Immunsystem stärken Hausmittel
Katja Nauckam 12.09.2017

Egal ob in der kalten Jahreszeit oder auch im Sommer: Ein starkes Immunsystem ist wichtig für unser Wohlbefinden. Da wir täglich mit Viren und Bakterien in Berührung kommen, wirkt eine gute Abwehr wie ein Schutzschild. Es gibt zahlreiche natürliche Hausmittel, die dein Immunsystem stärken.

Immunsystem stärken Hausmittel

Du solltest dein Immunsystem stärken! Hausmittel sind dabei die natürlichste Wahl.

Wie funktioniert das Immunsystem?

Unser Immunsystem ist nicht an ein bestimmtes Organ gekoppelt, sondern bezeichnet die Abwehrarbeit unserer Zellen im Knochenmark, der Milz, dem Thymus, den Lymphknoten und lymphatischem Gewebe im Darm sowie den Mandeln. Ohne das Immunsystem wäre unser Körper schutzlos jeglichen Umwelteinflüssen und Krankheitserregern ausgesetzt.

Das Immunsystem hat die Aufgabe:

  • Krankheitserreger unschädlich zu machen und aus dem Körper zu entfernen
  • Krankhafte körpereigene Zellen zu bekämpfen
  • Schadstoffe aus der Umwelt zu identifizieren und zu neutralisieren

Man unterscheidet zwischen zwei Abwehrsystemen, die eng miteinander vernetzt sind:

  1. Angeborene Abwehr: Die „Killer-“ oder „Fresszellen“ wehren Erreger allgemein ab und bekämpfen bakterielle Infektionen.
  2. Erworbene Abwehr: „Antikörper“ richten sich gegen spezifische Krankheitserreger und passen sich immer wieder an, sodass auch veränderte Bakterien und Viren bekämpft werden können.

Kennst du noch die Trickfilm-Reihe „Es war einmal das Leben“? Hier wird die Arbeit des Immunsystems sehr unterhaltsam und anschaulich erläutert:

Immunsystem stärken: Die besten Hausmittel

Eine der besten Methoden das Immunsystem zu stärken sind Hausmittel. Sie wirken natürlich, kosten selten viel Geld und haben keine Nebenwirkungen.

#1 Grünkohl und Rosenkohl

Grün- und Rosenkohl sind die ultimativen Helfer für dein Abwehrsystem. Im Herbst und Winter gibt es die Kohlsorten in Hülle und Fülle. Sie versorgen deinen Körper sowohl mit Vitamin C als auch mit Folsäure. Mit einer Portion von 200 Gramm deckst du bereits deinen Tagesbedarf an Vitamin C. Du kannst den Kohl gekocht zu Kartoffeln und anderem Gemüse reichen oder machst dir daraus einen leckeren grünen Smoothie. Die meisten Vitamine hat er in rohem Zustand!

#2 Nüsse

Neben Vitamin C ist auch Vitamin E sehr wichtig, um das Immunsystem zu stärken. Daher solltest du viele Nüsse essen, die den Körper mit notwendigen Antioxidantien versorgen. Dazu gehören Mandeln, Pistazien, Haselnüsse, Paranüsse und Walnüsse. Übrigens regen sie auch die Gehirnaktivität an und sind daher ein super Büro-Snack für zwischendurch.

#3 Echinacea

Die Sonnenhutpflanze oder auch Echinacea ist in Tropfenform sehr beliebt, da sie das Immunsystem anregt. Die Heilpflanze schützt die Schleimhäute der Atemwege vor Viren und anderen Erregern. Neben den Tropfen gibt es Echinacea auch als Saft oder Tablette.

Immunsystem stärken Hausmittel Knoblauch

Knoblauch ist eine richtige Wunderknolle in Sachen Abwehr.

#4 Knoblauch

In den Balkan- und Mittelmeerländern gibt es fast kein Gericht ohne Knoblauch. Neben der wohlschmeckenden Würze ist er dort auch als wichtiger Treiber für einen gesunden abwehrstarken Körper bekannt. Daher können wir dir nur empfehlen kurz vor jeder Erkältungssaison so viel Knoblauch wie möglich zu verzehren. Frischer roher Knoblauch im Salat wirkt natürlich am besten. Es gibt ihn aber auch in Kapseln oder als Saft.

#5 Asiatischer Ginseng

In der chinesischen Medizin gilt der asiatische rote Ginseng als Allheilmittel. In Studien wurde nachgewiesen, dass seine Wurzel tatsächlich gegen Entzündungen wirkt und Grippeviren abwehren kann. Eine angenehme Nebenwirkung des Ginsengs ist auch, dass er die Libido anregt. Du nimmst ihn als Tonikum, Tablette oder Tee zu dir.

#6 Paprika

Wichtig für dein Immunsystem ist Vitamin C. Paprika ist eine richtige Vitamin-C-Bombe und noch dazu sehr lecker. Besonders viel Vitamin C enthält mit 140 Milligramm pro 100 Gramm die rote Paprika. Hier schlägt er sogar Spinat und Brokkoli um Längen. Verzehre Paprika am besten roh im Salat oder mit einem leckeren Joghurt-Dipp. Rohkost enthält immer die meisten Vitamine.

#7 Kurkuma

Das gelbe Kurkuma-Gewürz aus dem asiatischen Raum gilt als Immunsystem-Booster. Kurkuma ist ein Antioxidans, das die freien Radikale im Visier hat, die den Körper schädigen. Außerdem optimiert er die Ausbildung von T-Zellen, die wichtig für die Bekämpfung von Krankheitserregern sind. Wer gern indisch kocht, hat Kurkuma immer zu Hause und würzt seine Speisen am besten immer kräftig damit. Es gibt ihn aber auch in hoch konzentrierter Kapsel- oder Pulverform zum direkten Einnehmen.

#8 Sanddorn

Noch mehr Vitamin-C-Gehalt als Zitrusfrüchte und die oben genannte Paprika hat nur der Sanddorn. Die kleinen orangefarbenen Früchte, die vor allem rund um die Ostsee in hoher Zahl natürlich vorkommen, enthalten 450 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm. Das hat ihnen auch den zweiten Namen „Zitronen des Nordens“ eingebracht. Durch ihren säuerlichen Geschmack kannst du diese Beere roh fast nicht genießen, daher werden aus ihr Liköre, Schokoladen, Säfte, Konfitüre oder Kompott zubereitet.

Immunsystem stärken Hausmittel Ingwer

Ein täglicher Ingwer-Shot macht dich fit.

#9 Ingwer

Die gelbe Knolle wirkt sich extrem positiv auf den Körper aus: Sie wirkt nicht nur antibakteriell, sondern auch muskelentspannend, durchblutungsfördernd und regt die Verdauung an. Wenn die Erkältung bereits im Anflug ist, hilft nichts so gut wie ein frischer Ingwer-Aufguss. Mit regelmäßigem Genuss von Ingwertee oder Kapseln beugst du auch vor und stärkst deine Zellen. In den USA liegen seit einiger Zeit Ingwer-Shots voll im Trend. Stars wie Selena Gomez oder Gigi Hadid schwören auf einen Smoothie aus ein paar Stücken rohem Ingwer, den Saft einer halben Zitrone und etwas Honig. Wer das Brennen aushalten kann, sollte mehrmals die Woche den gesunden Saft trinken. Doch nicht jeder verträgt diese Schärfe auch gut. Fang also am besten mit kleinen Mengen an.

Ursachen für ein schwaches Immunsystem

Wenn deine Abwehr geschwächt ist, können Erreger leichter eindringen und du unterliegst einer Infektion. Wenn du mehrmals im Jahr krank bist, solltest du dein Immunsystem unbedingt stärken. Es gibt sehr viele verschiedene Ursachen für ein schwaches Immunsystem. Neben einigen Ursachen, gegen die man etwas tun kann, haben auch chronische Krankheiten wie AIDS und Leukämie oder Erbkrankheiten Immunschwäche zur Folge.

Folgende Einflüssen können dein Immunsystem schwächen:

  • Psychischer und körperlicher Stress
  • Schlechte, ungesunde, unausgewogene Ernährung
  • Mangel an Zink und Vitamin C
  • Entzündliche Darmerkrankungen
  • Zu wenige Lymphozyten (weiße Blutkörperchen)
  • Alkohol-, Nikotingenuss und sonstige Drogen
  • Zu geringe Magensäurekonzentration
  • Fehlende Bewegung
  • Schlafmangel
  • Schwangerschaft

Du kannst also neben einigen Hausmitteln, die wir dir gleich empfehlen werden, auch einiges für dich tun, indem du gesund lebst. Das heißt, viel Bewegung, ausreichend Entspannung im Alltag und eine ausgewogene Ernährung sorgen nicht nur für eine gute Figur, sondern helfen deinem Immunsystem bei der Abwehr.

Mit dem Aufbau der Abwehr kannst du nicht früh genug anfangen. Einige der Hausmittel sind ja auch noch dazu lecker und könnten zu deinen wöchentlichen Beautyritualen gehören. Um dein Immunsystem zu stärken, solltest du außerdem täglich viel Wasser trinken, ausreichend schlafen und Sportübungen in deinen Alltag integrieren. Kennst du weitere Tricks, um fit zu bleiben? Verrate sie uns doch in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/colnihko, g-stockstudio, Amarita, ALLEKO

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?