glas wie vagina
Katharina Meyeram 06.10.2017

Altern gehört zum Leben wohl oder übel dazu. Und man sieht es nicht nur unserem Gesicht irgendwann an, dass wir keine blutjungen Teenies mehr sind. Auch unsere Vagina erfährt im Laufe der Jahrzehnte einige erkennbare Änderungen.

Um die Augen bilden sich kleine Fältchen, die Haut am Hals hängt ein bisschen und dein Busen war auch schon mal fester? Herzlichen Glückwunsch, du bist alt! Oder zumindest älter. Und das ist vollkommen in Ordnung! Doch wusstest du, dass man auch deiner Vagina ihr Alter ansehen kann? Zumindest gibt es typische kleine Änderungen, die in jedem Jahrzehnt deines Lebens auftreten können.

Auch deine Vagina altert.

Auch deine Vagina altert.

Deine Vagina mit 20

In deinen 20ern kannst du erst einmal drei Kreuze machen, denn: Deine Pubertät ist vorbei! Während in dieser vor allem Wachstum auf dem Plan stand (Hallo, Brüste!), schrumpft deine Vagina mit etwa 20 Jahren sogar wieder. Zumindest die äußeren Schamlippen. Das liegt daran, dass das subkutane Fett deines Körpers mit dem Alter abgebaut wird – auch an deinen Genitalien.

Fallen dir Veränderungen an deiner Vagina auf?

Fallen dir Veränderungen an deiner Vagina auf?

Deine Vagina mit 30

Ab etwa 30 Jahren kann es vorkommen, dass deine inneren Schamlippen dunkler werden. Das liegt an der hormonellen Umstellung, die eine Schwangerschaft oder auch einfach nur das Altern mit sich bringen kann. Eine vaginale Geburt kann ebenfalls einige Änderungen an deiner Vagina mit sich bringen. Es ist allerdings ein Mythos, dass zu viel Sex oder eine Geburt sie dauerhaft ausleiern könnten. Mit der Zeit findet jede noch so geweitete Vagina zu ihrer alten Form zurück! (Weitere Mythen über die Vagina, die viele Frauen glauben, findest du hier!)

Keine Sorge, ausleiern kann deine Vagina nicht!

Deine Vagina mit 40

Mit 40 sinkt deine Fruchtbarkeit (leider) immer schneller. Doch das heißt (ebenfalls leider) nicht, dass du deine Periode nicht mehr bekommst. Dennoch ist sie in den 40ern kürzer, was ein ziemlich schöner Nebeneffekt des Alterns ist. Was etwas weniger schön ist: Wer mit dem Alter auch ein paar Pfunde ansammelt, könnte eine schwächere Beckenbodenmuskulatur bekommen. Das kann dazu führen, dass du deine Blase nicht mehr so gut kontrollieren kannst. Zum Glück gibt es viele einfache Übungen, die die Muskulatur da unten wieder stärken! Außerdem sorgt ein niedriger Östrogenspiegel in diesem Alter dafür, dass der Säure-Basen-Haushalt deiner Vagina gestört wird. Dadurch bist du anfälliger für Blasenentzündungen und könntest eine höhere Trockenheit verspüren. Sprich in diesem Fall am besten mit deinem Frauenarzt, was du dagegen machen kannst. (Ein Tipp bei einer trockenen Vagina? Viel trinken!)

Graue Haare, wie bei Samantha in SATC, sind nur eine der Alterserscheinungen deiner Vagina.

Kein Grund zum Verzweifeln – das Altern gehört zum Leben schließlich einfach dazu. Und egal in welchem Alter, deine Vagina hat immer deine Liebe verdient! Welche dieser Veränderungen hast du schon an dir bemerkt? Verrate es uns in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/sserg_dibrova, giphy.com


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?