Innere Unruhe bekämpfen
Susanne Falleram 03.01.2017

Meistens merkt man es tagsüber, wenn man erfolglos versucht, sich zu konzentrieren. Oder man spürt es nachts, wenn man einfach nicht einschlafen kann. Die Rede ist von einer inneren Nervosität, einem latenten Gefühl von Stress, das sich einfach nicht abschalten lässt. Geht es Dir auch manchmal so? Dann solltest Du die innere Unruhe bekämpfen. Mit welchen Tipps und Hausmitteln Dir das gelingt, das verraten wir Dir hier.

Innere Unruhe: Was sind die typischen Ursachen und Symptome?

Selbst dann, wenn Du gerade mal keine Verpflichtungen hast und eigentlich entspannen könntest, fühlst Du Dich hibbelig und unruhig? Mit diesem Problem stehst Du nicht alleine da. In unserer modernen Gesellschaft, in der Leistungsdruck und Multitasking zum Dauerzustand gehören, kann es schnell passieren, dass das seelische Gleichgewicht durch Stress, Überarbeitung und Co. ins Wanken gerät. Dann nerven selbst der kleinste Huster, die summende Fliege im Raum oder die Schritte im Büroflur.

Das Problem, wenn man ständig gereizt ist: Auf Dauer macht dieser Zustand der inneren Unausgeglichenheit krank. Die Folge sind oft gesundheitliche Beschwerden wie:

Darum solltest Du Deine innere Unruhe bekämpfen – und zwar möglichst schnell. Behilflich sind Dir dabei ein paar gezielte Handlungsweisen und Hausmittel.

Innere Unruhe bekämpfen

Ruhe und Gelassenheit finden, das ist das Ziel, wenn Du Deine innere Unruhe bekämpfen willst.

Innere Unruhe bekämpfen: Mit diesen Tipps gelingt es Dir

Zeit für mehr innere Ruhe und Ausgeglichenheit! Die folgenden Methoden helfen Dir, Deine geistige Balance wieder herzustellen.

#1 Bekämpfe Deine innere Unruhe durch Bewegung

Manchmal kann es das Beruhigendste für den Kopf sein, wenn Du Dich körperlich so richtig auspowerst. So vertreibst Du negative Gedanken, die Dir im Kopf herumschwirren und baust Stress, Frust und Ärger ab. Du bist ein Sportmuffel? Auch ein kleiner Spaziergang vorm Schlafengehen kann bereits helfen.

#2 Nasche ein paar Nüsse

Nüsse sind echte Nervennahrung! Eine Handvoll Cashews, Mandeln, Haselnüssen und Co. täglich, hebt Deine Konzentration und liefert Dir Magnesium und B-Vitamine, die Dich entspannen und vor Nervenschäden schützen.

Bist Du eigentlich ein Stressesser? Mach unseren Test und finde es heraus!

819056

#3 Nimm Weißdorn oder Kamille zu Dir

Als natürliche Hausmittel können Dir Weißdorn und Kamille dabei helfen, schneller zur Ruhe zu kommen. Du kannst sie in Form von Tees oder Kapseln zu Dir nehmen. Gerade vor dem Einschlafen beruhigen sie die Nerven und lassen Dich schneller einschlafen. So kannst Du Dich besser erholen und Deine innere Unruhe bekämpfen.

#4 Schalte sämtliche Geräte ab

Ja, auch Dein Smartphone. Digital Detox heißt das Zauberwort! Die ständige Erreichbarkeit und Beschallung mit bunten Bildern und lauten Tönen ist eine nicht zu unterschätzende Ursache für innere Unruhe. Gönn Dir also ab und zu mal eine Pause, schalte Handy, Fernseher, Radio, Laptop und Co. aus und genieße die komplette Ruhe, die sich breit macht.

#5 Zwischendurch einfach mal lachen

Bei all der Ernsthaftigkeit im Alltag solltest Du für innere Ruhe und Zufriedenheit niemals vergessen, ab und zu mal zu lachen. Das Leben sollte man nicht immer bierernst nehmen, sondern mit Humor und Leichtigkeit. Ob Du Dir etwas von Deinem Lieblingscomedian ansiehst oder einfach mal einen Abend mit lauter Katzenvideos verbringst, ist Dir überlassen. Hauptsache, Du lässt durch lautes Lachen mal richtig Dampf ab und kannst so Ärger, Ängste und Stress vergessen. Lachen wird nicht umsonst als die beste Medizin bezeichnet!

Nimm’s leicht: Hier verraten wir Dir, wie Du gelassener wirst!

Artikel lesen

#6 Täglich Entspannungsübungen machen

Von Atemübungen über Yoga bis hin zu Meditation kann Dir schließlich auch eine Vielzahl von Entspannungsübungen helfen, Deine innere Unruhe zu bekämpfen. Wenn Du Dir dazu noch ruhige, entspannende Musik anmachst, findest Du schnell zu Deiner inneren Ausgeglichenheit.

Ein Beispiel für eine Entspannungsübung aus dem autogenen Training kannst Du Dir hier ansehen und gleich mal selber ausprobieren:

Die innere Unruhe bekämpfen ist etwas, das man ernst nehmen sollte, wenn die Gedanken nur noch am Kreisen sind und der Kopf nicht mehr abschalten kann. Dann heißt es nämlich, die Lebensweise zu ändern und im Alltag gezielt auf Tipps und Hausmittel zur Stressbewältigung zu setzen. Hast Du noch weitere Entspannungstipps parat? Teile Deine Erfahrungen gerne in den Kommentaren mit!

Bildquellen: iStock/KatarzynaBialasiewicz, iStock/macniak

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?