Das kann man gegen Migräne tun?
Juliane Timmam 29.06.2017

Migräneschmerzen setzen schleichend ein, dann geht auf einmal gar nichts mehr, den Patienten wird übel, sie können zwischenzeitlich sogar nichts mehr sehen. Einige Menschen leiden schwer unter den fiesen Kopfschmerz-Attacken. Neue Mittel sollen den Betroffenen nun das Leben erleichtern.

Zum Beispiel soll eine neue Methode, die Elektro-Akkupunktur, eine Kombination aus Strom und Nadel, die Schmerzen von Migräne-Patienten lindern. Es soll auch bald eine Spritze gegen chronische Migräne geben, in Deutschland wird sie bereits getestet.

Wie diese verschiedenen Methode genau funktionieren, erfährst du hier – im Video!

Was taugt die Migränespritze?

Eine Frau aus Australien hatte das Glück, dass ihre Migräne-Attacken mit der Hilfe eines Daith-Piercings verschwanden. Es gibt aber, wie du siehst, auch andere Methoden und Medikamente.

Lass dich nicht entmutigen, wenn die Mittel alles andere als preiswert sind. In diesem Fall kannst du bei deiner Krankenkasse anfragen, ob die Kosten vielleicht übernommen werden. Einen Versuch ist es wert! Bist du Migräne-Patient und hast schon alles ausprobiert? Würdest du diese neuen Methoden ausprobieren? Verrate es uns in den Kommentaren oder bei Facebook.

Bildquelle: iStock/hobo_018


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?