appetitanregendes Hormon, welches in der Magenschleimhaut und der Bauchspeicheldrüse produziert wird. „Das Ergebnis der Studie zeigt, dass Kohlensäure wegen der Ghrelin-Freisetzung und der damit verbundenen Stimulierung des Appetits eine wichtige Rolle für die Gewichtszunahme und den Beginn von Adipositas bei männlichen Säugetieren spielt“, so die Forscher.

Diese Erkenntnis ist schon überraschend, sollte dich aber nicht dazu ermutigen bei einer Diät zu Softdrinks zu greifen. Limos, auch ohne Kohlensäure, machen dich in zu großen Mengen weiterhin dick und sind ungesund. Das liegt hauptsächlich am hohen Zuckergehalt im Getränk. Und wer zu Sodbrennen neigt und schnell von Sprudelwasser einen Blähbauch bekommt, sollte eh am besten zu stillem Wasser greifen.

Bildquelle: iStock/shironosov, iStock/Hyrma


Kommentare

Gesundheit: Mehr Artikel