Übersäuerung des Körpers
Susanne Falleram 04.01.2017

Fühlst Du Dich oft müde, schlapp und antrieblos, weißt aber nicht so richtig, woher das kommt? Dann solltest Du darüber nachdenken, ob bei Dir nicht eine Übersäuerung des Körpers vorliegt. Ein unausgeglichener Säure-Basen-Haushalt hat nämlich so einige negative Auswirkungen auf den Körper, woran viele Leute jedoch gar nicht denken. Wie eine solche Übersäuerung entsteht und was Du zur Entsäuerung tun kannst, erklären wir Dir hier.

Wie kann ich eine Übersäuerung feststellen?

Ob Dein Körper übersäuert ist, kannst Du ganz einfach mit einem kleinen Test feststellen: Besorge Dir einfach pH-Teststreifen, gib etwas Speichel oder Urin darauf und warte kurz. Der Streifen verfärbt sich beim Messen und Du kannst anhand der mitgelieferten Skala ablesen, ob Du tatsächlich eine Übersäuerung des Körpers hast. Wenn dem so ist, bleiben nur noch die Fragen: Woher kommt das eigentlich und wie bekommt man eine gesunde Balance wieder hin?

Übersäuerung des Körpers

Die Übersäuerung des Körpers ist eine Ursache von vielerlei Krankheitssymptomen. Trotzdem haben die wenigsten sie auf dem Schirm.

Was sind typische Ursachen und Symptome?

Es gibt so einige Gründe, warum der Körper übersäuert. In den meisten Fällen ist es eine ungesunde Lebensführung, die Schuld am Ungleichgewicht im Körper ist. Zu dieser zählen zum Beispiel die Aufnahme von…

  • zu viel Alkohol
  • zu viel Nikotin
  • zu viel Kohlensäure in Wasser und Softdrinks
  • zu vielen Milchprodukten und tierischem Eiweiß in Form von Fleisch oder Eiern
  • zu vielen Fertigprodukten mit chemischen Zusatzstoffen (Glutamat, Aspartam…)
  • zu viel Weißbrot

Neben zu vielen Drinks, Zigaretten und ungesunder Ernährung kommt dauerhafter Stress als ein weiterer, wichtiger Faktor hinzu, der den Körper aus der Bahn werfen kann.

Während es bei den Lebensmitteln die Inhaltsstoffe sind, die den Körper übersäuern lassen, wirkt sich Stress primär auf den Hormonhaushalt aus. Durch die vermehrte Produktion von Adrenalin und Cortisol wird unter anderen die Verdauung gehemmt, wodurch der Körper Säuren nicht mehr richtig abbauen kann. Ein hastige, gestresste Atmung sorgt zudem dafür, dass nicht mehr genügend Sauerstoff ins Blut gelangen kann, wodurch der Abtransport von sauren Stoffen ebenfalls erschwert wird. Kurz gesagt: Der Stoffwechsel ist gestört, sodass der Körper den Säure-Basen-Haushalt nicht aufrechterhalten kann.

Die Folgen bzw. Anzeichen einer Übersäuerung des Körpers sind, wie bereits erwähnt, vor allem ständige Müdigkeit und Antriebslosigkeit, aber auch Konzentrationsmangel, Kopfschmerzen und Übelkeit können Symptome einer Übersäuerung sein. Sogar das äußere Erscheinungsbild (vor allem schlechte Haut und Zahnprobleme) leidet, wenn Dein Körper übersäuert. Auch Übergewicht kann die Folge sein.

Übersäuerung des Körpers

Ein ungesunder Lebensstil führt zu einer Übersäuerung des Körpers.

Wie kann ich die Übersäuerung des Körpers behandeln?

Es gibt glücklicherweise einige einfache Mittel gegen eine Übersäuerung des Körpers, die Du im Fall der Fälle ausprobieren kannst. Sie eignen sich übrigens auch, um dem ganzen Schlamassel vorbeugen zu können.

# Schüssler-Salze

Nicht nur zum Abnehmen eignen sich Schüssler Salze, auch, um den körpereigenen pH-Wert auszugleichen, sind sie ein kleines Wundermittel. Geeignet sind für die Behandlung die Schüssler Salze Nr. 9 (Natrium phosphoricum) und Nr. 10 (Natrium sulfuricum). Sie können überschüssige Säure im Organismus neutralisieren.

# Basische Lebensmittel und Getränke

Einer Übersäuerung des Körpers wirkt man natürlich auch mit einer basischen Ernährung entgegen. Bestimmte Lebensmittel wie Äpfel, Blumenkohl, Petersilie oder Ingwer gleichen den Säure-Basen-Haushalt wieder aus. Frei nach dem Motto: Du bist, was Du isst! Eine komplette Liste basischer Lebensmittel haben wir ebenfalls für Dich. Daneben können übrigens auch basische Tees wohltuend sein, zum Beispiel mit Brennnessel und Melisse.

Um Deine Ernährung so gesund wie möglich zu gestalten, haben wir Dir in unserem Video noch ein paar weitere hilfreiche Tipps zusammengestellt:

# Ruhe und Entspannung

Zur Stressbewältigung solltest Du es mal mit Yoga, Atemübungen oder Meditation versuchen. So kannst Du nicht nur einer Übersäuerung des Körpers entgegensteuern, sondern auch Deine innere Unruhe bekämpfen.

Eine Übersäuerung des Körpers betrifft wohl ganz unbemerkt viele von uns. Daher kann es nicht schaden, dies einmal gründlicher zu inspizieren und gegebenenfalls den Lebensstil etwas anzupassen. So sorgst Du mit nur wenigen, kleinen Änderungen im Alltag für ein rundum besseres Wohlbefinden. Hast Du es schon einmal Basenfasten versucht? Verrate uns Deine Tipps und Erfahrungen mit einer basischen Ernährung gerne in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/AndreyPopov, iStock/fizkes, iStock/Stefano_Carnevali

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?