Studio portrait of unrecognizable pregnant woman sitting on sofa isolated on white background
Juliane Timmam 07.06.2017

Es gibt so viele Dinge, die man während einer Schwangerschaft nicht essen darf. Was bisher vielleicht nur wenige werdende Mütter wussten: Als Schwangere muss man auch bei vielen Getränken vorsichtig sein. „Hauptsache alkoholfrei“ ist nicht die einzige Regel, die man vor der Geburt beachten sollte.

Eine amerikanische Studie fand heraus, dass der tägliche Verzehr von Diät-Drinks in der Schwangerschaft den Fötus negativ beeinflussen kann. Das Risiko, dass das Kind schon in der Kindheit dick wird, verdoppele sich damit. Für eine Studie des amerikanischen „National Institutes of Health“ wurden Daten von 91.000 Frauen aus einer Langzeitstudie (1996 bis 2002) unter die Lupe genommen.

Für aktuelle Studien hatten Wissenschaftler Daten von 900 der Frauen, die Schwangerschaftsdiabetes entwickelt hatten, genauer analysiert.

Man teilte die Schwangerschafsdiabetes-Frauen in drei Gruppen auf:

  • Schwangere Frauen, die Wasser tranken
  • Schwangere Frauen, die Drinks mit künstlichen Süßstoffen und
  • Schwangere Frauen, die normal gezuckerte Getränke tranken

Dabei entdeckten die Forscher: Bei Müttern, die während der Schwangerschaft mindestens einen Diät-Drink am Tag tranken, waren 60 Prozent der Kinder bei der Geburt später übergewichtig, im Vergleich zu Kindern aus der Wasser-Gruppe. Außerdem waren doppelt so viele der Diät-Drink-Kinder bis zu ihrem siebten Lebensjahr übergewichtig oder dick.

Frauen, die in der Schwangerschaft Wasser tranken, konnten das Risiko, dass ihr Kind bis zum siebten Lebensjahr dick wird, um 17 Prozent senken.

Softdrinks in der Schwangerschaft

Schwangere sollten besser keine Drinks, die Süßstoffe enthalten, trinken.

Lieber nur Wasser trinken?

Egal ob es nun Diät-Cola oder normale Cola ist, für Schwangere bleiben beide Drinks ungesund. „Unsere Ergebnisse deuten an, dass Getränke mit künstlichen Süßungsstoffen während der Schwangerschaft das Risiko für spätere Kindheits-Fettleibigkeit im Vergleich zu gezuckerte Getränke nicht im Geringsten verringert“, erklärte einer der Haupt-Autoren der Studie, Cuilin Zhang, über die Studienergebnisse. Was Cola in der Schwangerschaft noch alles für Folgen haben kann, liest du hier. Wie siehst du das? Trinkst du oder hast du während der Schwangerschaft gezuckerte Getränke getrunken? Erzähle uns doch von deinen Erfahrungen in den Kommentaren!

Bildquelle: iStock/FtLaudGirl, iStock/Halfpoint


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?